Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
qpac

Kleber oder kein Kleber auf Glasplatte (UM2)

Recommended Posts

Hallo,

wie ist Eure Erfahrung was den Kleber angeht, den man laut Anleitung des UM2 vor dem Drucken auf die Platte aufbringen soll?

Am Anfang dachte ich, der dient dazu, dass man die Teile nachher besser abbekommt. Dann habe ich gelesen, dies solle man tun, wenn die Teile nicht richtig haften.

Ist ja nur ein normaler Bastelklebestift.

Wir haben uns jetzt dagegen entschieden, weil das auf Dauer ein Saukram ist.

Zwei Teile gingen gut, das dritte ist an einer Ecke hochgekommen.

Wie macht Ihr das?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn etwas super gut halten muss, dann benutze ich den Kleber und wische mit einen feuchten Tuch die Platte ab. Nur so viel dass der Kleber gut verteilt wird bis ein feiner, nicht mehr sichtbarer Film entsteht.

Sonst drucke ich immer ohne Kleber. Mit dem Heizbett auf 60-65° hält fast alles gut.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

PLA -> Einmal mit Alkohol übers Glas wischen -> drucken

ABS -> mit Alk säubern -> dünn Kleber drauf -> drucken

Ich habe mit PLA schon Teile mit 5cm durchmesser gedruckt, da wölbt sich nix, die "kleben" förmlich am Tisch, so glatt sind die. Mit der falschen Temperatur bringt man allerdings auch PLA zum biegen. Musst also ein bischen experimentieren.

ABS habe ich bisher noch nicht ohne Kleber geschafft, das wölbt sich einfach zu stark.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für PLA verwende ich auch keinen kleber mehr.

Zum reinigen der Glasplatte kann ich einen Ceranfeldschaber (oder eine Rasierklinge) sehr empfehlen. Hilft auf alle fälle gegen die Kleberrückstände. zum Abwaschen verwende ich auch Spiritus/Ethanol je nach dem was zur hand ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist das denn mit der Temperatur der Buildplate? Standardmäßig ist bei dem UM2 PLA 75°C und ABS 90°C. Hatte bei dem PLA mal die Platte nach den ersten Schichten auf 50° runter geschaltet. Hat sich dann auch / noch mehr gelöst.

Alos wo beult es sich mehr? Niedrige Temp oder hohe?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!