Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Edel

Schwindung der unteren Layer / Verzug?

Recommended Posts

Hallo, wie schon in dem anderen Thema angekündigt hier ein aktuelles anderes Problem.

Es ist für mich sehr schwer zu erklären, aus diesem Grund habe ich eine kleine Skizze gemacht, weil es eben so schlecht zu fotografieren ist.

image.thumb.jpeg.105f1956f9bb8ae7be1cdabbe679c0ba.jpeg

Das Bauteil weitet sich zu den Seiten immer weiter aus. Jedoch wird es nicht so gedruckt und ich habe die Vermutung, dass es sich verzieht und somit die Originalkontur nicht mehr bekommt.

image.thumb.jpeg.4b2e671c7bc8ee2b45c1673884c04b20.jpeg

Dieses ist die Originale Kontur, wie sie im CAD Programm erstellt ist.

image.thumb.jpeg.555f85b0ed7e6d241832dd42b4ebc2ff.jpeg

Mit diesem unakzeptablen Ergebnis wird es gedruckt, ihr seht eine massive Abweichungen in der Form, doch wie kann ich dagegen steuern?

image.thumb.jpeg.105f1956f9bb8ae7be1cdabbe679c0ba.jpeg

image.thumb.jpeg.4b2e671c7bc8ee2b45c1673884c04b20.jpeg

image.thumb.jpeg.555f85b0ed7e6d241832dd42b4ebc2ff.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

also das heißt, das alles was im bereich von 35 bis 90 grad wird ist ok, aber alles was von 1 bis 34 grad (eine größere rundung wie bei mir) geht es nicht?

verstehe ich das so richtig?

oder was sind die grenzwerte?

aber für mich sah es wirklich so aus, als ob es eingelaufen ist, habe nun mehrere druck objekte hier leigen, die alle das problem haben und bei teilen aus dem netz ist eine anpassung eben nicht möglich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sag mal unter 30° unmöglich zu drucken. Die Layer landen bei deinen besagten Teil einfach auf der Platform bis die ersten Layer dan bleiben wo sie sollen

Ab 30° wird es wieder druckbar

Wenn ich mich nicht täusche sieht man das bei Cura 2.1.3 den überhang besser, da der Boden nicht mehr rot dargestellt wird

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich das eine gute Idee finde, habe ich mir gleich mal mehr Mühe gegeben und habe es Symmetrisch gezeichnet dann siehst du auch den unterschied von der Kühlung links und rechts, zwecks ein Posting von mir in deinen anderen Post zwecks Lüfter Halterung.

Bitte in dieser Ausrichtung Drucken:

Aussrichtung.thumb.JPG.a23fc95f50ddc7fbbfef59f2108e17fe.JPG

Jetzt erkennt man auch den unterschied beim Überhang in Cura viel besser:

5a33210aa79b8_berhang.thumb.JPG.44c3d27adacc7469eab1f3fd84ca51a4.JPG

5a33210b18d8d_TestRadius(schraegRadius)v1.thumb.png.39e2bc6efc0c2959a4b9845aa3eaa5fc.png

 

  1. normaler Überganges Radis R5
  2. mit 20° + R5
  3. mit 35° + R5

 

Und das ganze Symmetrisch, du wirst sehen das die rechte Seite schlechter ausschaut (war bei mir mit der Standard UM Lüfter Halterung so)

Bin auf deinen Ergebnis sehr gespannt!

Hier die .stl Datei Test Radius (schraeg Radius) v1.stl

Aussrichtung.thumb.JPG.a23fc95f50ddc7fbbfef59f2108e17fe.JPG

5a33210aa79b8_berhang.thumb.JPG.44c3d27adacc7469eab1f3fd84ca51a4.JPG

5a33210b18d8d_TestRadius(schraegRadius)v1.thumb.png.39e2bc6efc0c2959a4b9845aa3eaa5fc.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Edel,

schaut recht komisch aus,

von welcher Seite ist das Bild, ich kann mir das mit der Bild Ausrichtung gar nicht vorstellen.

Ist das mein Teil???????

In den ersten Block mit 1 oben drauf ist ein normaler Radius, der mit der 3 oben drauf ist mit 35°

 

Die untere Schicht ist Maß genau, dann folgt eine gravierendeS untermass bis es wieder normal wird.

Für mich ist da Garnichts normal wenn ich mein Teil vor dem Auge habe.

Ich werde das Teil mal schnell mit meinen Einstellungen Drucken!

Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sprechen von 2 verschiedene Teile oder??

Ich bin davon ausgegangen das du das Probeteil gedruckt hast:(

rechts.thumb.jpg.db7731968895cc4b996b08ebc4339b8d.jpglinks.thumb.jpg.5b5650f844d5b1fe27ab077936bcd852.jpg

Weis nicht ob man die paar Zehntel Unterschied erkennt.

