Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
wemperor

Rapsöl / Canola Oil

Recommended Posts

Hi,

es gibt, kommend von anderen 3D Druckern reichlich gute Erfahrungsberichte über den Nutzen von kleinen Mengen Rapsöl auf dem PLA Filament. Die Anwendung sieht angeblich so aus, dass vor jedem Druck ein kleiner Tropfen auf den vordersten Bereich des Filaments aufgetragen wird. Dadurch werden Extruder Jams verhindert und die Qualität des Drucks angeblich massiv erhöht.

Die Diskussion erstreckt sich hier:

https://groups.google.com/forum/#!topic/makerbot/Wn-MKC1Ybm0/discussion%5B1-25-false%5D

Und es gibt sogar schon Ansätze das Filament dauerhaft zu ölen:

http://www.thingiverse.com/thing:103729

Da unser Ultimaker immer wieder kleinere Probleme mit Verstopfungen oder zu niedriger Extrusion hat, klang das ganz spannend. Es scheint auch noch niemand mit dem Ultimaker getestet zu haben, oder lieg ich da falsch?

Wenn es noch keine Berichte gibt, würde ich das die Tage einmal vorsichtig testen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ich mir auch schon überlegt, da ich relativ dickes Filament in der Grössenordnung von 2.95mm verwende und es einige Leute für Soft-PLA auch schon erfolgreich gemacht haben (gibt im Material-Unterforum mind. einen Bericht). Allerdings habe ich einen ziemlichen Respekt davor, dass Öl auf die Extruder-Rändelschraube kommt (sei es nur durch einen Retract) und der Gripp damit dahin ist... das ist bei einem Bowden-Extruder wie dem vom Ultimaker eine verschärfte Situation... :eek:

Du darfst es gerne versuchen; ich würde mir aber vorher überlegen, wie ich im schlechten Fall das Öl wieder von den Komponenten wegbekomme... :wink:

Und Du solltest hocherhitzbares (HOLL) Rapsöl nehmen (die Amis nehmen Mais-Öl), da Dir sonst das Hotend zu rauchen beginnt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das klingt immer interessanter.

Inzwischen habe ich auch einen Bericht über einen Ultimaker mit Filamentschmierung gefunden.

Der folgende Gegenstand: http://www.thingiverse.com/thing:48646 wird an eine Penetration der Bowde angebracht, so dass man Öl reinspritzen kann. Der Anwender dort hat PTFE/Keramik Spray genommen, in dem Fall ist mir Rapsöl aber deutlich lieber.

Ich würde also ein kleines Loch an der Bowde bohren und über eine Kanüle hocherhitzbares Öl einbringen, damit der Extruder nicht versaut wird. Testberichte gibts dann im Verlauf der Woche.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!