Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
looking4

Ungleichmäßige Lüftung und wackelndes Druckbett

Recommended Posts

Seit Gestern zähle ich endlich auch zur Ultimaker Gemeinde. Der erste Testdruck des Roboters ist ohne weitere Filamentabstimmung sehr gut gelungen. Jedoch gibt es zwei Punkte am Ultimaker 2, welche nicht ganz so gut gelöst sind:

1. Ungleichmäßige Lüftung:

Der linke Objektlüfter verrichtet seine Arbeit einwandfrei. Der Lüfter auf der Rechten Seite ist vom Objekt weiter entfernt, da dieser auf den zweiten Extruderslot gerichtet ist. Entsprechend sind die Überhänge an der rechten Seite des Roboters qualitativ schlechter gedruckt als jene auf der linken Seite des Roboters, welche einwandfrei sind. Ich habe im Forum nur Links auf Lüfterschuhe (Dual Base) in Youimagine gefunden, welche wohl auch nicht die perfekte Lösung zu sein scheinen. Gibt es hier noch andere Lösungsansätze?

2. wackelndes Druckbett

Die Aufhängung des Druckbetts ist bei mir ziemlich wackelig. Stellt man zum Beispiel während der Kalibirierung die vorderen Stellschrauben ein, kann man die Abstandsmessung mit einem Blatt Papier nur korrekt vornehmen, wenn man die Finger wieder von der Stellschraube nimmt. Hier genügt ein ganz leichter Druck gegen die Vorderseite der Plattform, um diese nach Oben oder Unten zu bewegen. Während des Drucks kann mann dann bei schnellen Richtungswechseln des Druckkopfes auch leichte Schwingungen an der Vorderkante der Druckplattform erkennen. Der Druck des Roboters in der Mitte der Plattform scheint ja dennoch zu funktionieren, dem Verbinden der Druckschichten vor allem bei dünnen Schichten und Objekten die bis zum vorderen Rand gehen, ist diese Vibration sicherlich nicht förderlich. Wackelt die Druckplattform bei Euch auch so, bzw. gibt es hier Methoden zur Abhilfe.

Vielen Dank im voraus,

Marc

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal noch hallo und willkommen, dazu Gratulation zum Drucker :)

Generell: Der Roboter ist nicht wirklich ein einfacher Druck zum anfangen.

Zu Punkt 1: Es gibt bereits viele verschiedene "Luftleiter" die Du Dir drucken und montieren kannst. Ob und welcher was taugt könnte schon diskutiert worden sein. Such doch mal etwas durchs Forum. Die Lüfter sind natürlich ungleich weit vom ersten Hotend entfernt, weil der Druckkopf zur Aufnahme eines zweiten Hotend gedacht wäre. Dann wäre der Rechte gleich weit vom zweiten Hotend entfernt.

Um den Druck zu verbessern kannst Du den Roboter in Cura drehen, dass er nach links guckt, dann wird er vom linken Lüfter symmetrisch gekühlt

Zu Punkt 2: Das ist leider normal. Da kann man wohl auch nicht so einfach was dran ändern, denn um das zu verhindern brächtest Du entweder unter dem Bett Platz für eine Verstärkung, welcher nicht vorhanden ist, oder vorne eine oder zwei zusätzliche Z-Führungen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Antwort!

Zu Punkt 1:

Ich habe den rechten Lüfter ein kleine wenig weiter nach innen gebogen, was tatsächlich schon zu einer Verbesserung des Druckbildes geführt hat. Da die Lüfterhalterung nur aus gebogenem Blech besteht, werde ich einmal versuchen, in die Spalten eine Verlängerung in Form eines U-Profils einzuschieben. Wenns funktioniert berichte ich, sonst teste ich doch einmal die Downloads.

Zu Punkt 2:

O.K. dann ist das halt so wackelig. So lange der Drucker sauber arbeitet und dass tut er offensichtlich nach weiteren drei Testausdrucken, soll es ja auch nicht stören. Da es mir scheint, dass nicht die hintere Führungsaufhängung wackelt, sondern vielmehr sich das untere Blech selbst sich durchbiegt, könnte ggf. schon ein verstärkendes, aufgeschobenes U-Profil über den seitlichen Kanten für eine Verbesserung sorgen. Wenns funktioniert berichte ich auch hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tage stand ein Bericht irgendwo im Englischen Teils des Forums drin wegen eines versteiften Betts. Aber ich kann nicht sagen ob das wirklich entscheidene Änderungen an der Druckqualität macht. Viel Größer ist die Änderung auf PID Bettregelung in der Firmware.

Beim Lüfter schaue ich auch immer die Teile so zu drehen das die zumindest immer mit der Seite die entscheidener gekühlt werden muss nach Links zum Lüfter gerichtet ist.

Gruß Thorsten

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 1 reply
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!