Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
SaberRider_GER

Interesse am Kauf eines UM 2+ (Extended) // Fragen

Recommended Posts

Moin UM Community,

ich habe mich frisch registriert, da mich der UM 2+ (Extended) als 3D Drucker sehr interessiert.

Bevor ich jedoch blind einen 3D Drucker kaufe, möchte ich mich schon weitestgehend vorher darüber informieren.

Daher möchte ich diesen Thread nutzen, um einige Fragen zu stellen. Parallel dazu, nutze ich natürlich noch das Forum und die Suchfunktion.

1. Gibt es hier einen "Essentials" Thread, in dem alles wichtige rund um den UM 2+ enthalten ist?

2. Von Beruf bin ich Kunststoffingenieur (letztes Jahr fertig geworden), daher kenne ich mich mit der Kunststoffmaterie "grundsätzlich" aus. Allerdings muss ich gestehen, bei der Anzahl an Materialien bin ich doch ein wenig überwältigt. Gibt es daher irgendwo Material Guides/Tutorials ? Nach dem Schema, diese Materialien gibt es für den 3D Druck (Desktope/Home/Hobby - Niveau), das können die Materialien, Eigenschaften, etc.

3. Wenn ich mir den Drucker kaufen sollte, was sollte man dann als erstes machen, wenn man ihn hat :D ? Bezogen auf umrüsten, modifizieren oder ähnliches?

4. Was sind typische Probleme/Schwierigkeiten beim 3D Drucker? Verschleiss, Wartung, beim Drucken der 3D Modelle (gibt es irgendwo Probleme/Grenze bei Formen eines 3D Modells?), etc. ?

Ich würde mich über eure Hilfe freuen, vielleicht kann ich mir die ein oder andere Frage selbst beantworten.

Danke + Gruß

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

1) Da oben im Menü Resources, mal die Anleitung zum Drucker und die Tipps anschauen, ich finde die Doku insgesamt recht ordentlich. Sehr lesenswert ist auch: http://support.3dverkstan.se/category/31-guides bzw. https://fbrc8.zendesk.com/hc/en-us

2) Schau mal hier: http://nicklievendag.com/filament-guide/

3) Nix, der UM2(E)+ ist gut so wie er ist. Da ist erstmal nix was man modifizieren müsste. Nach dem Auspacken vielleicht gucken ob die Madenschrauben in den Pulleys angezogen sind meine waren alle locker.

Dann erst mal mit dem normalen PLA (liegt ja ne Rolle bei) drucken und nicht gleich zu den Exoten gehen. Lieber erst mal mit dem unkomplizierten PLA ein Gefühl für die Sache bekommen.

4) Am meisten Übung braucht das korrekte Ausrichten/Nivellieren des Druckbetts und der Abstand von Düse zum Bett - siehe: https://ultimaker.com/de/resources/18769-calibration und damit einhergehend Probleme mit der Druckbetthaftung - siehe auch hier: https://ultimaker.com/de/resources/257-bed-adhesion Fand ich zumindest.

In die gleiche Kerbe schlägt der Verzug ("Warping") der Materialen, wohl das größte Übel beim drucken, PLA ist da auch recht gutmütig. Typische Probleme bei Formen sind sonst Überhänge und dabei die Frage: wie rum leg ich das nun aufs Druckbett, muss ich das Objekt zerschneiden und in mehreren Teilen drucken oder kann ich Stützen setzen.

Verschleiß sollte die nächsten paar hundert Druckstunden erst mal nix gross anfallen. Standard Aufgaben wie gelegentliches Düsen reinigen ( https://ultimaker.com/en/resources/149-atomic-method ) und das Druckbett sauber halten bzw. eventuelle genutzte Haftverbesserungen wie Klebestift, Haarspray halt entsprechend erneuern.  Nach ein paar Wochen bissl Nähmaschinen-Öl für das Gestänge und etwas Fett (liegt bei) für die Z-Achse schadet gewiss auch ned. Steht aber auch alles hier: http://support.3dverkstan.se/category/9-maintenance

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo und Willkommen,

also ich habe auch erst seit kurzem den UM2+ und kann dir nur eine Empfehlung aussprechen.

Im Prinzip packst du ihn aus, hängst ihn an die Steckdose und kannst direkt losdrucken.

