Jump to content
UltiMaker Community of 3D Printing Experts

Mehrfarbiger Druck


rupobk
 Share

Recommended Posts

Posted · Mehrfarbiger Druck

Hallo Leute, mal ne grundsätzliche Frage:

ich würde gern auch mehrfarbig drucken u. mein UM2+ ist darauf vorbereitet. Ich habe aber noch keine vernünftige Software bzw. Lernprogramm gefunden, um mehrfarbige 3D-Objekte zu zeichnen. Normalerweise zeichne ich in Inventor od. Fusion360, aber so wie ich das verstanden habe, ist das ganz schön kompliziert u. enorm aufwendig, mit diesen Programmen zwei- od. mehrfarbig zu zeichnen. Wie seht ihr das bzw. welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Mehrfarbiger Druck

    Im Prinzip ist es so, dass du Dein Modell in 2 Teilen exportierst. In Cura sagst du dann welcher Teil mit welchen Extruder gedruckt werden soll und danach führst du die Teile in Cura wieder zusammen, damit dein Modell wieder so aussieht wie vorher. Wenn du die Teile so exportierst wie sie sein sollen, dann werden sie automatisch wieder richtig platziert. Hört sich komplizierter an als es ist, kommt aber auch darauf an was du druckst. Bei Skulpturen z.B. könnte das schon sehr aufwändig werden.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Mehrfarbiger Druck

    das slizen in Cura sehe ich nicht als Problem, das zeichnen selber ist die Schwierigkeit, welche Software verwendet man da. Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, wie ich Farbschicht für Farbschicht separat zeichnen soll. Wie muss man sich das vorstellen bzw. gibt es da spezielle Softwareprogramme, wo man bestimmte Schichten einfärben kann u. dann diese separat exportieren kann. Ansonsten ist das doch ein Rießenaufwand, das alles in einzelne Teile zu zeichnen od. sehe ich das falsch?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Mehrfarbiger Druck

    Also ich mache das in Fusion360 so, dass ich das Teil zeichne wie wenn ich es mit nur einer Farbe drucken würde. Wenn das Teil fertig ist, splitte ich den Body dort wo es eine andere Farbe werden soll. Du erhaltest dann mehrere Bodys die du dann einzeln als STL exportieren kannst und in Cura ladest.

     

    Kommt immer darauf an was man machen möchte. Ein Schild z.B. in einer Farbe und die Schrift in einer anderen ist noch einfacher, da du in der CAD Software beim Extrude sagen kannst ob du einen neuen Body haben möchtest oder ob er mit dem schon vorhandenen kombiniert werden soll. Wenn ich 2 Farben drucken will, sagst du neuer Body und brauchst dann nicht einmal mehr schneiden. Somit ist es der gleiche Aufwand wie im Single Druck, lediglich eine Option anders setzen und schon hast du was du brauchst.

     

    Generell kannst du dir das so vorstellen, dass du pro Body im CAD Programm, dann in Cura eigene Einstellungen setzen kannst.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Mehrfarbiger Druck

    Habe ich leider nichts bei der Hand und es kommt ja auch immer darauf an mit welcher CAD Software du arbeitest. Das Prinzip ist in allen gleich, aber wie du dann beim Extrude einen eigenen Body z.B. erstellst, wird von Software zu Software verschieden sein. Aber wenn du nach Dualdruck suchst, findest du sicher einige Youtube Videos.

     

    Ich glaube aber nicht, dass du da eigene Literatur brauchst, Spiele dich einmal damit, du wirst sehen das ist einfacher als es zu Beginn ausschaut, weil in der CAD Umgebung brauchst du an Dual Druck nicht denken, denke einfach du erstellst nicht ein Teil, sondern ein Modell welches aus mehreren Teilen besteht. Der Rest geschieht dann im Slicer.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Mehrfarbiger Druck

    ok, danke.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Mehrfarbiger Druck

    Darf ich fragen was du mit:

     

    13 hours ago, rupobk said:

    u. mein UM2+ ist darauf vorbereitet.

     

    meinst?

     

    Heißt das, dass du deinen UM2+ mit einen Dual Upgrade aufgerüstet hast?

     

    Zur Erstellung in Fusion 360, verwende ich bei komplizierten Teile die Funktion "Körper Teilen" da Zeichne ich das Modell ganz normal und zerschneide es dann in der Form/Lage (nach Skizze) wie ich es benötige

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • Here it is. The new UltiMaker S7
        The UltiMaker S7 is built on the success of the UltiMaker S5 and its design decisions were heavily based on feedback from customers.
         
         
        So what’s new?
        The obvious change is the S7’s height. It now includes an integrated Air Manager. This filters the exhaust air of every print and also improves build temperature stability. To further enclose the build chamber the S7 only has one magnetically latched door.
         
        The build stack has also been completely redesigned. A PEI-coated flexible steel build plate makes a big difference to productivity. Not only do you not need tools to pop a printed part off. But we also don’t recommend using or adhesion structures for UltiMaker materials (except PC, because...it’s PC). Along with that, 4 pins and 25 magnets make it easy to replace the flex plate perfectly – even with one hand.
         
        The re-engineered print head has an inductive sensor which reduces noise when probing the build plate. This effectively makes it much harder to not achieve a perfect first layer, improving overall print success. We also reversed the front fan direction (fewer plastic hairs, less maintenance), made the print core door magnets stronger, and add a sensor that helps avoid flooding.
         

         
        The UltiMaker S7 also includes quality of life improvements:
        Reliable bed tilt compensation (no more thumbscrews) 2.4 and 5 GHz Wi-Fi A 1080p camera (mounted higher for a better view) Compatibility with 280+ Marketplace materials Compatibility with S5 project files (no reslicing needed) And a whole lot more  
        Curious to see the S7 in action?
        We’re hosting a free tech demo on February 7.
        It will be live and you can ask any questions to our CTO, Miguel Calvo.
        Register here for the Webinar
          • Like
        • 12 replies
      • UltiMaker Cura 5.3.0-Alpha 🎄 Tree Support Spotlight 🎄
        Are you a fan of tree support, but dislike the removal process and the amount of filament it uses? Then we would like to invite you to try this special release of UltiMaker Cura. Brought to you by our special community contributor @thomasrahm
         
        We generated a special version of Cura 5.2 called 5.3.0 Alpha + Xmas. The only changes we introduced compared to UltiMaker Cura 5.2.1 are those which are needed for the new supports. So keep in mind, this is not a sneak peek for Cura 5.3 (there are some really cool new features coming up) but a spotlight release highlighting this new version of tree supports.  
          • Like
        • 17 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 14 replies
    ×
    ×
    • Create New...