Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
netsrac

Wie kinderfreundlich (giftig) sind PLA und ABS?

Recommended Posts

Moin Jungs,

das erste was unser Kleiner mit den 3D gedruckten Spielsachen gemacht hat, ist sie in den Mund zu stecken :-(

Wie sieht das denn aus? Wie gifitig ist PLA? Ist das nach dem Drucken gefahrlos?

So weit ich das richtig gesehen habe, sind die meisten Spielsachen aus ABS (gegossen).

Zumindestens bei den Dämpfen warnt man ja her vor ABS als vor PLA, oder?

Danke...Netsrac

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist zwar jetzt nicht ganz genau eine Antwort auf Deine Frage, aber vielleicht hilft's trotzdem:

Ich habe Colorfabb nach der Lebensmittelsicherheit von _XT, einem PET-ähnlichen Stoff gefragt. Die Antwort war, dass das Material an sich problemlos sei und es in einem All-Metall-Hotend auch bleibe. Bei Hotends, die PEEK oder PTFE beinhalten sei diese Unbedenklichkeit also nicht mehr gewährleistet.

Daraus würde ich jetzt schliessen, dass gedruckte Teile nicht unbedingt als Spielsachen für Kleinkinder geeignet sind. Das heisst aber nicht, dass gegossene Spielsachen immer besser sind in dieser Hinsicht. Gerade das, was aus China kommt (und das ist heutzutage ja nicht gerade wenig), bleibt immer mal wieder bei einer Kontrolle hängen.

Und dann gibt's natürlich noch das Thema, dass an einem gedruckten Teil eher mal etwas wegbrechen kann (Verschluckungsgefahr) als an einem gegossenen Teil.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 0 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!