Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
semmel018

Extruder Problem

Recommended Posts

Hallo

ich habe jetzt den Drucker fertig und den ersten druck gemacht leider ohne erfolg.

Ich hab zwei probleme und weiß da leider nicht mehr weiter.

1. Problem ist das wenn ich den Roboter drucken will macht er auch super bis er an die Stelle kommt wo er das Filament zurück zieht und wieder fördert. Genau da liegt mein Problem der vorschub ist etwas zu wenig und wenn er das ganze zurück zieht zieht er soweit zurück das garkein Filament mehr kommt.

2. Problem ist wenn ich etwas anderes drucken will dann macht er die schichten nicht übereinander sondern nebeneinander. Das lustige ist aber wenn ich den Roboter mache dann macht er das übereinander nur bei anderen sachen kommt das vor.

Ich hoffe ihr könnt mir dabei helfen dieses Problem zu beheben so macht das kein Spaß

Gruß

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Markus

Es wird sicher sehr helfen wenn Du uns ein paar Bilder zeigst. Du kannst Bilder über Dein Profil hier in Deiner persönlichen Galerie speichern und dann auch über den erweiterten Editor unter dem Menüpunkt "My Media" in Deinen Post einbinden.

Ich nehme an Du machst Deine ersten Versuche mit den Standardeinstellungen.

Für den Anfang:

Es könnte bereits etwas helfen testweise die Drucktemperatur von 210 auf bis zu 225 Grad zu erhöhen. Pauschal ausgedrückt, wird mit zunehmender Geschwindigkeit heißer gedruckt und umgekehrt.

Überprüfe alle mechanischen Komponenten auf korrekten Sitz, angefangen beim Material-Feeder (...schwarzes Kästchen) hinten. Eventuell sitzt das Rändelrad für den Filament-Transport einfach nicht fest genug (...im laufenden betrieb beobachten) auf der Antriebswelle. Ebenso überprüfe alle Pulleys, die auf den Linearwellen sitzen und die Zahnriemen antreiben. Es sind in Allen genannten Fällen die korrespondierenden Madenschrauben auf ausreichend festen Sitz zu überprüfen.

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi mnis

Die pullys habe ich alle überprüft die Riemen passen auch. Das seltsame ist ja den Roboter macht er alles andere druckt er nicht übereinander. Verwende Cura als software. Beim Extruder der fördert zuwenig und wenn er das Filament zurück zieht zieht er mir 1cm zurück und zuwenig in den Druckkopf zurück.

Die spannung vom Filament passt da hab ich auch schon rumgespielt bringt aber kein erfolg.

Glaube das das Software seitig fehler sind. Verwenden tu ich Marlin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe jetzt den Drucker fertig und den ersten druck gemacht leider ohne erfolg.

 

Das klingt nach einem selbstzusammengebauten UM Original. Ist das korrekt? Falls ja und Du die Standard-Firmware mit Cura raufgeladen hast, können Firmware-Fehler im Bereich Feeder/Retract ziemlich ausgeschlossen werden.

Und wie mnis geschrieben hat, bitte ein oder mehrere Bilder posten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also nicht Standard-Marlin von Ultimaker... ob da was schiefgelaufen ist hängt natürlich davon ab, welche Konfiguration Du da angegeben hast. Es gibt ein paar nicht sehr ausgereifte Zusatzfeatures für den Extruder auf marlinbuilder.robotfuzz.com (ist von dort, oder?). Auch hier braucht's entweder einen Screenshot oder zumindest eine Auflistung, damit eine Beurteilung möglich ist.

Falls Du keine Veränderungen an Deinem Ultimaker vorgenommen hast, die eine angepasste Marlin-Version absolut zwingend machen, solltest Du einfach mal die Default-Firmware mit Cura raufladen (Menu Machine->Install Default Firmware).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi von dem Marlinbuilder hab ich einfach nur ultimaker genommen mit ulticontroller die werte habe ich alle so gelassen und aufgespielt.

Wenn ich aus Cura die Software oder Firmware installiere dann geht bei mir das menü vom ultimaker (smart Controller) nicht.

