Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
ae-dreid

Mein ersten Drucke und Erfahrungsberichte

Recommended Posts

Hallo,

ich bin Andreas und nun stolzer Besitzer eines Ultimaker 1 DIY Kits.

Der Zusammenbau hat schon viel Spaß gemacht, aber auch einiges an Nerven gekostet.

Heute habe ich die freie Zeit genutzt und die letzten Bauabschnitte vollendet.

Mein erster Druck war, wie sollte es auch anderst sein der Roboter mit den Standarteinstellungen.

Quality: high

Fillament: innofill PLA orange

Temp.: 214°C

Geschwindikeit: 50

Dann habe ich noch ein Testobjekt in 50% kleiner über die SD Karte gedruckt.

Nur habe ich hier die Geschwindikeit auf 30 gesetzt.

P1100538P1100539P1100540Mein erster DruckP11005423 Druck3 DruckGcode FehlerErstes Großdruckprojekt 1/2Erstes Großdruckprojekt 2/2P1100598P1100599P1100600P1100602Neuer FanDuctneuer FanDuct

Leider bleibt der Drucker nach dem Ende einfach stehen und fährt nicht weg.

Somit wird der Druck eigentlich versaut,

Auch bin ich noch nicht ganz mit der Qualität zufrieden. OK, für das erste Mal nicht schlecht, aber es geht bestimmt besser!

Ideen. Ratschläge und Tips, was ich ändern kann?

Grüße

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab heute auch noch meinen 3. Druck beendet.

(kann süchtig machen) :wink:

Hab die Pyramide zum testen der Retraction gedruckt.

Finde das sieht schon nicht schlecht aus

Nur ist auch hier wieder der Kopf, nach dem Ende des Drucks, nicht in HomePosition gefahren.

Obwohl es im GCode drin steht?!?

Auch frage ich mich, warum 2 Seiten besser aus sehen als die anderen zwei? Hat da jemand ne Idee, woran das liegen kann?

3 Druck

3 Druck

Grüße

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich empfehle dir auf die Full settings umzustellen. Da hast du viel mehr Einstellungsmöglichkeiten. Dies kannst du unter Expert -> Switch to full settings tun.

Da gibt es dann einen Tab mit dem Namen Start/End Gcode. Schau dir da mal den End code an. Wenn dort folgende Zeile drin ist sollte er eigentlich zur Home Position also vorne rechts fahren.

 


G28 X0 Y0 ;move X/Y to min endstops, so the head is out of the way

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi! Willkommen im club :smile:

Meine ersten drucke sahen ähnlich aus. Hast du den original fan duct montiert? Bei mir war es die ungleichmässige "kühlung", die meine drucke auf der rechten seite beeinflusst hat.

Neuer fan duct, problem gelöst :smile:

 

Da fällt mir dazu noch was ein!

Kann ich PLA für den Fanduct verwenden? Da wirds doch schön warm!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da fällt mir dazu noch was ein!

Kann ich PLA für den Fanduct verwenden? Da wirds doch schön warm!

 

PLA ist da recht ungeeignet. Normalerweise kommt der Fanduct ja relativ nahe an die Aluminium-Heizkörper heran. Da hilft meiner bescheidenen Meinung nach nur eine gute thermische Isolation. Ich habe meinen Fanduct aus XT gedruckt (Glastemperatur 75°C) und gegenüber den Hotends mit Keramik-Isolationsstreifen abgetrennt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

PLA ist da recht ungeeignet. Normalerweise kommt der Fanduct ja relativ nahe an die Aluminium-Heizkörper heran. Da hilft meiner bescheidenen Meinung nach nur eine gute thermische Isolation. Ich habe meinen Fanduct aus XT gedruckt (Glastemperatur 75°C) und gegenüber den Hotends mit Keramik-Isolationsstreifen abgetrennt.

