Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
stephan-dgf

Heizelementfehler auf Printcore 1 (ER15)

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Wir haben seit einigen Wochen einen Ultimaker 3 extended in der Firma. Bisher hat er immer zuverlässig gedruckt, mit mehr oder weniger guten Druckergebnissen.

Aber seit zwei Tagen macht er Probleme und bricht auf einmal während dem drucken ab, meistens schon nach ein paar Minuten, mit folgender Fehlermeldung:

"Heizelementfehler auf Printcore 1. Gehen Sie zu ultimaker.com/ER15"

Der Drucker hängt sich dann auf und lässt sich nicht mehr bedienen, erst nach aus-ein kommt man wieder ins Menü.

Ich habe schon einen neuen Ersatz-Printcore eingesetzt, aber es kommt immer der selbe Fehler nach kurzer Zeit ?

Vielleicht hat von euch noch jemand eine Idee bevor ich ihn zu Ultimaker einsende ?

 

Gruß

 

Stephan

ER15.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ultimaker.com/ER15 führt ja zu max error printcore.

 

Hier steht etwas von Verschmutzung der Kontakte, bei Dir dann nicht der Printcore, sondern das Gegenstück:

https://ultimaker.com/en/resources/23146-max-temp-error-on-printcore

 

Außer Verschmutzung könnte es auch ein Wackelkontakt oder kalte Lötstelle sein, da der Fehler erst nach einiger Zeit auftritt. Durch die Erwärmung dehnt sich etwas in der Elektronik aus und verliert Kontakt.

 

 

Edited by JoergS5

Share this post


Link to post
Share on other sites

die Kontakte habe ich schon gereinigt, an den Printcores und auch am Gerät. Um ganz sicher zu gehen habe ich mir aus einer anderen Abteilung noch einen neuen Printcore ausgeliehen, aber der Fehler ist noch da. Desweiteren habe ich das Gerät auch noch in den Werkszustand versetzt.

So lange jetzt noch Garantie am Gerät ist möchte ich aber nichts zerlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, schnixx said:

Hi,

zieh mal den großen Stecker der oben in den Druckkopf geht und steck ihn wieder rein.
Wenn das nicht hilft muss das Druckkopfkabel getauscht werden.

Beim Aufstecken aber Aufpassen, dabei hab ich mir nen Pin verbogen und es ging gar nichts mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

Ich habe den Fehler jetzt selber beheben können. Ich habe den Druckkopf ausgebaut und zerlegt, dann habe ich gesehen das der dritte Pin von rechts (oranges kabel), blau angelaufen ist. Anscheinend ist der Pin heiss geworden wegen einem Überganswiderstand. Jedenfalls habe ich den Pin gereingt und die Buchse vom Stecker etwas zusammen gedrückt. Jetzt funktioniert er wieder einwandfrei ! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 0 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!