Jump to content
UltiMaker Community of 3D Printing Experts

Ultimaker Pimp Sammelthread


m4rten86
 Share

Recommended Posts

Posted · Ultimaker Pimp Sammelthread

Hallo alle zusammen !

 

Ich habe meinen UM2 seit 4 Wochen und habe mich gefreut das dieser "out of the box" gute Ergebnisse liefert... leider war dies zumindest bei Ninjaflex nicht der Fall. Deshalb habe ich ein paar Änderungen gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebniss und teile dies um vielleicht dem ein oder anderen zu helfen der auch das Problem hatte.

 

Folgende Änderungen habe ich vorgenommen :

 

- Bowdenschlauch verkürzt, durch einen Teflonschlauch ersetzt und möglichst gerade gehalten um den Reibungswiderstand zu verkleinern.

7V7VJN.jpg

-Feeder Schrittmotor über den UM2 versetzt und mit Federn gelagert um den Bowdenschlauch nicht zu knicken.

54XYJX.jpg

-6mm Steckanschluss aus Metall am Hotend und am Feeder nachgerüstet. Diese sind um einiges stabiler und greifen ordentlich. Der der an der Hotend sitzt musste allerdings noch aufgebohrt werden damit man den Bowdenschlauch komplett durchschieben kann.

AMPXFY.jpg

-Filamentspulenhalter mit Kugellagern versehen um möglichst wenig kraftverlust am Feederschrittmotor zu haben.(Wie man auf dem Foto sieht habe ich einen Klemme benutzt um das Selbstabrollen der Filamentspule zu verhindern.)

XLZZ97.jpg

-Roberts Feeder leicht modifiziert um kein "buckling" am der Förderwelle zu bekommen ( musste aber noch ein wenig mit dem Dremel angepasst werden O:-) )

CD2RB.jpg

-Zuätzlich habe ich einen Abluftschlauch nach draussen gelegt da es ja beim Drucken evtl. zu gesundheitsschädlicher Abluft kommen kann...

(hat nichts direkt mit dem UM2 zu tun aber sollte jeder drauf achten :) )

 

  • Link to post
    Share on other sites

    • 3 years later...
    Posted (edited) · Ultimaker Pimp Sammelthread

    Ein paar Jahre sind ins Land gegangen und es wurde fleißig verbessert.

    Folgende Verbesserungen haben sich ergeben:

    - E3D-V6 Hotend

    - E3D Titan-Extruder

    - Gehäuseabdeckung + Klappe vorne

    - Tinkergnome Firmware

    - Bowdenschlauchdurchführung

    - Raspberry Pi 2 Octoprint Druckserver

    Hier eine Komplettansicht des Ultimaker2 3D-Druckers:

    komplett-1.thumb.JPG.ae18e6a5a45cbd03c732a60469875e1a.JPG

    Abdeckung

    klappe.thumb.JPG.4263c27ae7d08ea3625cb6aba776887a.JPG

    Eine Abdeckung aus Plexiglas ist hinzugekommen. An der Seite ist eine Klappe die direkt zum Abluft-Lüfter führt. Man kann von dieser Ansicht auch gut die Bodenschlauchdurchführung sehen, welche die Wärme im Druckraum staut.

    E3D-V6 Bowden 3mm

    extruder.thumb.JPG.f4fb522997d19c184bd6e516366201bb.JPG

    Ein E3D-V6 Bowden Extruder ist im Moment im Test. Bis jetzt habe ich ihn nur mit Nylon und ABS getestet. Mit entsprechenden Retraction Einstellungen sollte er aber auch mit Ninjaflex etc. ohne größere Probleme laufen.

    Grund für den Wechsel auf dem E3D-V6 war das ständige Wechseln der Teflonteile des original Hotends von Ultimaker.

