Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up
Heinz-S5

XY-Kalibrierung

Recommended Posts

Posted · XY-Kalibrierung

Wir haben einen neuen Ultimaker S5, welcher mit PLA und PVA ausgerüstet ist. Bei der XY-Kalibrierung wird das X-Kalibrierungsmuster und  das Y-Muster mit PLA gedruckt. Nachdem der Drucker auf PVA umgeschaltet hat fährt der Druckkopf alles ab wo gedruckt werden sollte aber es wird nichts gedruckt.
Das PVA Material wird dann die ganze Zeit vom Feeder zurück gezogen und dann wieder nach vorne gestossen.

 

Wenn ich allerdings ein Teil mit einer Stützstruktur drucke, dann funktionierts mit PVA. 

 

Hat jemand eine Idee was das Problem sein könnte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · XY-Kalibrierung

Ich hab zwar nicht das selbe Problem, aber ein anderes unerklärliches was nur bei der Kalibrierung auftritt und bisher auch nicht gelöst bekommen (UM3Ext).

 

Aber was meinst du genau mit wird vom Feeder zurückgezogen und wieder vorgestossen? Während er den Druckzyklus abfährt?

War das Problem schon immer da? Oder erst seit einem Firmware Update?

Kalibrierung.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · XY-Kalibrierung

Das Filament wurde zurück gezogen und dann wieder probiert durch den Druckkopf zu drücken, während er den Druckzyklus abfährt

 

Ich habe das Firmware Update geladen und die Kalibrierung das erste Mal probiert, weis nicht wies es vorher war.

 

Ich habe es nochmals versucht aber zuerst den Druckkopf entladen, jetzt hat auch PVA gedruckt.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · XY-Kalibrierung

Also funktioniert es?

 

Ich hatte einmal den Fall dass er das Filament zu weit zurück gezogen hatte und er im Zyklus nicht mehr weit nach vorne kam. Von außen betrachtet sah alles in Ordnung aus, aber ich musste mit Hand zur Düse nachschieben. Ich habe das Gefühl das bei jedem Firmware Update etwas anderes Probleme macht bei der Kalibrierung.

 

Aber wenn man ein wenig rum tricksen kann und dadurch eine Kalibrierung zu stande kommt, ist am Ende alles gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...