Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
absinth

Neue Nozzle

Recommended Posts

Hi,

ich habe in letzter Zeit das Problem das kaum noch Material durch die Nozzle kommt und demnach die Qualität mächtig leidet. Vor allem wenn sehr dick / viel Material gedruckt werden soll merkt man es sehr stark. Da es vorher nicht diese Probele gab bin ich mir fast sicher das es an der Nozzle liegt. (selbst wenn ich manuell versuche Material "durchzudrücken")

Meine Frage wäre nur kann ich hioer jede kaufen (Ebay waren welche für rund 9€ drin) oder muss ich die aus dem orginal Ultimaker Shop nehmen, welche ja deutlich teurer ist. :)

Danke schonmal für eure Antworten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

UM2 hat nozzle und block ein einem Stück.

Nozzle kann nicht ausgewechselt werden.

Atomic Method versuchen, gibts im Forum.

Es gibt auch eine Custom Heater Block,

mit auswechselbarem Mundstück.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi swordriff,

Danke für den Tipp mit der Aromic Methode, aber das meinte ich mit manuell Material durchdrücken. :) also das hilft leider nicht.

Was ich aber grade gelesen habe, das jemand Probleme hatte und es dann an dem teflon Element gelegen hat. Das werde ich mal noch testen.

Wegen dem costom Heather Block, hast du da mal nen Link etc. oder meinst du das was es bei eBay aus China gibt für rund 29€? Dem habe ich bis jetzt noch nicht sonderlich viel verträume geschenkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Telefon teil nutzt sich mit der Zeit ab und wird enger, wie schnell das geht hängt von der Temperatur und natürlich von der Länge der Benutzung ab.

Hier mal noch der Link zum Heater Block http://umforum.ultimaker.com/index.php?/topic/7689-custom-heater-block-to-fit-e3d-nozzle-on-ultimaker-2/%C2%A0

Vorteil du kannst die Nozzle einzeln wechseln ohne den Block und auch die größe ändern also 0.3/0.5... 0.5 z.B. für Filamente mit Holz ganz interessant.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi JohannesK91,

danke dir für den Link, werde mich da morgen mal einlesen. :)

Das man auf die 0,5er gehen kann ist sehr interessant, da ich auch mal in Holz drucken wollte.

Wegen dem Teflon schaue ich auch mal am WE und würde mich dann mal wieder melden. Danke schonmal!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teflon tip;

Unteres Loch ein BISSCHEN erwieitern, könnte es retten...

080 sehr gut fürs Holz. Der "Guss" zeigt sich nicht.. geht alles in Einem!

woodfill.. ; Retraction OFF (muss immer fliessen!!), 210C, 75-100mm/sec effektiv, 0.15 od 0.2 Höhe.. 130% material. 0.80mm Düse...

Wirklich!

Mit bamboo u holz muss es immer fliessen..

Zum Guete!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!