Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
footytom

Seitenwände dicker drucken

Recommended Posts

Bin hier ein RC-Segelboot im Spiral-Druck zu drucken. Möche aber jetzt die Wandstärke vergrößern. Welche Änderung in Cura 3.41 muss ich machen um die Wände auf ca 1 mm zu vergrößern? Könnt ihr mir dabei helfen? Bin in der Materie 3 D Druck ein reiner Neuling. Wie muss die Einstellung sein? Mein Drucker ist ein Anet E10.

Gruß Thomas

FIN_CASE.stl

Edited by footytom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

Meinst du mit "Spiral"-Druck etwa den Vasemodus? Wenn ja, einfache Antwort: Eine Düse draufschrauben, die 1 mm Dicke Raupen

( ca. 1,5 mm) erlaubt und unnnnglaublich Langsam drucken damit die Heizung überhaupt nachkommen kann...

Aber das löst dein Problem nicht, dass es, um es einigermaßen "Wasserdicht" zu bekommen, mindestens 2 Perimeter benötigt.

Damit scheidet der Vase-Modus eh aus... Aber ich würde es auch mit Epoxy nachher ausstreichen, um es wirklich Wasserdicht

zu bekommen...

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann mußt aber schon "Bruzzeln", dass das durch geht... Aber die Frage ist, ob er überhaupt so langsam

mit seinem Anet E10 drucken kann, ohne dass es Ihnen an den Düsenwänden "kokelt"...

Im Prinzip muß er ja volle "Suppe" heizen und irgendwas um die max. 10 mm/sec fahren - aber dann

wird nur die Raupe breiter gedrückt, Wasserdicht wird das sicher nicht...

Es macht, glaube ich, mehr Sinn, das mit 3 Perimetern sauber zu drucken - ohne Vase-Modus halt

logischer weise und danach würde ich es mit Epoxy noch dünn einstreichen. Das dürfte Fest und

Dicht sein. Aber nur ein Perimeter im Vasenmodus mit 1 mm dicke - ich glaube, dass ist nur schade

um die Druckzeit und das Material... Bei so ´ner gewaltigen Menge sollte er sich eher überlegen, sich

´nen Vulcano-Extruder zuzulegen. Die sind auf Aufschmelzen von so großen Mengen konstruiert und

ausgelegt. Mit ´nem Standard-Extruder würde ich das, auch wenn es Theoretisch gehen könnte, nicht

machen.

Ist aber nur meine Persönliche Meinung - Versuch macht bekanntlich kluch…. 😉

 

Gruß, Digibike 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!