Kann das an den Jumpern liegen vom Extruder ich meine die auf dem Board die 3. Die sind bei mir alle drin bis auf die Z Achse da habe ich einen rausgenommen.

Was mich halt so extrem stutzig macht ist das er nur den Roboter übereinander druckt und alles andere über den ganzen Tisch verteilt. Wenn es mechanische Probleme wären würde er das ja auch beim dem Roboter machen.

Danke schon mal für eure hilfe.

Ach ja Motor habe ich beim Extruder einen mit 1.8°.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

IMG 20140323 WA0008

IMG 20140323 WA0002

IMG 20140412 WA0004

Einstellung01

Einstellung02

Hallo hab jetzt ein paar Bilder Hochgeladen leider habe ich keins vom Extruder aber der ist auch 1:1 gebaut nur die Zahnräder sind aus POM.

Als Z Achse habe ich eine TR12x3 Gewindespindel

Schritmotoren habe ich 1.8°

Pullys und Riemen sind Original

Habe auch 2 Bilder über die einstellung der Firmware hochgeladen.

Soweit ich gesehen habe werde ich aber die Spindel anpassen müssen. Laut Internet rechner hat Ultimaker eine 12x6 Spindel das Sie auf 533.33 bei der Z Achse gekommen sind. Oder sehe ich das Falsch.

Hoffe so könnt ihr mir weiterhelfen

Gruß Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich allerdings diese besagte Datei drucke also die stl downloade und in Cura als gcode generriere oder direkt aus Cura drucke ist egal was. Dann passiert dies. Ich hab das mal auf ein Blatt gezeichnet weil ich leider davon kein Bild habe.

Die besagte Datei also der link zu ihr.

http://www.thingiverse.com/thing:21182

und hier meine Zeichnung was dann passiert.

IMG 20140414 213255

Wie gesagt den Roboter seht ihr ja jetzt selber macht er übereinander und diese Datei nicht

Hoffe ihr könnt mit dem ganzen was anfangen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Markus, ich selbst habe einen UM2, interessiere mich aber auch für den UM1-Bausatz, deshalb:

Äh, Du hast bereits zwei Mal geschrieben das die Stepper 1.8° Grad-Schritte machen. Sind es denn ansonsten regulär Motoren mit 0.9° Grad pro Schritt? Hast Du diese eventuelle Abweichung auch irgendwo im Firmware-Baukasten für jeden Motor angeben müssen?

Der Skirt, sowie die erste Lage des Robots, sind ja auch um so um die 50 Prozent versetzt. Und erst dann, ab vielleicht der dritten Lage wird korrekt Lage für Lage übereinander gebaut. Ich würde auf jeden Fall für weitere erste Versuche die empfohlenen Standard-Tools probieren, da mechanisch offensichtlich soweit alles in Ordnung zu sein scheint.

Lag dem Bausatz eigentlich auch eine SD-Karte mit ein paar druckbaren Objekten bei? Ich denke schon das es so ist. Aber egal, lade Dir mal einen der vielen Testwürfel herunter, und drucke einen zur besseren Beurteilung von X-Y-Z.

Viel Glück von

auch Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

mnis das war kein bausatz die teile sind alle selbst gefräst und 1:1 gezeichnet worden.

Diesen versatz hab ich durch aufdrehen der pololus beheben können den du meinst. Der beim Roboter entstanden ist.

Hat aber beim anderen nix gebracht.

Das Extruder problem besteht aber leider immer noch.

gruß markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Extruder-Problem: Die Option 'extruder runout protection' kommt mir neu und verdächtig vor. Deaktiviere diese doch mal in Marlin. 1cm Retract wäre übrigens etwas viel für einen normalen Retract (der 'abnormale' Retract wäre derjenige bei einem Extruderwechsel auf einer Dual-Extruder-Maschine). Ich empfehle Dir hier mal nur 4.5mm zu verwenden und die Geschwindigkeit des Retracts auf 30mm/s einzustellen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Dim3nsioneer werde ich morgen mal versuchen schaffe es heute nicht mehr hoffe das war das Problem beim Extruder.

