Jump to content
UltiMaker Community of 3D Printing Experts

Kleinere Probleme mit dem Ultimaker S5


M_Logger
 Share

Recommended Posts

Posted · Kleinere Probleme mit dem Ultimaker S5

Hallo zusammen,

 

 

ich bin neu im Forum, gewisse Beiträge habe ich aber schon verfolgt. Nun stellen sich mir selber kleinere Probleme in den Weg, weshalb ich hier um Rat fragen will. Für konstruktive Antworten bin ich sehr dankbar.

 

Ich habe einen relativ neuen UM S5 mit dem ich zurzeit hauptsächlich ABS drucke. Das funktioniert soweit einigermaßen, auch in Verbindung mit Stützmaterial. Nun zum Problem: Leider habe ich ein Bauteil (Grundfläche: 50x50x250mm) welches mit zunehmender Höhe Qualitätseinbußen hat.

Gerade bei zunehmender Höhe sind die einzelnen Layer nicht mehr genau aufeinander, sodass die Oberfläche wellig wird. Meine Vermutung ist, dass dies der  Bauart des Druckers (Führung der Druckplatte nur einseitig) geschuldet ist. Kann das Fehlerbild jemand anders erklären?

 

Ein Extrem ergibt sich am oberen Ende des Teils. Hier habe ich einen gewaltigen Versatz drin...

 

image.thumb.png.205d4f5275e1fc23c4d1ac09e38c7c2d.png

 

 

Kann dies von Warping an der Bauteilunte rkante kommen? Das Teil wurde mit einem Brim gedruckt der dies verhindern sollte. An den Ecken hab ich aber dennoch ca 4-5 mm Ablösung. Wobei wir beim zweiten Problem sind, Warping. Drucke gerade mit dem orginalen UM Filament. Die Probleme sind zurzeit geringer, da der Drucker in einem Raum mit +/- 27°C steht. Bei 10°C war das ganze extremer. Nun habe ich mir überlegt eine Einhausung aus Plexiglas zu bauen, mit der der Bauraum aufgeheizt werden soll. Ich bin mir aber der Risiken für die Motoren bewusst. Hat das jemand schonmal gemacht und kann berichten? Nicht dass mir nachehr die Motoren abrauchen.

 

Das wärs erstmal. Vielen Dank an jeden der hier antwortet. 

 

 

 

Beste Grüße

Michi

 

 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kleinere Probleme mit dem Ultimaker S5

    Hallo Michi

     

    das kann viele Ursachen haben, aber ich würde einmal die Riemenspannung kontrollieren (die kurzen von den Steppermotoren). Weiters schau einmal ob der Versatz immer dann auftritt wenn irgendetwas im Objekt ist. Ich habe ähnliches festgestellt, habe das aber immer wenn der Druckkopf aufgrund einer Bohrung oder wegen etwas anderem einen Richtungswechsel macht.

     

    Wie schnell druckst du? Weil langsamer drucken hilft bei mir.

     

    Die Aufhängung vom Druckbett schließe ich aus, da ich dieses Phänomen auch beim UM2Go habe. (aber nicht immer)

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kleinere Probleme mit dem Ultimaker S5

    Hallo Smithy,

     

    Die von dir vorgeschlagenen Möglichkeiten sind wohl nicht das Problem. Riemenspannung ist in Ordnung und das Bauteil hat sich in dem oberen Bereich vom Querschnitt nicht geändert. Werde das Teil Interessehalber - wenn mal Zeit dafür ist - in PLA drucken, dann wird hoffentlich ersichtlich ob es am Verzug bzw. Warping liegt.

     

    Druckgeschwindigkeit war relativ niedrig, hatte schon schneller gedruckt 🙂

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Kleinere Probleme mit dem Ultimaker S5

    Das Warping liess sich hier mit den Adhesion-Sheets von Ultimaker beheben - bis zu dem Punkt, dass die Drucke kaum noch vom Bett zu bekommen waren 🙂 Alternativ Aprinta Pro Printa Fix. Ohne Warping waren auch die seitlichen Flächen top.

     

    Bei viel Durchzug stelle ich eine hinten offene Pappkiste auf den Ultimaker 3 Extended, der Drucker steht im Flur. 10°C Umgebung dürfte etwas kalt für ABS sein.

     

    Und wie @Smithy sagte: langsam drucken. Wenn es zeitlich geht, reduziere ich die voreingestellten 60mm/s auf 40mm/s. Lohnt sich.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • Here it is. The new UltiMaker S7
        The UltiMaker S7 is built on the success of the UltiMaker S5 and its design decisions were heavily based on feedback from customers.
         
         
        So what’s new?
        The obvious change is the S7’s height. It now includes an integrated Air Manager. This filters the exhaust air of every print and also improves build temperature stability. To further enclose the build chamber the S7 only has one magnetically latched door.
         
        The build stack has also been completely redesigned. A PEI-coated flexible steel build plate makes a big difference to productivity. Not only do you not need tools to pop a printed part off. But we also don’t recommend using or adhesion structures for UltiMaker materials (except PC, because...it’s PC). Along with that, 4 pins and 25 magnets make it easy to replace the flex plate perfectly – even with one hand.
         
        The re-engineered print head has an inductive sensor which reduces noise when probing the build plate. This effectively makes it much harder to not achieve a perfect first layer, improving overall print success. We also reversed the front fan direction (fewer plastic hairs, less maintenance), made the print core door magnets stronger, and add a sensor that helps avoid flooding.
         

         
        The UltiMaker S7 also includes quality of life improvements:
        Reliable bed tilt compensation (no more thumbscrews) 2.4 and 5 GHz Wi-Fi A 1080p camera (mounted higher for a better view) Compatibility with 280+ Marketplace materials Compatibility with S5 project files (no reslicing needed) And a whole lot more  
        Curious to see the S7 in action?
        We’re hosting a free tech demo on February 7.
        It will be live and you can ask any questions to our CTO, Miguel Calvo.
        Register here for the Webinar
          • Like
        • 11 replies
      • UltiMaker Cura 5.3.0-Alpha 🎄 Tree Support Spotlight 🎄
        Are you a fan of tree support, but dislike the removal process and the amount of filament it uses? Then we would like to invite you to try this special release of UltiMaker Cura. Brought to you by our special community contributor @thomasrahm
         
        We generated a special version of Cura 5.2 called 5.3.0 Alpha + Xmas. The only changes we introduced compared to UltiMaker Cura 5.2.1 are those which are needed for the new supports. So keep in mind, this is not a sneak peek for Cura 5.3 (there are some really cool new features coming up) but a spotlight release highlighting this new version of tree supports.  
          • Like
        • 17 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 14 replies
    ×
    ×
    • Create New...