Bezüglich der Materialien habe ich mir von verschiedenen Herstellern PLA (drucke nur PLA) gekauft und diese getestet. (Schau mal nach #3DBenchy, ist ein sehr guter Test)

Letztendlich komme ich am besten mit Colorfabb PLA/PHA und Innofil3D PLA klar.

(Das Hauseigene von Ultimaker ist auch super klasse, mir aber zu teuer).

Modifikationen brauchst du keine. Allerdings gibt es haufenweise nützliche Upgrades, welche einem schon das Leben erleichtern.

Es empfehlen sich zB:

- Ein anderer Lüfterhalter (kannst dir ausdrucken), damit die rechte Seite neben der Düse besser gekühlt wird.

- Raspberry Pi mit Kamera, falls du den Drucker über die Ferne überwachen und steuern willst.

- Ein anderer Slicer mit mehr Einstellmöglichkeiten als Cura (Simplify 3D, Slic3r,...)

- Standfüße, da der UM2+ direkt auf der Glas(seiten)wand steht und den Tisch verkratzt.

- Eine bessere Filament Zuführung bzw. Filament Box, um dieses trocken zu halten.

- und vieles mehr.

Du kannst dir natürlich auch deine eigenen Verbesserungen entwickeln und ausdrucken.

Ergänzend zu dem o.g. Guide hier noch einer von Simplify3D (Vor paar Tagen veröffentlicht):

https://www.simplify3d.com/support/print-quality-troubleshooting/

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier meine kleine Liste, die man am UM haben sollte.

http://www.amazon.de/Kraft-Pr%C3%A4zisions%C3%B6ler-%C3%96ler-Punkt%C3%B6ler/dp/B005VAK63K

Dazu Balistol und schon ist der Drucker optimal geschmiert und duftet gut dabei. :D

Die neuen UM haben einen anderen Förderer. Möglich das die sofort besser laufen. Aber was Du auch machst, irgendwann fängst Du auch mal an was am Drucker abzuschrauben. Und da ist es Sinnvoll, vorher schon die passenden Schrauben als Ersatz zuhause zu haben. Ich wechsel nach und nach alle meine originalen UM2-Gurkenschrauben durch bessere Torx Schrauben aus. Die neuen halten besser. Gibts bei Ebay für kleines Geld in kleinen Mengen.

Die Stepper haben eingeklebte Madenschrauben. Die halten bei meinem UM2 auch nix aus. Da habe ich schon Ersatz liegen.

Wenn Dein Drucker schon einen Olsenblock haben sollte, da steht eine kleine Fächerscheibe zum Klemmen der Heizung und Termosensor drinne. Gleich bei Ebay als Ersatz kaufen. Nicht weil die in der Qualität schlecht ist, sondern weil sie so klein ist und runterwegfallen könnte. Und ich verspreche Dir, irgendwann wird irgend etwas runterfallen und erst wieder auftauchen, wenn Du über Umwege Ersatz beschaft hast. :D

Auf http://www.thingiverse.com/search/page:2?q=oobdoo&sa= kannst Du sehen was ich schon alles an meinem UM2 verändert habe. Das brauchst Du nicht alles, könnte aber bei Bedarf ne Anregung sein.

Zum Entgraten usw. brauchst Du gutes Werkzeug.

http://www.amazon.de/78-61-125-Electronic-Mehrkomponenten-H%C3%BCllen/dp/B000RVIZ18 ist schön flach und man kommt überall gut rein.

Manchmal muß man Stützmaterial um die Ecke rum entfernen. Dafür ist http://www.amazon.de/Knipex-3125160%C2%A0Flachrundzange-Komfort-Grip-gewinkelt/dp/B003RWS9FQ super geeignet. Achtung beim Mondpreis im Link. Die gibts natürlich woanders zu normalen Preisen. ;)

Entgraten an engen Stellen: http://www.amazon.de/langlebige-Keramik-Skulptur-Carving-Werkzeug/dp/B017OUTCXE

Ist für Tonerarbeiten gedacht. Läßt sich aber auch prima scharf schleifen und für 3D-Druck mißbrauchen. ;)

Filament sollte vernänftig gelagert werden. Da bieten sich unzählige Plastikdosen an, sofern sie Luftdicht anschließen können.

So, mehr fällt mir aktuell nicht mehr ein. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

[[Template core/front/global/_customFooter does not exist. This theme may be out of date. Run the support tool in the AdminCP to restore the default theme.]]
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!