Wenn es bei dir auch bei normalen (keine Überhang) geraden Druck teile Probleme gibt da hast du ein Problem mit deiner Druck Einstellung. (Zu Heiß zu wenig Kühlung (bzw. zu späte Kühlung) bei Manche Materialien kann auch zu viel Kühlung sein = Schrumpfung)

Mehrere Infos über Material und Druck Einstellung wären Interessant

rechts.thumb.jpg.db7731968895cc4b996b08ebc4339b8d.jpg

links.thumb.jpg.5b5650f844d5b1fe27ab077936bcd852.jpg

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sprechen von 2 verschiedene Teile oder??

Ich bin davon ausgegangen das du das Probeteil gedruckt hast:(

rechts.thumb.jpg.db7731968895cc4b996b08ebc4339b8d.jpglinks.thumb.jpg.5b5650f844d5b1fe27ab077936bcd852.jpg

Weis nicht ob man die paar Zehntel Unterschied erkennt.

Wenn es bei dir auch bei normalen (keine Überhang) geraden Druck teile Probleme gibt da hast du ein Problem mit deiner Druck Einstellung. (Zu Heiß zu wenig Kühlung (bzw. zu späte Kühlung) bei Manche Materialien kann auch zu viel Kühlung sein = Schrumpfung)

Mehrere Infos über Material und Druck Einstellung wären Interessant

 

nein dein teil ist das obige nicht.

deins habe ich eben fertig gemacht, einmal in 0,06 und einmal in 0,1 layergröße

bei beiden sieht eben 2 am besten mit dem übergang aus. ebene 1 naja geht so und ebene 3 geht langsam in den effekt, den ich ja am anfang dieses thema beschrieben habe

trotzdem ist bei allen 1 2 3 auch noch diese kante bei mir zu sehen.... es ist schlecht zu fotografieren, weil ich eben klares pla nur hatte...

5a332137e60da_Foto10_09.16231643.thumb.jpg.38f35bf070e8de60366b42193d51e271.jpg

5a33213844ea5_Foto10_09.16231502.thumb.jpg.ce480af5418af3a346ede5c7d48cf9c8.jpg

5a33213888b44_Foto10_09.16231442.thumb.jpg.87e14010dc99e92874a5694c69455f35.jpg

5a332137e60da_Foto10_09.16231643.thumb.jpg.38f35bf070e8de60366b42193d51e271.jpg

5a33213844ea5_Foto10_09.16231502.thumb.jpg.ce480af5418af3a346ede5c7d48cf9c8.jpg

5a33213888b44_Foto10_09.16231442.thumb.jpg.87e14010dc99e92874a5694c69455f35.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Layerdicke 0,6 und 0,8 habe ich das auch schon festgestellt aber mich nicht weiter drum gekümmert. Vllt bringts ja was mit der Wanddicke zu spielen oder stärkeres Infill. Oder schon ab Layer 2 100% Lüfter?

 

ne beim 2 layer meine ich, nicht direkt... bzw weiß ich es nicht, bei mir steht in cura, lüfter 100% bei schichthähre 0.5mm

das ist doch dann um einiges später?

infill mehr ist mist, da ich es nicht brauche und alles mehr oder weniger verlängert,

ja meine oberste und unterste schicht ist auch zu dick mit 1,2, doch wenn ich auf 0,8 gehe, habe ich schon oft das blowing gehabt, weswegen ich, das einfach für mich so gelassen habe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Blowing meinst du Pillowing oder? Also das die Oberfläche so kleine Kissen bildet zwischen dem Infill? Also wenn du das bei 0,8mm Top und 0,08mm Layerheight hast (sprich 10 Top Layer), dann würde ich vermuten, dass die Layer einfach nicht schnell genug abkühlen bevor die nächste Schicht kommt.

-> Kälter drucken, langsamer drucken, mehr Kühlung, niedrigere Heizbett-Temperatur. Evtl. mehrere Teile gleichzeitig drucken, damit eine Schicht länger dauert.

Laut deinem Profil du hast einen Ulitmaker 2 ohne "+" oder? Hast du noch den standard Fan Shroud drauf? Der von Labern bringt wirklich ein Vielfaches an Kühlleistung -> um2-dual-fan-shroud

Wegen der Kante: Ist das vielleicht ganz normal gewünschte Overextrusion vom ersten Layer? Vllt. kannst du das Bett ja ein bisschen tiefer justieren. Wenn mich diese Kante stört, dann konstruiere ich eine umlaufende Nut in meine Teile, ca. 0,2mm breit und genauso hoch wie meine erste Lage.