Wegen dem anderen Problem kann das was mit schrittverlust zu tun haben ?? Wenn ja wann hat man die wenn die motoren zu wenig oder zuviel strom haben ??

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Dim3nsioneer werde ich morgen mal versuchen schaffe es heute nicht mehr hoffe das war das Problem beim Extruder.

Wegen dem anderen Problem kann das was mit schrittverlust zu tun haben ?? Wenn ja wann hat man die wenn die motoren zu wenig oder zuviel strom haben ??

 

Schrittverluste hat man bei zuwenig Strom. Bei zuviel Strom fangen die Motoren allerdings auch an zu stottern. Aber wenn es genügend zu viel Strom ist, werden sie bzw. der Schrittmotortreiber es nicht mehr los (sprich die Treiber sind gut mit Überstrom zu töten; eigene Erfahrung... :sad: )

Schau Dir dazu unbedingt den Electronics Build Guide an!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Dim3nsioneer

das mit den 4.5 war bei mir in Cura schon eingestellt. Beim Speed war bei mir 40.0 mm/s eingestellt hab das jetzt mal auf 30mm/s gesetzt. Werde morgen noch die neue Marlin flaschen und dann testen.

Da ich ja eine andere Spindel verwende auf der Z Achse. Also laut einem rechner hat ja Ultimaker eine Spindel mit einer 6 Steigung nur so komme bei Step per unit auf 533.33 und ich habe ja eine mit einer 3 steigung sagt mir dem rechner ich brauche 1066.67 step per unit. Habe auch den Hacken rausgenommen mal schauen was dann passiert.

Werde berichten was passiert oder ob der fehler noch besteht hoffe nicht will endlich drucken :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schrittverluste können auch bei einer sehr schwergängigen Linearführung auftreten. Und manchmal läuft es erst aus dem Ruder wenn deutlich schneller gedruckt wird.

Wenn trotz korrekter Stromzufuhr der Schritt-Motor Kräfte zu bewältigen hat, die seine maximale Dreh- und Halte-Kraft übersteigen, dann kann er sogar ein Stück weit rückwärts laufen. So kann man es z.B. beim Material-Feeder des UM2 beobachten, dort baut sich manchmal extrem viel Spannung im Bowden auf.

Bezüglich Retraction ist die maximal mögliche Rückzugs-Geschwindigkeit von der aktuell gewählten Druck-Temperatur abhängig. Wenn generell mit niedrigen Druck-Temperaturen gearbeitet wird, dann kann es schwer werden dass dann wohl sehr zähe Material schnell genug aus der kleinen Heizkammer herauszuziehen.

Also in der Theorie sollten Rückzugs-Geschwindigkeiten mit der Drucktemperatur / Druckgeschwindigkeit harmonieren.

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo mal wieder,

hab das ganze jetzt ausprobiert hat leider nix gebracht das problem ist immer noch da mit dem extruder.

Kann das ganze an den jumpern liegen ?? müssen da alle drei drin sein beim extruder ?

oder muss ich noch was an der software einstellen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

IMG 20140418 122329

IMG 20140418 122315

Hallo so hab das jetzt mit dem retract hinbekommen.

Auch das er jetzt in dem layer druckt.

Meine frage ist jetzt warum wird der druck dann so komisch ??

Ist der retract jetzt zu wenig oder immer noch zuviel das er ab 18 - 20% so komisch wird ?? Die ersten schichten sind so fein und so klasse.

Vielleicht könnt ihr mir ja noch tips dazu geben viel kann jetzt ja nicht mehr fehlen.

Gruß Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Markus,

Glückwunsch zu dem selbst gebauten Ultimaker. Wenn du nen 3D Drucker komplett selbst baust, hast du nen paar mehr Fehler auszumerzen, als bei nem Bausatz. Ging mir beim Mendelmax auch so. Da war die Dokumentation zu dem Zeitpunkt auch mehr als Lückenhaft.

