Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up
hehe2020

Probleme bei der Inbetriebnahme Ultimaker 2+

Recommended Posts

Posted · Probleme bei der Inbetriebnahme Ultimaker 2+

Hallo liebe Ultimaker Community,

 

ich heiße Heiko Hesse und bin seit gestern Besitzer eines nagelneuen Ultimaker 2+. Das auspacken und die Inbetriebnahme habe ich nach dem Quick start guide durchgeführt. Schon nach dem Anschalten gab es laut schnarrende Geräusche. Der Druckkopf fuhr mehrfach gegen das linke Seitenteil und kratzte es sichtbar an. Vorsichtshalber habe ich das Gerät sofort abgeschaltet um den Schaden in grenzen zu halten. Sollte sich der Fehler nicht einfach beheben lassen kann ich natürlich auch das Gerät zurückschicken (Technischer Defekt des Gerätes).

IMG_20200711_001744.thumb.jpg.d077c2618b8b60cc0f38adba9e4648d2.jpgHat jemand Erfahrung beim Lokalisieren und Beseitigen diese Fehlers?

Vielen Dank im Voraus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Probleme bei der Inbetriebnahme Ultimaker 2+

Willkommen im Forum!

 

Instantsetzung nach dem Kauf ist unüblich.

 

Es kann viel und wenig kapput sein.

 

Erster Gedanke ist die Transportsicherung. Ist, wenn meine Erinnerungen nicht trüben, ein roter Kabelbinder am Kopf.

Jedenfalls müsste sich der Druckkopf im ausgeschaltenen Zustand manuell in den Achsen bewegen lassen.

Auch der Drucktisch lässt sich manuell nach oben ziehen. Den muss man aber an zwei Seiten anfassen um das zu Prüfen.

 

Sonst eben andere Verdächtige.

Angefangen beim Referenzschalter über Verkabelung/Stecker, Elektronik Board bis hin zu Software/Firmware.

 

Um nicht die Garantie- und Rücksendeansprüche zu verlieren und den Ärger zu begrenzen, würde ich -nur- die Referenzschalter prüfen.

Die sitzen an der hinteren linken Ecke. Zwei Mikroschalter, jeweils einer für X und Y.

Vorhanden und fest verschraubt wäre das Kriterium.

 

(Habe ein Bild dazu gefunden.. war das einzige meiner Sammlung das überhaupt ein Stück Schalter zeigt.)

 

Viele Grüße

Christian

ref.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Probleme bei der Inbetriebnahme Ultimaker 2+

Hallo Christian,

 

danke für die schnelle Antwort. Beide Endschalter sind montiert und verkabelt, ich denke ich werde beim Händler Garantieansprüche geltend machen.

 

Gruß Heiko

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Probleme bei der Inbetriebnahme Ultimaker 2+

Hallo

 

es könnte auch sein das die Stange der Achsen etwas verrutscht sind und somit der Endschalter nicht mehr ausgelöst wird ..

ist mit nach der Demontage auch passiert und ich hab 4 Tage gesucht wo das Problem is . Die Stange der x-Achse die den Druckkopf hält war nicht weit genug hinten um auf den Endschslter zu tippen beim homing 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Probleme bei der Inbetriebnahme Ultimaker 2+

Hallo

 

stimmt, hatte verdrängt das die Drucker nur durch Wellen zusammengehalten werden.
War gerade Drucker-Füttern und habe mal geschaut.

 

Referenz X (rechts - links) macht er am Wellenlager hinten.
Referenz Y (vor - zurück) ist diese von Birk beschriebene Achse.

 

Wobei er bei Problemen auf Y nicht die Wand zerkrazen dürfte. Weil er dazu zuvor den X-Schalter eindreschen muss.

Um X nicht zu drücken könnte das Wellenlager an der Wand hinten schief drin stehen.
Das wäre dann immerhin ein übliches Transportproblem.
Die Achse für Y, die durch den Druckkopf führt, würde dann genauso schief drinstehen wie in deinem Bild oben 🕵️‍♂️.

 

Du könntest mal schauen ob die beiden Schalter auch gedrückt werden. Er Schalter sollten klicken, ehe er an Mechnische Hindernisse gerät.

 

Viele Grüße
Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Probleme bei der Inbetriebnahme Ultimaker 2+

Hallo Christian, 

hallo Birk,

danke für Eure Mithilfe. Den Fehler habe ich gefunden. Der Transport war wohl etwas ruppig...

So ist die Gleitschiene auf der sich der Druckkopf befindet aus der vorderen Führung herausgesprungen und die Gleitschiene war komplett um ca. 2cm nach hinten verschoben. Dort wurde sie von der vertikalen Stütze

blockiert. Nach der Beseitigung des Fehlers konnte die Inbetriebnahme +Testdruck erfolgreich  durchgeführt werden.

 

fehler.thumb.jpg.32a1f28e78c31add3ea5b86faa8771d2.jpgtestdruck.thumb.jpg.76a8e3b5de99e3be9a84551feecbd66f.jpg 

 

Gruß Heiko

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...