Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

3DJAKE PETG Profil


ACCSisko
 Share

Recommended Posts

Posted · 3DJAKE PETG Profil

Da ich leider in der FB Gruppe keine Antwort bekommen habe (bzw. schon, nur dass der eine meinte ich solls selber rausfinden),

würd ich gerne hier mein Glück versuchen, ob jemand damit schon gedruckt hat und eventuell seine Settings teilen möchte.

Ich hab nur eine 250g Rolle bestellt zum testen, da mein Extrudr PETG eingegangen ist und ich mal was anderes probieren will.

 

https://www.3djake.at/3djake/petg-dunkelgrau?sai=3402

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Noch nicht gedruckt, aber wenn du von der grünen Wiese weg startest, dann nimm das Generic CPE Profil, das nehme ich wenn ich PETG drucke.  Bzw. nimm einfach die Settings von deinem Extrudr PETG und passe ggf. die Drucktemperatur an. Die Materialien sind alle ziemlich ähnlich und in einem Druckprofil steht nicht mehr drinnen als Druck/Bett Temperatur und Retract. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Leider hab ich die Settings damals alle nicht kopiert, ich hab meinen Ulti nämlich komplett für die Verarbeitung für Fillamentum PLA spezifiziert^^

     

    Drucktemperatur und Heizbett wäre ja nicht das Problem, aber wie siehts da mit der Kühlung aus?

    Extrudr PETG hatte ich bei 20% Kühlung laufen bisher, bei geschlossener Front.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Na dann würde ich das mit dem 3DJake auch so machen und 20% einstellen. Die genaue % Zahl ist meiner Meinung nach nicht wichtig, nur ob ein Material viel oder wenig Kühlung braucht. Ob du nun 15% oder 30% nimmst wird keinen Unterschied machen.

     

    Aber ich bin da wahrscheinlich nicht die beste Hilfe, weil ich auch bei anderen Filamenten keine "Doktorarbeit" daraus mache. Bitte nicht falsch verstehen, ist nicht negativ oder abwertend gemeint und vielleicht holt der eine oder andere dann wirklich nochmals das Tüpfelchen auf dem i heraus, aber für mich reicht es so.  Ich drucke z.B. PLA egal welche Marke alles mit dem Default Generic PLA Profil. Das passt für mich perfekt für Colorfabb, UM, Filamentum und was ich sonst noch alles an PLA herumliegen habe.

     

    Nur bei den technischen Materialien wird's heikel, PC+ABS oder Nylon GF/Carbon verstärkt sind dann nicht mehr so einfach.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Ich versuchs mal dann 🙂

     

    Ist bei mir auch so, es ist eigentlich auch nix anderes als das PLA Profil, nur leicht angepasst je nach Druckgeschwindigkeit und Größe des Objekts, ansonsten hab ich nix geändert und ich hab immer ein super Ergebnis.

     

    Ich hatte mal ASA und da musste ich schon mehr anpassen, aber dafür sah man dann nachher keine Schichten, nur vernichtets den Coupler schneller.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    ASA ist wie ABS, da kämpfst du mehr mit der Betthaftung und mit Warping je nach Hersteller. 
     

    Natürlich braucht es ein paar Testdrucke bis man die ganz optimalen Einstellungen gefunden hat. Ich muss nur immer schmunzeln wenn ich in anderen Foren öfters lese, dass sich das Material bei 218 Grad besser drucken lässt als mit 215. 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Aber unabhängig von den Settings, berichte bitte wie du mit dem 3DJake PETG zufrieden bist. Ich bestelle dort öfters weil es in Österreich so schnell geht und die auch sehr gut sortiert sind. Colorfabb ist zB sogar geringfügig billiger als beim Hersteller direkt.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Also ich nehme immer das Cura Standard Profil und setze nur die Temperaturen hoch, das hat bei mir am besten geklappt immer

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    @smithy

    ich bin mit dem Petg von dennen super zufrieden wie mit dem Pla auch, ich nutze zu 95% 3d jake

     

    • Thanks 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil
    2 hours ago, Smithy said:

    Aber unabhängig von den Settings, berichte bitte wie du mit dem 3DJake PETG zufrieden bist. Ich bestelle dort öfters weil es in Österreich so schnell geht und die auch sehr gut sortiert sind. Colorfabb ist zB sogar geringfügig billiger als beim Hersteller direkt.

     

    Also ich kauf generell mein Material NUR bei 3DJake ein, super Preise, super Service und schneller Versand.

