Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Kernfusion

Vorstellung

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich bin 48Jahre alt und Feinmechaniker von Beruf,

vor 3,5 Jahre habe ich mit einem CTC Bizer begonnen.

Aktuell habe ich 3Stück CTC Bizer, einen Ender-4, einen JGAurora A5, einen selbstgebauten MK2 und einen Anycubic Photon DLP Drucker,

nun habe ich mir einen gebrauchten UM3 Extended gekauft.

Mit dem UM3 habe ich bis jetzt nur PLA, TPU und PETG gedruckt, ich bin etwas überrascht, dass die Auswahl bei 2,85mm oder 3mm Filament doch sehr eingeschränkt ist,

viele Hersteller haben überwiegend nur 1,75mm im Sortiment oder sind gerade ausverkauft.

 

Hier ein paar Modelle die ich gedruckt habe.

https://www.dropbox.com/sh/ybw7sx3tkdpasd4/AADznD-WdFC8TKPOWQ0SBGRza?dl=0r

 

Einige Modelle sind Aceton bedampft hier meine Anleitung dazu.

https://www.3d-druck-community.de/thread-2446.html?highlight=turbo

 

 

Viele Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Andreas,

 

wow! Du bist also nun auch beim UM3 gelandet - hattest beim letzten Stammtisch gar nichts verraten... 

Hatte schon gedacht, Kernfusion? Kenn ich doch, aber hier? Dachte, da hätte sich jemand deinen "Namen"

geangelt...Paßt schon! Dann kann man ja Profile austauschen - oder arbeitest du in Cura?

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Digibike,

den UM3 habe ich erst seit einer Woche und hatte beim Stammtisch noch keine Erfahrung damit.

Im Moment arbeite ich für den Ultimaker nur mit Cura,, was mich aber wundert sind die Druckzeiten bei gleicher Geschwindigkeit,

da braucht Cura deutlich länger druckt dafür sehr sauber.

Ich werde auch einmal ein Simplify Profil für den UM3 erstellen.

 

Gruß

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

… Liegt an den besseren Verfahrwegen von Simplify. Aber Cura paßt da, soweit ich das beobachte, auch

die Beschleunigungen/Verzögerungen an, weshalb die Qualität auch schon bei Standard besser sein dürfte...

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!