Vielleicht hilft ja irgende etwas davon. Aber wie gesagt, dieses leichte zusammenziehen ab ca. 1-2mm hatte ich auch bei sehr dünnen Lagen, wenn auch nicht so ausgeprägt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

nein ich habe den 2+ und alles serie, weil es eben alles so herlich funktioniert, also hat ;)und hoffe das es wieder so ist....

ich drucke meiste immer bei 200 bis 210 und weil ich faul bin und keine lust mehr habe nach den vielen unzählen versuchen mich an anderes filament zu trauen, weil die ergebnisse meist immer mies waren.... oder eben stunden langes getestet benötigsten, bis was gut genug war....

daher nutze ich nur inofill pla naturell (hier wird allse am feinsten, weil ich vermutet, das der farbstoff nichts beeinträchtigt) und inofill pla silver...

grad, weil ja silber ein problem hatte und ich etwas benötigte, wo ich die form sehe habe ich inofill pla grau augemacht und sonwieder geht nichts :(

mein bett weiter runter zu machen ist nicht mens, ich bin sehr froh wenn ich kaum warping habe und das gelinkt mir meist nur wenn die düse zu bett sehr nah ist :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

bei beiden sieht eben 2 am besten mit dem übergang aus. ebene 1 naja geht so und ebene 3 geht langsam in den effekt, den ich ja am anfang dieses thema beschrieben habe

trotzdem ist bei allen 1 2 3 auch noch diese kante bei mir zu sehen.... es ist schlecht zu fotografieren, weil ich eben klares pla nur hatte...

 

3 sollte eigentlich am besten ausschauen, dann hast du wahrscheinlich ein weiteres Problem

 

ich drucke meiste immer bei 200 bis 210

Ich drucke PLA mit 210C, 0,15mm Layerhöhe mit 40 - 60mm/s.

Bei deiner 0,06 Layer höhe würde ich mal unter 200C Probieren

 

mein bett weiter runter zu machen ist nicht mens, ich bin sehr froh wenn ich kaum warping habe und das gelinkt mir meist nur wenn die düse zu bett sehr nah ist

Das wird den Efekt bestimmt noch verstärken.

Ich drucke meinen ersten Layer mit 0,2mm

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso, dann erübrigt sich das mit dem Fan Shroud. Und dein Temperatur-Sensor ist ja auch viel genauer als der alte, da hätte es wie bei mir anfangs sein können, dass der Drucker 200 °C anzeigt, die Düse aber tatsächlich 215°C hat.

Vielleicht probierst du mal 30mm/s und nur 195°C?

Oder es liegt einfach am Werkstoff PLA. Mein neues Lieblingsmaterial ist Biofila PLAtec bzw. Extrudr Greentec (ist meiner Meinung einer vom anderen lizenziert), das ich mit 190..200°C und 55°C Bett drucke. Allerdings wird das erst ab 110°C weich, die Betttemperatur ist also vollkommen unkritisch, während PLA bei 60°C Bett in den unteren Schichten wahrscheinlich ein bisschen weich bleibt. Im Gegenzug ist die Betthaftung mit PLAtec deutlich problematischer.

Ich probier Gerds Teil auch mal mit Colorfabb PLA und mit PLAtec bei 0,08mm aus und poste dann hier!

/edit/

achso, 0,06 mm, nicht 0,08-

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

3 sollte eigentlich am besten ausschauen, dann hast du wahrscheinlich ein weiteres Problem

 

mein bett weiter runter zu machen ist nicht mens, ich bin sehr froh wenn ich kaum warping habe und das gelinkt mir meist nur wenn die düse zu bett sehr nah ist

Das wird den Efekt bestimmt noch verstärken.

Ich drucke meinen ersten Layer mit 0,2mm

 

naja, ich nehm morgen kurz eine schwarze farbe und mache dein teil mal dunkler, das man es besser sieht für fotos...

2 hat eine sehr schöne wölbung bei mir, 3 hingegen, geht einfach, fast schräg noch oben....

also habe ich die wahl zwischen warping und schwindung :( das sind keine guten aussichten :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht probierst du mal 30mm/s und nur 195°C?

 

mach ich am besten den kleinen robotor, der dauert wenigtens nur 1h dann :)

oder gibs effizientere teile?

Biofila PLAtec ist aber ein ganz schön teures zeug....

mich hatten damals auch soviele fliamente interessiert, aber nach dem lesen mit schleifpartikeln nie probiert und ebenso auch andere farben nicht, wo ich ja eh weiterbearbeite und lackiere....

das einzigste was mich sehr interessiert ist das neue colorfabb HT Clear

das sieht echt verdammt gut aus

https://ultimaker.com/en/community/prints/508-ht-clear-experiment?page=1&sort=#reply-154936

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edel said:
Ich habe auch deine Tests gemacht, ehrlich kann ich da nichts feststellen, weder bei 190 195 200 210 sieht alles für mich gleich aus

Was wären den normale Vorkommnisse ? Unsauber, zu verschmiert

Trotz kälteres Drucken kannst du keine Unterschiede erkennen,

Normal sollte man da schon irgendein unterschied erkennen

Bei zu kalten Drucken kommt irgendwann Unterextrusion,

bei zu heißen kommt so eine ähnliche Optik die du schon gezeigt hast!

Bin zufällig über das Bild gestolpert da sieht man den ganz gut den unterschied zwischen 0,15 Layer und 0,04mm Layer.

5a5df08ce96a7_PrintTest-front_After.thumb.jpg.1a94f3f63e73f24678022eed4807d713.jpg

Gefunden hier.

Vielleicht musst du ein Kompromiss eingehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!