Jump to content

kris

Dormant
  • Content Count

    135
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by kris


  1. I think as soon as we talk about super glue your doing a "Heath Robinson" and a Plastic gear ??? ditch it,  and get a Bondtech end of story. I have an UM2 and another machine and I think the UM2 is a lot more refined than I originally thought,, excepting it has some flaws and replacing them is better than getting rid of the machine, the UM2 is a good machine..

     

    Could not agree more. Bondtechs and a bag of PTFE couplers. All my UM2(+)'s are between 3000-5000 hours now. BTW I use a little fan to keep the Bondtechs cool.


  2. naja, du fertigst ja z.B. auch deine eigenen Coupler - ich vermute mal weil du mit dem Ersatzteilpreis von UM nicht so ganz einverstanden bist - oder wozu der Aufwand?

     

    Wo steht das ich sie fertige?

    Der Coupler ist eindeutig als Verschleißteil identifiziert. Wenn der UM2 muckt...fliegt der Coupler und es geht weiter. Aber dank der Open Source Geschichte bin ich nicht an einen Lieferanten gebunden.  

     

    Steht da: "...was 3.ooo.- € (UM3) an Wert..."

    Das bedeutet ein UM³ kostet rund 3000.- Euro (netto) :p

    Der D-Mark Vergleich ist Käse das stimmt.

     

    Ich meine den UM2.

     

    Sorry aber das ist Unsinn: Ich habe in den letzten ~12 Jahren mit einigen Kettensägen gearbeitet. An *keiner* musste man basteln bis sie lief - ganz im Gegensatz zum UM².

     

    Ich rede nicht vom 'basteln'. Ich rede davon das man sich mit einer jeden Maschine die man benutzen möchte ein wenig auskennen sollte.  Bei der Kettensäge kann man sonst im schlimmsten Fall nur noch bis neun zählen.


  3. Leute!

    Bei allem Respekt!

    Habt Ihr denn kein Verhältnis mehr zum Geld? ...

     

    Sehe ich ganz anders.

    Habe ausschließlich UM2's im Einsatz, fast pausenlos. Die Investitionskosten sind dabei ein Witz. Open Source ist dabei eine Grundvoraussetzung.

    Woher die 3000€ kommen kann ich nicht nachvollziehen, auch den DM Vergleich nicht. Wollen wir in 50 Jahren immer noch mit zwei multiplizieren?

    Zum Drucker selber bauen; mache ich auch. Ist aber noch mal eine ganz andere Hausnummer. Hat mit den empfohlenen UM Modifikationen nicht viel gemeinsam.

    Ich empfehle den UM2 grundsätzlich weiter; sage den Leuten aber das sie sich darauf einstellen müssen zu lernen. Ist aber bei Kettensägen nicht anders... ;)

     

    Ein Freund von mir hat sich auch den Prusa i3 gekauft. Der läuft bis heute nicht (vor einem halben Jahr gekauft). Zudem sehen die Teile extrem schlecht aus. Ein Teil der Plastikteile wurden anscheinend mit einem 3D Drucker gemacht.

     

    Ein Kollege von mir hat sich einen zugelegt. Der Zusammenbau war in einem Nachmittag erledigt. Seit dem druckt er lustig. War sein erster Drucker.

    Klar wurden die 'Plastikteile' mit einem 3D- Drucker gedruckt. Dafür sind sie ja da ;)

    • Like 1

  4. Bevor wir einen neuen Drucker (z.B. Stratasys Fortus) in Betrieb nehmen, erhalten wir eine eingehende Einweisung des Herstellers. Ultimaker macht es sich auch hier sehr, sehr einfach, indem man ein Forum installiert und die Menschen vor sich hinwerkeln lässt.

     

    Was kostet so ein Fortus denn? Und was kostet so ein Kilogram Material für das Maschinchen?


  5. Hi

    When exporting a print profile, I have noticed that only a small amount of parameters are saved in the 'curaprofile' file.

