Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
eick-ma

Fadengehänge

Recommended Posts

Hallo,

 

Im Forum habe ich zu meinem Problem noch nichts gefunden, daher nun dieser Thread.

 

Ich benutze schon seit einigen Wochen einen Ultimaker 2 und habe bis jetzt größtenteils(nach oftmaligen Versuchsreihen) zufriedenstellende Ergebnisse erhalten.

Jedes meiner Probleme konnte ich in den Griff bekommen, allerdings habe ich bis heute ein gravierendes Problem mit Überhängen - speziell mit den Böden oder dem Anfang. Bilder zur näheren Beschreibung meines Problems befinden sich im Anhang.

 

Meine Einstellungen sind die Werkseinstellungen mit minimalen Abweichungen hier und dort(daran sollte es nicht liegen).

 

Über Vorschläge freue ich mich sehr.

 

Lg Marcel

Bilder:

http://www.directupload.net/file/d/3706/ebshrkko_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3706/dq8phyfi_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3706/atpsh4uh_jpg.htm

http://www.directupload.net/file/d/3706/r3gxedf6_jpg.htm

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

So wie ich das sehe kann das so auch nicht gescheit klappen. Der Layer der die Fäden zieht wird ja komplett in der Luft gedruckt. Wo soll der aufliegen?

Wieso druckst du das Teil nicht ausgerichtet "auf die Seite gelegt" und unter dem Haken(?) wird von cura ein Support erstellt.

Gruß Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alternativ mit Supporteinstellung "überall" drucken und den Support dann entfernen. Du musst ggf. mit den Abständen des Support spielen, damit du diesen auch entfernt bekommst.

Mit dem Ultimaker 1 und der Extrudererweiterung habe ich sehr gute Erfahrung sammeln können, wenn der Support mit einen anderen Material (ABS) gedruckt wurde. Da ABS und PLA nicht so gut zusammenkleben lässt sich der Support recht gut entfernen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, Overhangs, die sauber zu drucken ist sehr schwierig. Versuche mal das Teil mit 20mm/s, also sehr langsam zu drucken, das sollte helfen.

Ich würde ansonsten versuchen, das Teil "auf den Rücken" gedreht zu drucken, also mit der längsten Seite nach unten und dann unter den Haken eine Supportstruktur. Damit würden auf jeden Fall die Einkerbungen sauber gedruckt werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

Terms of Use Privacy Policy