 

Ist richtig, PLA ohne Isolation ist ein no-go. Ich habe meinen mit PLA gedruckt und dann mit einer zurechtgeschnittenen Leiterplatte isoliert (ich glaube epoxy, glasfaser). Das isoliert die Wärme vom Alu-Block schon recht gut. Ich hatte auf jeden Fall noch nie Probleme bis jetzt (längster Print, 22 h).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit jeden Druck und jedem Tag lernt man dazu.

1. lagt ihr richtig mit der Kühlung. Denn der 2 Roboter (nicht gleich entfernt und gefreut) zeigte auf der Lüfterabgewanden Seite ein deutlich schlechteres Druckbild als auf der Seite, wo der Lüfter angebracht ist.

Vielleicht plane ich dann doch den Betrieb mit 2 Lüftern!?!

2. Die Befehlszeile weiter hoch zusetzen hat auch den Erfolg gebracht, den ich mir erhofft hatte.

Der Druckkopf fährt nun vor dem abkühlen in die Homeposition, was auch mehr Sinn macht.

Dann wollte ich ja heute über Nacht den fan-Duct ausdrucken. Da dacht ich mir, druckst noch was zweites, um die Zeit auszunutzen. Beide Objekte waren etwas weiter auseinander.

Leider hat es nicht lange gedauert, bis der Extruder nix mehr an Material lieferte. Das Filament war an den weißen Plastik und dem Teflonschlauch verklebt.

Düse war komplett frei.

Ich glaube ich habe hier zwei Fehler gemacht.

1, War der Teflonschlauch nicht komplett unten und

2. war der Weg zum anderen Objekt und die Retraction zu groß

Ich habe nun die Retraction von 4,5mm auf 2,5mm reduziert und probiere nun wieder die Testpyramide.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie bekomme ich das mit dem Druckkopf am Ende des Drucks nicht hin.

Mal fährt er in Homeposition und mal nicht.

Wenn nicht, steht da immer noch da das er druckt und der Extruder kühlt nicht ab.

Bin noch nicht dahinter gekommen, warum das mal geht und mal nicht geht.

Kann mir mal jemand den Gcode von End hier posten?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die letzten Tage habe ich den Drucker kaum Ruhepausen gegönnt.

Als erstes habe ich einen neuen Fan Duct für Doppelextruder gedruckt und montiert.

Danach waren die unschönen Seiten (gegenüber vom Lüfter) besser.

Beim Roboter sind nun beide "Ohren" OK.

Dann habe ich etwas mit dem Fillament experimentiert:

1. Das schwarze Innofill PLA macht irgendwie noch feinere Drucke und glänzt auch mehr.

Auch habe ich das Gefühl, dass die Drucke sauberer sind.

2. das LaywoodD3 bricht leider viel zu schnell beim einführen in den Feeder.

Und dann sind die Ausdrücke sehr porös und nicht sehr stabil.

Wofür ich das verwenden kann, weiß ich noch nicht

Bilder Folgen.

Dann habe ich auch mal den Stromverbrauch gemesen.

Idle, alle Extruder und Motoren aus ~7W

Aufheizen 1 Extruder ~ 55W

Drucken mit einem Extruder über Nacht: max. 255W

So habe ich bei den Druck ~115W.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, ich habe meine Galerie etwas erweitert.

Als erstes habe ich mal noch die Bots in der Reihenfolge der Drucke aufgestellt.

Bei den ersten 2 ist noch deutlich das "abgekaute Ohr" zu sehen.

Bei den nächsten ist das Problem schon behoben Dank neuen FanDuct.

Danke noch einmal an Dim3nsineer für den Tip.

P1100602

P1100600

P1100599

P1100598

 

Der letzte aus Laywood ist nicht so gut geworden. Hab mir von dem Material mehr erhofft.

Ich weiß noch nicht, ob ich mir davon noch mehr hole oder nicht!?

 

Hier der neue FanDuct beim erstellen und dann im Einsatz.

Der Kabelbinder hält das ganze oben, da er doch sehr "Kopflastig" ist.

 

neuer FanDuct

Neuer FanDuct

 

Und zu guter letzt noch Bilder von meinem ersten fertigen Großdruckprojekt.

