Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
socrasthes

Problem mit ablösender Oberfläche

Recommended Posts

Hallo,

Ich besitze seit ein paar Wochen einen Ultimaker2 und habe mit ihm bis jetzt

recht gute Ergebnisse erzielt (abgesehen von kleineren Problemen dich aber immer mit Hilfe dieses Forums beseitigen konnte). Nun habe ich allerdings eine Problem das ich bis jetzt noch nicht lösen konnte.

An ein paar Stellen meines Ausdrucks löst sich ein Stück eines Layers ab und

verzieht sich nach oben, der Drucker macht dann zwar ungehindert

weiter, aber durch das anheben ergibt sich dabei an diesen Stellen kein sauberes Ergebniss (Seltsamerweise nur an ein paar Stellen nicht an allen).

Da es sich bei den Objekten um Teile mit einem gewissen Überhang handelt und man aufgrund der grösse der Objekte keine Stützstrukturen einfügen kann bin ich nun ratlos.

 

Über Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

Lg Marc

Bilder:

http://v43i.imgup.net/IMG_0032aeb9.JPG

http://s81i.imgup.net/IMG_0035b2ba.JPG

http://z14i.imgup.net/IMG_0039866d.JPG

Drucker/Cura Einstellungen:

Layer hight: 0,1mm

Retract lenght: 5.50mm

Retract speed: 35mm/sec

Print Speed: 35ms

Nozzle Temp: 225°C

BuildplateTemp: 75°C

Fan 50% @ Layer 10

Fill Density: 100%

Travel Speed: 250mm/s

Minimum Travel: 1

Minimal extrusion before retracting: 0

Innofil3D weiss 2,85mm

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Von was genau dieses ablösen kommt kann ich dir nicht sagen, aber ich finde allgemein die Druckqualität nicht wirklich gut für 0.1mm Layer mit 35mm/s.

Mal probiert das Teil mit quick print auf normal zu drucken mit allen settings auf Standard?

Mal rein Interesse halber warum lässt du den Fan nicht auf 100% laufen?

Wenn du willst kannst du ja die stl hochladen und dann kann man sich mal die Sache genauer angucken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Socrasthes

Herzlich Willkommen im Ultimaker-Forum!

Da gibt es ein paar Dinge, die Du ausprobieren kannst:

- Fan auf 100% nach wenigen Layer (bei Überhängen empfiehlt sich immer viel Kühlung)

- Bett-Temperatur runter auf 60-65°C, begünstigt die Kühlung, 75°C ist unnötig hoch, ja sogar schädlich

- Hotend auf 200-210°C runter; mit 225°C wärst Du richtig für etwa 100mm/s

- alle Teile miteinander drucken, nicht nacheinander

- darauf achten, dass jedes Teil mal ganz klar im Bereich eines Lüfters liegt, notfalls noch einen kleinen Zusatzturm in gleicher Höhe errichten. Es gibt rechts vorne vom Druckkopf eine Stelle, die schlecht belüftet wird.

Viel Erfolg!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Danke für die schnelle Hilfe.

Die Tips waren äusserst hilfreich und das Problem fast vollkommen verschwunden.

Warum ich den Fan auf 50% gestellt habe ist ein gute Frage, vermutlich weil ich

hier irgendwo etwas davon gelesen habe das dieser nur an manchen stellen aktiviert

werden sollte und ansonst es besser wäre ihn vollkommen abzuschalten. So im nachhinein

wenn ich darüber nachdenke macht es bei leicht überhängende Strukturen aber total Sinn

ihn einzuschalten.

hier noch ein Bild mit dem Ergebniss der neuen Einstellungen

http://i84i.imgup.net/IMG_0040e966.JPG

lg Marc

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!