Jump to content

Breakaway


TWunder
Go to solution Solved by Enigma_M4,

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

starte aktuell die ersten Versuche mit dem UM Breakaway Material weil wir immer wieder Probleme bei dem PVA bekommen. Wir wollen einfach mal neues Probieren.

Jetzt zu meinen Fragen, aus der Düse kommt immer wieder Material gelaufen (bei der Nivellierung sowie während des Drucks) was kann man hier unternehmen?

ist hier einfach die Temperatur zu Hoch? (gleiches Problem hatten wir beim PVA auch schon)

und ich habe jetzt auch die Standard Einstellungen vom UM benutzt und auch mit Stützdach usw. gedruckt nur sieht das Teil/Oberfläche wirklich sehr Schäbig aus. 😄

auf was muss ich hier bei den Einstellungen achten? (Füllung, Winkel der überhänge, Geschwindigkeit usw.)

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

  • Link to post
    Share on other sites

    • Solution
    Posted · Breakaway

    Das "suppen" beim Nivellieren ist -leider- normal.

    Beim Drucken mit Breakaway nutze ich -wie generell beim Multimaterialdruck- einen Einzugsturm zum Abstreifen der "Rotznasen" und habe dabei immer ein recht gutes Ergebnis.

    An zu hoher Temperatur dürfte es wohl nicht liegen (ich nutze das offizielle Cura-Profil mit den dort eingestellten 215°C, was die untere Grenze des Temperaturfensters laut Datenblatt (215-230°C) darstellt, und trotzdem läuft es nach).

    Auf die Oberfläche des Stützmaterials sollte man nichts geben, solange die Oberfläche des Druckobjekts in Ordnung ist.

    Viele Grüße und "happy printing".

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Breakaway

    Was ich allerdings nicht verstehe - habe ja keinen S sondern nur einen UM3 Extended - warum wird eigentlich das Material schon in die Hotzone gefördert? Ich lasse mein Material immer kurz vor der Düse und schiebe erst kurz vor beginn der Purge-Raupe das Material in die Düse. Was verspricht man sich, daß während der ganzen Kalibriererei schon in der Heißen Düse zu bevorraten? Aber ich verstehe auch nicht, warum nicht der Hotendlüfter, in der Klappe, mittels Reed-Schalter wenigstens "gesichert" ist. Kommt es zu Problemen, so drückt es über kurz oder lang die Klappe auf, der Reedschalter wird unterbrochen und ein Relais zieht die beiden Thermistoren gegen Masse = Unplausible Temperatur - Firmware bricht den Druck ab - geradenoch, bevor alles mit Filament, in der Klappe ausgefüllt ist... Oder ist die Kalkulation wirklich so Spitz auf Knopf, daß die Mehrkosten von 2 Euro in der Preisklasse nicht mehr drin sind...? Bei all den Bestrebungen, User-Fehler auszuschließen, tut sich da gar nichts. Wenn ich da Bambu & Co. anschaue - aber ist ja mittlerweile nur noch auf Firmen ausgerichtet, wenn ich die Produktpalette, sowie Entwicklungen, anschaue... Wenn ich die Wasch-Station anschaue, um PVA zu entfernen, die 950 Hebel kosten soll - da hab ich mir lieber ne Wash & Cure geholt. Ist zwar 80 mm  kleiner, kostet aber auch satte 710  Hebel weniger(!) und kann ich noch desweiteren für meinen SLA verwenden. Und, da FDM komplett unkritisch ist, was das händeln an geht, kann ich, wenn ich wirklich so große Abmessungen benötige, in Teilen ja rein halten. Tja, irgendwie verstehe ich das Konzept nicht mehr so wirklich...

     

    Gruß, Digibike

    Edited by Digibike
  • Link to post
    Share on other sites

    21 hours ago, Digibike said:

    Aber ich verstehe auch nicht, warum nicht der Hotendlüfter, in der Klappe, mittels Reed-Schalter wenigstens "gesichert" ist. Kommt es zu Problemen, so drückt es über kurz oder lang die Klappe auf, der Reedschalter wird unterbrochen und ein Relais zieht die beiden Thermistoren gegen Masse = Unplausible Temperatur - Firmware bricht den Druck ab - geradenoch, bevor alles mit Filament, in der Klappe ausgefüllt ist... Oder ist die Kalkulation wirklich so Spitz auf Knopf, daß die Mehrkosten von 2 Euro in der Preisklasse nicht mehr drin sind...?

     

    Also ich glaub was gelesen zu haben das es in den neueren Drucker irgendwas implementiert wurde

     

    Kurz gesucht, folgendes Ergebnis:

    Quote

    Anti-Flut-Sensor

    Der neu gestaltete Druckkopf erkennt potenzielle Überschwemmungen früher. Es enthält auch stärkere Magnete, um sicherzustellen, dass die PrintCore-Tür geschlossen bleibt.

    https://ultimaker.com/3d-printers/ultimaker-s7

    (Übersetzt mit google)

     

    Wie das jetzt Hardware Technisch umgesetzt wurde keine Ahnung

     

    Gruß

  • Link to post
    Share on other sites

    Danke für die Info! Interessant und hat auch lange genug gedauert, daß Sie sich der Sache mal näher angenommen haben... Leider findet man, zumindest auf die schnelle, keine genaueren Infos. Wäre wirklich interessant, wie Sie das gelöst haben. Überfällig war es ja - gibt ja genug berichte immer mal wieder, über eingegossene Core, weil das Bauteil mitgerissen wurde und/oder sich gelöst hatte.

     

    Ein Tip: Deepl.com ist deutlich besser beim Übersetzen... 😉 Google ist hauptsächlich furchtbar neugierig... 😁

     

    Gruß, Digibike

     

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Breakaway

    Vielen Dank, Leider ist es bei uns mit der Nivellierung auch immer wieder ein Problem... es ist schon fast Nervig jedes Programm bis zu x Neu zu Starten nur das man endlich mal Drucken kann. Machen auch alles Updates usw. und XY-Versatz können wir auch nicht wirklich Einstellen weil der Drucker immer Probleme mit der Nivellierung hat. Hier gibt es auch keine wirkliche Lösung.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • Introducing the UltiMaker Factor 4
        We are happy to announce the next evolution in the UltiMaker 3D printer lineup: the UltiMaker Factor 4 industrial-grade 3D printer, designed to take manufacturing to new levels of efficiency and reliability. Factor 4 is an end-to-end 3D printing solution for light industrial applications
          • Thanks
          • Like
        • 3 replies
      • UltiMaker Cura 5.7 stable released
        Cura 5.7 is here and it brings a handy new workflow improvement when using Thingiverse and Cura together, as well as additional capabilities for Method series printers, and a powerful way of sharing print settings using new printer-agnostic project files! Read on to find out about all of these improvements and more. 
         
          • Like
        • 26 replies
    ×
    ×
    • Create New...