Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up
StephenF1

Druckqualität in den unteren Schichten sehr schlecht...

Recommended Posts

Posted · Druckqualität in den unteren Schichten sehr schlecht...

Hallo,

 

wir haben seit ein paar Monaten einen UMS5. Seit kurzem druckt er nur noch mist. Der gleiche Ausdruck mit unseren UM3 druckt dieses Teil bei gleichen Einstellung perfekt.
Habe schon einiges an den Einstellung versucht zu ändern, aber das Ergebnis ist das gleiche.
Die ersten 20-30 Schichten werden beschissen gedruckt, bei den weiteren Schichten sieht der Druck dann ok aus.

Weiß  jemand Rat?

IMG_3241.thumb.jpg.e3d8876956b57027a86f4dcd93aaee9c.jpg

IMG_3242.thumb.jpg.06b63b3027b076df2b9ce8369ea28f77.jpg

Hier noch vergleich UMS5 zu UM3

 

IMG_3276.thumb.jpg.8b24507210fd0cd5eeda3c4e8a3948bb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Druckqualität in den unteren Schichten sehr schlecht...

Mein Rat

 

Vergleiche nicht die Drucker. Die S5 sind anders.

Die Druckprofile etc. sind auf die anderen Drucker (UM3 usw) angelehnt. Du hast selbst einen Beweis erbracht das es nicht immer passt.

 

In Cura ist der S5 auf den Standard-Profilen PLA, ABS, PETG usw. nur ein UM3 mit größerem Bauraum.

Der UMS5 ist aber geschlossen. Daher passt das nur bis zu einem gewissen Prozentsatz 1:1.

Nutze nach Möglichkeit die Visual-, Draft- und Engeneering-Profile die sind besser auf den S5 abgestimmt.

 

Als Bundle, bzw. mit Airmanager arbeitet der Drucker anders als ohne.

Die Materialstation fungiert (ungewollt oder nicht) als eine Art Bauraumheizung.

Der Airmanager tut auch seinen Beitrag leisten um das Druckergebnis zu beeinflussen.

Faktisch gibt es aber keine speziellen Profile für S5 +Türen oder +Airmanager oder +Materialstation.

 

Ich gehe davon aus das dass PLA ist.

PLA mag es kühl und langsam beim Druck. Also würde ich Türen und Deckel offen lassen. (Dann wärst du näher in Richtung UM3 unterwegs und deinem ehem. Ergebnis.) Ich mache das jedenfalls so. Auch dann wenn ich denke das der Drucker abheben mag, weil der Airmanger auf vollgas dreht.

 

Versuche die Adhesion zu Verstärken. Dann müsste auch der Elefantenfuß verschwinden.

Schaue auch bitte ob du auch tatsächlich auf der Oberseite der Druckplatte druckst. Denn die Unterseite haftet schlecht.

Die Platte muss sauber und fettfrei sein. Ganz böse ist das Fett der Haut.

UHU Stick ist zwar empfohlen. Ich nutze aber lieber Haarspray und Magigoo Sticks. (Zumindest für PLA bis ABS)

 

Noch ein Rat.

Die Leute von Ultimaker-Team findest du oft im englischen Teil des Forums. Ein großer Teil der Benutzer hier ist kostrenfrei und mehr oder minder freiwillig hier. (Soll heißen "ich arbeite nicht bei oder für Ultimaker und bin unschuldig" 🙂)

 

Beim 3D-Druck kennen wir ein anderes Wording als auf dem Bau.
beschissen = fehlerhaft 😉

 

Ich hoffe das hilft etwas. Viel Glück!

Edited by UlrichC-DE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckqualität in den unteren Schichten sehr schlecht...

Danke dir für die Tipps. Ich werde mal die Türen und Haube offen lassen beim nächste drucken.

Das mit dem fehlerhaft merke ich mit gleich 😉

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...