Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
aeonium

UM2 Extended+ mit 3,0 mm Innofil3D-Filament: Wieso kann ich in Cura 2.1.2 den Durchmesser nicht einstellen ?

Recommended Posts

Hallo,

ich nutze o.g. Drucker mit dem angegebenen 3,0'er Filament (leider versehentlich statt 2,85'er gekauft).

Angeblich kann man in Cura 2.x den Materialdurchmesser einstellen, aber im Bereich "Material" gibt es nur "Nutze Retraktion" als aktiven Punkt. Alle anderen - wie z.B. "Durchmesser" bleiben ausgegraut, selbst wenn man ein neues Profil anlegt.

Mache ich was falsch, oder geht das grundsätzlich nicht ? Andere Frage: Ist das 3,0'er Material überhaupt ein Problem für den UM2 Extended+?

Viele Grüße

Aeonium

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich glaube, die Frage kannst Du Dir selbst beantworten. Nimm ein Stück 2,85er Material und bewege dieses manuell im Bowden. Nimm dann ein Stück vom 3,00er - das geht spürbar schwerer.

Wenn der Feeder das Material transportiert, prägt er kleine Kerben ins Material. Dadurch wird die Reibung im Bowden noch höher. Also musst Du den Feeder etwas "bissiger" einstellen - dadurch werden aber die Kerben im Material noch ausgeprägter und damit die Reibung noch höher. Kommen dann noch Retractions hinzu geht nichts mehr. Hinzu kommen mit Sicherheit noch die Toleranzen von der Fertigung des Materials. Der Durchmesser Deines Materials kann ohne weiteres 3,10 erreichen.

Du wirst das Material wahrscheinlich nur nutzen können, wenn es am unteren Ende der Toleranz (bei 2,90) liegt.

Ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem:

https://ultimaker.com/en/community/21429-warping-bei-pla?page=2

Den Materialdurchmesser stellt man im Drucker ein (Material -> Settings). Dadurch kannst Du den Vorschub bei laufendem Druck verändern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast du nachgemessen, ob das Filament wirklich 3,00mm hat? Manche Anbieter schreiben 3mm drauf, meinen aber tatsächlich 2,85mm. Innofil habe ich noch nicht benutzt aber ich glaube, dass es auch 2,85mm hat.

Ansonsten hat es ja Mikar schon gesagt: Das Material mit all seinen Eigenschaften wird bei der UM2 Familie üblicherweise am Drucker eingestellt und nicht in Cura. So kannst du den selben GCode mit verschiedenen Materialien drucken. Die Optionen sind in Cura trotzdem vorgesehen, da man es ja auch mit anderen Druckern verwenden kann. Cura kann verschiedene GCode-Dialekte erzeugen. Für UM2 ist das normalerweise UltiGCode. Wenn man das auf Reprap umstellt, kann/muss man die Materialeigenschaften und Temperaturen in Cura festlegen statt im Drucker. Ich finde es aber deutlich praktischer so wie es ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zusammen,

danke für Eure Erläuterungen. Da hätte ich mit ein bisschen Nachdenken tatsächlich selber drauf kommen können. ;-)

Aber so ist das wohl bei Neulingen. Erst mal loslegen und dann wundern...

Mein "3,0'er Filament" liegt messtechnisch eher so bei 2,94-2,98. Funktioniert eigentlich auch einwandfrei, ich wollte jedoch meinen neuen Drucker nicht gleich über Gebühr belasten.

Da eine Packung noch OVP ist, werde ich die wohl zurücksenden und die angebrochene andere halt noch aufbrauchen...

Nochmals danke für die Hilfe.

Aeonium

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Announcements

  • Our picks

    • Architect Design Contest | Vehicles.
      We're open for entries! - Design and submit your 3D designs of architectural entourage - vehicles - for a chance to win a large filament pack. Presenting an idea, an architectural design or something as big as an urban project isn't easy. A scaled model can really help to get your idea across.
        • Like
      • 24 replies
    • What The DfAM?
      I'm Steve Cox, an experienced engineer familiar with 3D printing. I wanted to share some DfAM guidelines with this community to help and make stronger parts.
      I'm also an Autodesk Certified Instructor for Fusion 360, so many of the images in ...
        • Thanks
        • Like
      • 23 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!