Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
HMax

Wie ist die Rechtslage in Thingiverse?

Recommended Posts

Hallo,

 

ich bin mir nicht ganz sicher ob ich hier diese Frage stellen kann, ich tu es trotzdem mal.

Leider bin ich nicht so richtig fündig geworden wie die Rechtslage in Thingiverse bei selbst erstellten Objekten ist und zwar wegen der Haftung für Schäden bei der benutzung des Objektes und bei anderen rechtlichen Fragen.

Hat sich da schon mal jemand damit befaßt und wurde hier schon mal drüber diskutiert?

Ich würde mich freuen, wenn mir da geholfen werden könnte, vielen Dank.

 

Gruß HMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu Beginn mache ich mal das, was einige User auch auf Thingiverse machen: einen Haftungsausschluss. Das Folgende wiederspiegelt meine Meinung / Erfahrung und muss nicht zwangsläufig mit der gültigen Rechtssprechung, insbesondere der amerikanischen, übereinstimmen.

Die amerikanische Rechtssprechung ist sicher im Fall von Thingiverse die relevante, weil Thingiverse ja Makerbot bzw. Stratasys gehört. Das hat sich auch unlängst darin gezeigt, dass die Walt Disney Company Thingiverse auf rechtlichem Weg gezwungen hat, Designs mehrerer User vom Netz zu nehmen, da diese Designs Markenrechte von Walt Disney verletzt hätten.

Geht es umgekehrt um die Haftung von Schäden bei der Benutzung von gedruckten Objekten mit Vorlage von Thingiverse oder anderen 3D-Modell-Plattformen so mag es Unterschiede zwischen europäischem und amerkanischem Recht geben. Geht man mal von europäischem Recht aus, so gilt z.B. bei Maschinen, dass der Betreiber die Verantwortung hat und damit für Folgeschäden haftbar gemacht werden kann, wenn er z.B. Sicherheitshinweise nicht beachtet hat (z.B. ungenügender Schutz bei Laseranlagen).

In der Vergangenheit wurde hier im Forum auch über den Fall von gedrucktem Kinderspielzeug diskutiert (Materialwahl, Verletzungsrisiko bei Kaputtgehen etc.). Hier ist wohl am Besten der gesunde Menschenverstand anzuwenden: Wenn Du nicht willst, dass sich Dein Kind an einem scharfkantigem Bruchstück verletzt, dann gib ihm kein gedrucktes Spielzeug. Was sicher ist und was nicht, muss dann jeder selbst entscheiden. Gleiches gilt bei Tieren (ich würde sicher nicht einem Hund etwas gedrucktes geben, das er verbeissen kann).

Zusammengefasst würde ich sagen, die Verwendung von Designs von Thingiverse o.ä. geschieht auf eigenes Risiko (es kann ja auch an den Druckeinstellungen liegen wenn etwas bricht was nicht sollte). Umgekehrt wird zwar kaum jemand einen Design-Urheber einklagen, aber je nach Gegenstand kann ein Haftungsausschluss Sinn machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Dim3nsioneer,

 

vielen Dank für Deine umfangreiche und kompetente Antwort.

Ich habe in Thingiverse noch nichts reingestellt und mir ist auch nicht bekannt ob es ausreicht als Privatperson jegliche Haftung auszuschließen, eben auch wegen des amerikanischen Rechts, das mit hohen Summen beim Schadensfall agiert.

Man kann ja heut zu Tage wegen jeder Kleinigkeit verklagt werden, mich hat interessiert ob es bei Privatpersonen eine abgemilderte Rechtssprechung gibt, wie z.Bsp. bei e-Bay wo man eine Haftung ausschließen kann.

Nochmals vielen Dank für Deine Antwort.     Gruß   HMax

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Announcements

  • Our picks

    • Architect Design Contest | Vehicles.
      We're open for entries! - Design and submit your 3D designs of architectural entourage - vehicles - for a chance to win a large filament pack. Presenting an idea, an architectural design or something as big as an urban project isn't easy. A scaled model can really help to get your idea across.
        • Like
      • 24 replies
    • What The DfAM?
      I'm Steve Cox, an experienced engineer familiar with 3D printing. I wanted to share some DfAM guidelines with this community to help and make stronger parts.
      I'm also an Autodesk Certified Instructor for Fusion 360, so many of the images in ...
        • Thanks
        • Like
      • 23 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!