Der Druck sieht denke ich so komisch aus, weil dir Kühlung fehlt. Habe auf den ersten Bildern gesehen, dass du keinen Lüfter dran hast. Installiere den und taste dich an die richtige Lüftergeschwindigkeit ran. Bei so einem kleinen Objekt wie dem Roboter wird der Hitzeeintrag durch den Druckkopf sonst zu groß, das Material erstarrt nicht richtig, befor die nächste Schicht aufgetragen wird und bewegt sich unter den Bewegungen des Druckkopfes hin und her.

Bei den 18-20% setzen dann auch die filigranen Arme und der Überhang des Roboters ein. Für filigrane Strukturen und Überhänge ist Kühlung besonders wichtig.

Da das kein Bausatz ist, wirst du das Teil für den Originallüfter nicht haben. Macht aber nix, da der eh suboptimal ist. Fan ducts ist ne Wissenschaft und Philosophie für sich. Gibt jede Menge auf Youmagine & Thingiverse zum runterladen. Ist nur die Frage, wie du den ganz ohne Lüfter gedruckt bekommst.

Wenn du den Lüfter bereits hast, müsste es aber auch gehen, wenn du den Lüfter erstmal direkt ohne jeglichen Fan duct anschraubst. Solltest nur darauf achten, dass der Lüfter nicht direkt auf das Hotend gerichtet ist, da es dir sonst passieren kann, dass das Hotend zu sehr runter kühlt und du dadurch Druckprobleme bekommst.

Viel Erfolg & Viele Grüße,

Philip

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ja, so ganz ohne Lüfter wird es schwierig.

Aber man könnte folgendes probieren:

1. Stelle Cura so ein, dass Du zwei Objekte simultan druckst, also zwei Roboter nebeneinander Layer für Layer.

..."Cura" > "Tools" > "Print all at once"

2. Dann wähle eine sehr niedrige Drucktemperatur innerhalb des Temperaturbereichs Deines Filaments. Selbstredend muss eine sehr geringe Druckgeschwindigkeit gewählt sein. Und halbiere "Retraction lenght", sowie Retraction speed"

3. Sollte sich damit annähernd akzeptabel drucken lassen, dann drucke Dir Deinen Fan Duct ebenfalls zweifach.

Rundherum um die Düse herum sollten die Luftströme eines guten Fan-Ducts mindestens 5mm weit fern bleiben, also auf jeden Fall nur das Objekt kühlen.

Zusammengefasst als Versuchs-Beispiel:

Nozzle-Temp: 190-200 Grad

Buildplate-Temp: Abhängig von den verwendeten Adhesionshilfen

Print-Speed: 18-25mm/S

Retraction lenght: 2.25mm

Retraction Speed: 15mm/S

Travel Speed (mm/S): =< 75

So könnte es klappen. Du erhälst zwar am Ende zwei Objekte, bist aber dann vielleicht immerhin in der Lage überhaupt irgendwas selbst zu drucken.

Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

IMG 20140418 WA0014

IMG 20140419 WA0000

So hab gestern noch tuning vorgenommen :)

Ein problem hab ich noch bei dem Roboter und zwar wenn die Beine aufhören wird es so komisch. Das seht Ihr ja auf dem Foto.

Dann hab ich mir gleich noch was um die Riemen auszurichten rausgelassen.

Was kann das sein das er da so komisch druckt beim Roboter und sonst perfeckt weiter ??

Gruß Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Markus,

Das sieht ja schon fast wie der Ulti-Robot aus. Aber ich glaube Du hast den als Einzel-Objekt gedruckt, oder liege ich da falsch?

 

Wo ist, entsprechend meines Vorschlags, der Zweite Robot?

Ohne Objektkühlung must Du zwei identische, mindestens aber zwei gleich große Objekte gleichzeitig drucken, damit die einzelnen Lagen genug Zeit zum Herunterkühlen haben.

Bitte ein bisschen mehr Feedback in Richtung:

...Ich habe mit folgenden Einstellungen, und tatsächlich ohne Lüfter gedruckt, usw.

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

Terms of Use Privacy Policy