    E3D Titan-Extruder

    feeder.thumb.JPG.5c2612c926aeec501c97b3121d7414d1.JPG

    Der Titan-Extruder von E3D kam zum Einsatz, da dieser u.a. bei kleineren Schichthöhen gezielter und konstanter den Druck steuern kann als der Originalextruder. Der Extruder wird von Metallfedern gehalten um sich der Position des Hotends anzupassen.

    Spulenhalter

    spulenhalter.thumb.JPG.30940b1b62e5695af7b20a1c824bc323.JPG

    Kugelgelagerte Aluminiumrohre halten die Spule direkt über dem Feeder. Das braune Y aus Holz hat eine 20g Gewicht auf der Rückseite, um das Selbstabspulen der Rolle zu verhindern.

    Tinkergnome Firmware

    Grund für den Wechsel war das ungenutzte LCD Display während Druckvorgängen via Octoprint. Mit der neuen Firmware kann man nun auch wieder diverse Einstellungen während des Druckes über USB vornehmen. Wenn man nicht verstellt werden Nozzle und Betttemperatur angezeigt.

    Octoprint

    Da das Drucken der SD-Karten recht aufwändig ist, wollte ich die Druckjobs per WLAN in Auftrag geben. Dies ist mit dem Octoprint Webserver, der auf einem Raspberry installiert werden kann, kein Problem.

    Edited by Guest
  • Link to post
    Share on other sites

    • 1 month later...
    Posted · Ultimaker Pimp Sammelthread

    Hallo,

    Dein Umbau sieht toll aus. Was für Verfahrwege hast Du aktuell in X. Y und Z mit Deinem E3D V6? Über eine Antwort würde ich mich freuen!

    Gruß,

    Dirk

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • Here it is. The new UltiMaker S7
        The UltiMaker S7 is built on the success of the UltiMaker S5 and its design decisions were heavily based on feedback from customers.
         
         
        So what’s new?
        The obvious change is the S7’s height. It now includes an integrated Air Manager. This filters the exhaust air of every print and also improves build temperature stability. To further enclose the build chamber the S7 only has one magnetically latched door.
         
        The build stack has also been completely redesigned. A PEI-coated flexible steel build plate makes a big difference to productivity. Not only do you not need tools to pop a printed part off. But we also don’t recommend using or adhesion structures for UltiMaker materials (except PC, because...it’s PC). Along with that, 4 pins and 25 magnets make it easy to replace the flex plate perfectly – even with one hand.
         
        The re-engineered print head has an inductive sensor which reduces noise when probing the build plate. This effectively makes it much harder to not achieve a perfect first layer, improving overall print success. We also reversed the front fan direction (fewer plastic hairs, less maintenance), made the print core door magnets stronger, and add a sensor that helps avoid flooding.
         

         
        The UltiMaker S7 also includes quality of life improvements:
        Reliable bed tilt compensation (no more thumbscrews) 2.4 and 5 GHz Wi-Fi A 1080p camera (mounted higher for a better view) Compatibility with 280+ Marketplace materials Compatibility with S5 project files (no reslicing needed) And a whole lot more  
        Curious to see the S7 in action?
        We’re hosting a free tech demo on February 7.
        It will be live and you can ask any questions to our CTO, Miguel Calvo.
        Register here for the Webinar
          • Like
        • 13 replies
      • UltiMaker Cura 5.3.0-Alpha 🎄 Tree Support Spotlight 🎄
        Are you a fan of tree support, but dislike the removal process and the amount of filament it uses? Then we would like to invite you to try this special release of UltiMaker Cura. Brought to you by our special community contributor @thomasrahm
         
        We generated a special version of Cura 5.2 called 5.3.0 Alpha + Xmas. The only changes we introduced compared to UltiMaker Cura 5.2.1 are those which are needed for the new supports. So keep in mind, this is not a sneak peek for Cura 5.3 (there are some really cool new features coming up) but a spotlight release highlighting this new version of tree supports.  
          • Like
        • 17 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 14 replies
    ×
    ×
    • Create New...