Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
HMax

versehentlich falsches Filament gekauft

Recommended Posts

Hallo Community,

ich habe leider aus Versehen 2 Rollen falsches Filament gekauft.

Ich wollte PLA siber metallic kaufen, habe aber leider von colorFabb "nGen Silver Metallic gekauft.
So viel ich in der Beschreibung beim Verkäufer gelesen habe soll es PLA ähnlich sein.

Hat da schon jemand Erfahrungen mit dem UM2+?

Ich würde mich über einen Erfahrungsbericht und Tipps freuen.

Vielen Dank im voraus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen zerspaner_gerd,

vielern Dank für Deine Antwort.

Ja, das könnte so sein, nur die Termperaturen scheinen höher als bei PLA zu liegen.

Die letzten silber Filamente die ich gekauft hatte, sahen nach dem Drucken nicht mehr wie silbern aus, auch nach Veränderung der Einstellungen nicht, da habe ich gesucht und eben kein PLA in metallic gefunden, Bzw. es war schon ausverkauft.

Bei gegebenen Anlaß werde ich das Filament mal testen, mal sehen was dabei rauskommt.

 

Gruß  HMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Filament druckt traumhaft finde ich. Echt gutes Layer Bonding und kein Warping. Eigenschaften ähnlich ABS und druckt wie PLA. Könnte ein Filament für den täglichen Einsatz sein. Nur vom Preis her ist es ein bisschen teurer als PETG. Und PETG druckt ähnlich gut aber ist etwas billiger als Colorfabb nGen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Christoph13524,

 

vielen Dank für Deinen pos. Bericht, evtl. habe ich mich mit dem Filament doch nicht schlimm verkauft.

Klingt ja erst mal gut, welche Einstellungern hast Du denn da benutzt?

Wegen anderer Projekte bin ich leider noch nicht zum Testen gekommen, das müßte aber demnächst werden.

 

Gruß   HMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mit dem bei 200 micron Schichtstärke mit 60 mm/s und 235 °C und 90 °C Heizbett gedruckt. Ohne Lüfter.

Kommt auch immer auf die Objektgröße an und ob man mehrere Objekte gleichzeitig druckt. Ich finde immer je heißer, desto besser aber nicht zu heißt, sonst schmilzt alles und verformt sich. Aus Stabilitätsgründen.

Wenn man gleichzeitig mehrere Objekte druckt, kann man auch mit 250 °C die Schicht drauf drucken, weil die untere Schicht eh schon abgekühlt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Christoph13524,

vielen Dank für Deine Antwort und für die eingestellten Werte, das wird mir bestimmt helfen.

Kommt auch immer auf die Objektgröße an und ob man mehrere Objekte gleichzeitig druckt. Ich finde immer je heißer, desto besser aber nicht zu heißt, sonst schmilzt alles und verformt sich. Aus Stabilitätsgründen. 

Ja da hast Du sicherlich recht.

 

Momentan habe ich leider wenig Zeit und kann noch nicht testen aber demnächst muß es werden, ich bin ja neugierig wie es geht und wird.

 

Nochmals vielen Dank.

 

Gruß  HMax

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 82 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 28 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!