    This seems true for both 2.1 and 2.3. Version 2.3 is even 'worse', all speeds seem collected in a simple setup 'quality type'.

    Is there a way to overcome this? This ruins the export function for me completely since I am fine tuning my print profiles down to the smallest detail.

    Cheers

    Kris


  6. Print two (one flipped by 180°). Orientation as on the first image. Connect the long edges of the parts with walls that are slightly thicker than your nozzle (to make sure they get printed, check in layer view). That way you end up with a symmetric and closed cross section. The support walls need to be machined of.


  7. Hi,

    Na so insgesamt ca. 150 Stunden. Die Düse habe ich gereinigt,auch so wie beschrieben mit einem Stück Filament von Hand durchschieben.. Ich trau mich nicht das Ding dass das Filament vorschiebt aufzuschrauben...wie gesagt das Rad dreht eine halbe Umdrehung flitscht in die Ausgangsposition zurück um sich dann wieder um eine halbe Umdrehung zu drehen...also kommt auch nur die Hälfte Filament im Druckkopf an und so sieht auch das Druckergebnis aus.

    Willy

     

    Nennt sich 'underextrusion' und ist ein gängiges Problem. Wenn es ein um2 ist und kein um2+ würde ich zu aller erst den weißen PTFE Coupler im Extruder ersetzen. Hält selten länger als 200h und ist tatsächlich ein Verschleißteil.

    Ist meistens die Ursache des Problems.

    VG


  8.  

    Hmm...ok. Well, first thing I do if I get a new UM2; close it. Helps to stabilize the process, no matter if PLA, ABS etc. I have thus far not encountered the problem you describe in any of those machines. I print 90% PLA.

     

    Sounds as if you get a new UM2 quite often... ;)

    Do you just close the front (with bubble plastic?) or do you have a more advanced setup?

     

    Well advanced is the wrong word I guess. I build a door and a lid with acrylic plastic. Hinges are printed. Gaps are sealed with tape. So it's completely 'air tight'. I add a cooling fan for the feeder and another to extract fumes from the build volume. It then gets hocked up to a ventilation system.


  9. That's overkill... I am not printing with ABS so I won't use a build chamber only for that. I guess I'll need to switch to the @TinkerGnome firmware.

    Hmm...ok. Well, first thing I do if I get a new UM2; close it. Helps to stabilize the process, no matter if PLA, ABS etc. I have thus far not encountered the problem you describe in any of those machines. I print 90% PLA.


  10. Der weiße PTFE Coupler in Extruder ist ein Verschleißteil; ich würde zuerst immer diesen tauschen.

    Evtl. den Feeder reinigen; die Achse des Motors mittels Zahnbürste reinigen. Hier können sich Rückstände sammeln.

    Zudem wirst Du mit den Standard Einstellungen in Cura nicht weit kommen.

    VG


  11. Same thing here, 2 months UM2+ with low mileage. Just posted a link and comment to the German speaking community.

    https://ultimaker.com/en/community/20728-standige-underextrusion?page=1&sort=#reply-144750

    But just driving a screw through the plastic is not my preferred solution.

     

    I need my machines running 24/7. Makes me pretty pragmatic when chasing a solution to a given problem. I am sure Ultimaker will find a more elegant solution ;)

    But this seems to be a true problem. The only one I could find so far. To bad my primary suspect was the coupler and I threw it away :(

    Although it looked just fine after 500h.

    Cheers


  12. Thanks for sharing, I'll also forward this to quality control.

    Do you know how it could separate? Does it look like the bearing broke or something?

     

    I suspect a design flaw rather than a quality problem. Nothing will hold the two halves of the lever together effectively. I guess the casing is meant to do that. There are a few underextrusion problems on the forum where people have traced the cause to the feeder.

    A screw fixes the problem.

    IMG_20160425_220924.thumb.jpg.05461b7c0d249a6d7d0a8009a16948bd.jpg

    IMG_20160425_220924.thumb.jpg.05461b7c0d249a6d7d0a8009a16948bd.jpg

×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!