Jump to content

dxp

Member
  • Content Count

    83
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 Neutral

Personal Information

  • Field of Work
    Engineering
  • Country
    DE

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hi, wenn sich die Zähnezahl etwas unterscheidet, vielleicht ist irgendwo eine Ungleichheit drin, kann schon alles sein. Entscheidend ist doch, dass bei 100mm Vorgabe auch 100mm rauskommen. Nur danach würde ich mich richten. dxp
  2. https://ultimaker.com/en/resources/21932-mastering-cura Vielleicht hilft das weiter. Ein komplexes Thema. Aussendurchmesser in ABS sind akkurat, Innendurchmesser schrumpfen auch mal von 30 auf 29mm.
  3. Oder jemand testet/empfiehlt diese: http://www.oscar-3d.com/ Der Rubin ist in den einteiligen Messingkörper eingefasst - ein deutlicher Unterschied zu Olsson. Leider hatte ich schon eine Stahldüse bestellt, als ich die Oscar entdeckte. Die Firma dahinter macht seit Jahrzehnten Edelsteineinfassungen für industrielle Anwendungen.
  4. Da hast Du die Lernkurve ja schnell durchschritten! Weiter so und viel Spaß mit dem Ultimaker!
  5. Definitely. Knowing your car is better than relying on automated I calibrated the z-offset with 4 (!) thick business cards plus calibration card under the nozzle. In the subsequent print, the nozzle was still pressed against the glass. I was baffled, because the (manual) z-offset seems to have no effect. Switching to "Auto Calibration frequency - never" was the solution.
  6. I can confirm, that After switching to "Auto leveling - Never", both cores worked as expected: the second core was able to extrude material. (I find this behaviour somehow odd - if i do manual levelling, i want override auto levelling with intention. Anyway. Maybe a matter of taste.) Thanks @gr5 ! dxp PS: For future search: z-offset, second core offset, manual levelling, auto levelling, offset calibration dual print etc.
  7. Oh, thank you for that trick! I used Ethanol sometimes - it has a strong capillar effect and creeps between glass and print. But you have to renew the the glue. Btw: taller prints with corners still lift their exposed parts. So, a brim is very recommended for ABS. PETG also sticks good, but not as hellish as flat ABS-parts.
  8. Just to bring it back from the dead: had a hard time getting UM ABS stick to the bed. Used UHU all the time with UM ABS grey, but no success with UM ABS black. Spotted Printafix in the drawer and gave it a try. Now I had a hard time getting those prints off the bed. 🙄 Using a brim was still neccessary. The results were clean and even. Great! 🤩 Problem solved.
  9. dxp

    2-Farbig drucken

    Die Teile werden beim Mergen auf den gemeinsamen Mittelpunkt bzw. Koordinatenursprung ausgerichtet. Sie müssen deshalb mit einem gemeinsamen Koordinatenursprung konstruiert sein. Im Inventor macht man das mit einem Multi-Body-Teil. In Fusion macht man das meist automatisch durch das One-file-Konzept. Mit ein bisschen Vorausplanung geht es auch als Einzeldatei. Eventuell könnte im Inventor noch der STL-Export aus einer Baugruppe helfen. In Cura beide Teile per Umschalttaste markieren und dann Merge Models. Feintuning wie Materialzuordnung/Extruder, Infill etc. vorher machen.
  10. Nice. I'm using a ThinkPad W520 with Windows 10 (8GB and SSD) and more often than not I'm starting Cura twice because after the first start nothing happens. Slicing is very slow, so the "Pause" button was very welcome. I think, slicing Nefertiti would take 1 hour...
  11. good. but what changed?
  12. Ich tippe auch auf Druckbett. Kannst Du die Glasscheibe an der Ecke markieren, um 90° oder 180° drehen und dann nochmal einen einschichtigen Probedruck machen? Reicht ja Brim.
  13. dxp

    Cura Einstellungen

    Hallo Jürgen, probier doch mal Neustart Cura... Ciao, dxp
  14. Cura has some experimental bridge settings. Maybe it helps.
  15. PETG verträgt schon mehr Wärme, so richtig weich wird es ab 80-90°C. Vorher ist es flexibler als PLA, welches spröder und steifer ist und dadurch erstmal "fester" wirkt.* Bei Deinen Drucken scheinen sich die PETG-Layer eher schlecht zu verbinden. Das ist IMHO ein Druckproblem (Einstellungen und Mechanik) und kein Materialproblem. Meine Privatdrucke mache ich nur mit PETG. * Es kommt wie immer darauf an: Innofil Pro1 ist ein modifiziertes PLA und ist sehr zäh - ein aus 10m Höhe fallengelassenes Teil zersprang nicht.
×
×
  • Create New...

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!