     

    Nur mit dem eigenen PLA hatte ich bisher Probleme seitdem ich eine Magnetplatte hatte, da lösten sich immer die ersten Basisschichten ab, was bei Fillamentum nie der Fall war. Ich drucke ab heute wieder auf Glasplatte, eventuell lass ichs nochmal durch und schau obs wirklich nur an der Platte lag.

     

    Ich überleg grade nur, was ich mit PETG testen soll...irgendwas wird sich schon finden.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Ich mag PETG nicht sonderlich, wahrscheinlich weil ich keinen wirklichen Anwendungsfall habe und weil ich optisch mit PLA, ToughPLA bessere Ergebnisse bekomme. Nur wenn ich tatsächlich die Eigenschaften von PETG brauche verwende ich es, wobei ich da oft lieber das UM ABS nehme, das druckt sich nämlich sehr gut.

     

    PETG ist halt weniger steif als PLA, das kann bei manchen Dingen praktisch sein wo PLA mit der Zeit spröde wird und bricht, kann aber auch ein Nachteil sein, wenn etwas weniger stabil ist. Kommt halt immer auf die Anwendung an.

     

    Gespannt bin ich auf das neue UM PETG, das soll sich sehr gut drucken, muss ich aber erst bestellen.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Habe schon etwas gefunden, ein kleines Case für 18650 Akkus.

     

    Der erste Druck verlief eher weniger begeisternd, da ich das Generic CPE Profil in Cura ausgewählt habe.

    Danach habe ich wieder das Generic PLA Profil plus meine Fillamentum Settings hergenommen und die Werte etwas angepasst, vor allem bisschen langsamer Drucken und Combing auf Nicht-In-Außenhaut.

     

    Die anderen Settings für das Materialprofil im Ulti sind auch quasi gleich geblieben, nur dass ich mit 240°C Düse und 80°C Bett drucke sowie Lüfter auf 20%.

     

    Um Haftung muss ich mir hier keine Sorgen machen, in Combi mit 3DLAC passt das optimal.

    Die wenigen Schichten die er grade gedruckt hat, sehen auch nice aus.

    Minimales Stringing, nur die Bewegung sollte ich womöglich noch etwas weiter runter drehen, von 120mm/s auf 80mm/s.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Stimmt, Combing, da war was mit CPE. Ich hab das dann ganz abgeschaltet, damit gabs mit UM CPE die besten Ergebnisse und keine "Wimmerl" (AT) bzw. Pickel (DE) auf der Aussenhaut.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · 3DJAKE PETG Profil

    Momentan druckt sich das Teil recht gut, nur hier und da paar Narben in der Außenhaut, aber dafür is das Stringing mehr geworden.

    Und die Düse schaut auch dementsprechend aus, aber das krieg ich wieder runter.

    Retract auf 7mm gestellt und Retract Speed glaub auf 40mm/s.

    Temperatur auf 235°C reduziert.

     

    Edited by ACCSisko
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Sooo...fertig mit dem Druck in Dunkelgrau.

    Ich kanns leider nicht weiterempfehlen, mit Extrudr PETG hatte ich viel bessere Ergebnisse bei nahezu identischen Settings.

    Am Ende viel zu viel Stringing, ich musste die Löcher für die Zellen mit dem Dremel und div. Bürsten davon befreien.

     

    Der Deckel wurde dann mit 230°C gedruckt, leider kein guter erster Layer wie bei 240°C, dafür fast kein Stringing und wenig Material an der Düse.

     

    Im Vergleich ein 3x 18650 Holder in Iceland Blue PLA von Fillamentum. Welten dazwischen.

     

    Ich hab jetzt grad vorher auch noch versucht eine andere Box in 3DJake Matt Moos Grey PLA zu drucken, kann man knicken...

     

    Das Zeug will bei mir einfach nicht.

    Das matte PLA verhält sich wie Holzfilament. Das Satin PLA funzt aber ohne Probleme.

     

    Ich bleibe daher bei Fillamentum und aufwärts, AddNorth PLA hab ich auch noch hier, muss auch noch getestet werden.

    Druckt sich aber sicher besser.

    20210528_220314.jpg

    20210528_220334.jpg

    20210528_220325.jpg

    20210528_220347.jpg

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · 3DJAKE PETG Profil

    Danke fürs Testen und die Rückmeldung. Es erinnert mich an meine PETG Erfahrungen 🤔

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 11 replies
    ×
    ×
    • Create New...