Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
oobdoo

Tempsensor am Ultimaker 2 defekt

Recommended Posts

Wie schon im Titel geschrieben, ist mein Temperatursensor im UM2 defekt. Der Drucker geht sofort auf Störung und der Lüfter läuft beim Anschalten sofort an, obwohl alles kalt ist.

Ich habe zwar einen Ersatz zuhause, würde mir aber gerne sofort wieder einen als Ersatzteil hinlegen. Nur woher kann man die beziehen, ohne Mondpreise zu bezahlen?

Abgesehen vom falschen Durchmesser, würde http://www.ebay.de/itm/PT100-Platinum-Temperaturfuhler-Sensor-Wasserfest-200-450-/172166226230 im Ultimaker 2 funktionieren?

Leider muss ich für den Wechsel wieder ein komplettes Kabel durch den Drucker ziehen. Ein durchtrennen der Leitung, mit Stecker zwischen setzten wurde mir schon von anderer Stelle abgeraten.

Aber wie sieht es aus, wenn ich meinen Olsenblock von 3mm auf 4mm aufbohren würde um so einen größeren Durchmesser zu verbauen. Geht das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso. Da habe ich die Mißverstanden. 23 Euro für den Sensor geht ja noch. Viel billiger habe ich es beim Chinamann auf Ebay auch nicht gesehen. Allerdings dauert da ne Lieferung sehr lange und man kann nie 100%ig sicher sein, das auch das richtige ankommt. Der Anbieter bei Deinem Link sitzt wohl in Norwegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
      • 1 reply
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!