Es ist eine Absaugvorrichtung von Lötqualm....mir fällt gerade keine bessere Bezeichnung ein.

 

An den Druck habe ich nichts verändert, verbessert, glatt geschliffen oder sonstiges.

Das ist so aus den Drucker gekommen und zusammengebaut worden.

 

Ich finde trotz 0,2 Layer Höhe eine super Qualität.

 

Erstes Großdruckprojekt 2/2

Erstes Großdruckprojekt 1/2

Soweit bin ich mit dem Drucker echt zufrieden.

Aber mir werden die Schrittmotoren zu heiß. Daher werde ich da aktive Lüfter anbringen um die Motoren zu schohnen.

Dazu mehr, wenn ich alles fertig habe.

Was mir auch aufgefallen ist, ist der 2 Feeder Motor. Der ist nicht im Gebrauch und trotzdem heiß. Kann man den irgendwo abschalten, oder muss ich den bei nichtgebrauch von der Platine ziehen?

Ich schau mal, ob ich was im GCode finde.

Apropo GCode. Bei meinem Großdruckprojekt ist mir wieder aufgefallen, das der Drucker mal am Ende in Homeposition geht und das andere mal nicht.

Kann mir das irgendwie nicht erklären. Jedes mal wurde von SD Karte gedruckt.

Würde mich über etwas Feedback freuen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern habe ich von 14.03 auf 14.07 upgedatet.

Leider war das nicht ganz Stressfrei verlaufen.

Mit der neuen SW konnte ich bis jetzt keine Drucke mehr über USB machen. Ich ist die Kommunikation nach spätestens 5min abgebrochen.

Das war früher nicht so.

Auch konnte ich erst nach den 4 Anlauf den GCode von der Karte drucken.

So konnte mich die neue Version noch nicht überzeugen.

Bin jetzt an Teile sammeln, damit ich meine Lüftersteuerung für die Schrittmotoren bauen kann.

Die werden mir zu heiß.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern habe ich von 14.03 auf 14.07 upgedatet.

Leider war das nicht ganz Stressfrei verlaufen.

Mit der neuen SW konnte ich bis jetzt keine Drucke mehr über USB machen. Ich ist die Kommunikation nach spätestens 5min abgebrochen.

Das war früher nicht so.

Auch konnte ich erst nach den 4 Anlauf den GCode von der Karte drucken.

So konnte mich die neue Version noch nicht überzeugen.

Bin jetzt an Teile sammeln, damit ich meine Lüftersteuerung für die Schrittmotoren bauen kann.

Die werden mir zu heiß.

 

Komischer Effekt bei der Software... vor allem auch beim Lesen von der SD-Karte... Hast Du mit Cura 14.07 auch eine neue Firmware auf Deine Maschine aufgespielt?

Bei den Schrittmotoren solltest Du ev. mal die eingestellten Ströme überprüfen: http://wiki.ultimaker.com/Electronics_build_guide. Ev. sind sie deutlich höher eingestellt als überhaupt nötig. Achtung: Drehrichtung des Poti unbedingt beachten! Mit zuviel Strom sind die Treiber nach wenigen Sekunden hin!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, es gibt wieder neues zu berichten.

Ich habe nun das HeatedBed Kit installiert und meinen ersten Probedruck gemacht.

Wie sollte es auch anderst sein, den Roboter.

Mit dem Kit habe ich auch die neuste FW drauf.

HeatedBet war eingestellt auf 70°C und "Brim" sowie den Gluestick habe ich nicht verwendet.

Für was ist der Gluestick eigentlich gut? Ich dachte das HB reicht für eine gute Haftung aus?

Mein Fazit für das Upgrade: Es lohnt sich bis jetzt.

Alleine schon die 3Punkt Ausrichtung des Tisches, die super glatte Oberfläche und das wegfallen des Bluetapes sind es wert.

Meine Lüftersteuerung ist auch so gut wie fertig.

Bald stelle ich neue Bilder in meine Galerie.

Grüße

Andreas

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×

Important Information

Terms of Use Privacy Policy