Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
hofmanns-modellbau

Cura Druckt nicht alles

Recommended Posts

Hallo zusammen ,

da ich nun auch einen Ulti 2 besitze , und so meine erfahrung damit gemacht habe , bin ich dann heute auf ein Problem gestoßen , was ich mir so nicht erklären kann.

Cura Update 15 Version mit Ulti Update.

Beide Lüfter Jaulen ( bereits nach 4 Stunden gesamt laufzeit )

Aber ......... in Cura einen Öltank kontroliert alle Linien vorhanden , Serviceöffnungen werden auch angezeigt , nur beim Drucken werden diese Details nicht mitgedruckt.

Wird der Öltank im Rechten Winkel auf die Grundfläche gesetzt , werden die Service Deckel sehr sauber gedruckt , aber die Rechte seite erst garnicht . Nichts , noch nicht einmal ein schlechter Druck ( Lüfter ) .

Drehe ich den Öltank um 45 Grad , werden die Deckel nicht gedruckt , aber dafür ein Teil des Randes .

Hat da einer eine Idee ? Müssen Teile eine gewisse Größe haben ?

Lieben Gruß

Lutz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

-> Layer view in Cura benutzen, damit kannst du wirklich sehen was gedruckt wird..

Die minimale Dicke für x/y Richtung ist 0.4mm wegen der Öffnung an der Nozzle.

Die minimale Dicke in Z Richtung ist 0.02mm also wesentlich feiner..

-> X/Y muss grösser als 0.4mm sein

Ich denke, dass ist dein Problem

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Visu-Al ,

erstmal danke .

Nur in den einzelnen schichten wird alles angezeigt, es ist alles vorhanden . Wobei Layer view heist das nicht , so glaube ich , das was ich da benutze ( Schichten anschauen ) . Da ist alles drann .

Selbst in der Experten ansicht finde ich solche einstellungen x/y oder Z nicht . Wo kann ich denn so etwas noch einstellen ?.

Ich habe eine Wandstärke von 1 mm angegeben, das ist das was ich bis heute gefunden habe . Gibt es noch einen geheimen schalter ?.

Lieben Gruß

Lutz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grundsätzlich musst du nichts einstellen, wenn etwas nicht gedruckt wird, ist es entweder:

 

  • zu klein für die maximale Auflösung des UM2's (maximale Breite definiert durch das Loch der Druckkopföffnung 0.4mm / Auflösung der höhe definiert durch Einstellung der Schichthöhe (minimal 0.02mm)) (würdest du aber in der Layerview erkennen) oder
  • freihängend bzw. kein Support, so dass Material in der Luft nicht erstarren kann und da dann auch nichts sein wird ausser ein paar angehängte "Spagetthis"
  • ein Extrusionsfehler
  • andere Fehler ?

Wie gesagt das beste ist mit Sicherheit wenn wir entweder deine STL bekommen (dropbox oder simple Email) oder wenigsten ein Foto des ausgedruckten Teils

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey DirkDirk ,

mal en fettes danke. Wau . Bis jetzt ( 3/4 ) alles soweit so gut .

Das Programm lade ich mir dann mal Runter .

Aber da taucht dann die frage auf , bei allen Projekten ? .

Wäre zwar ein wenig Arbeit , aber gut .

Mit einem Grinsen

Lutz

 

Könnte sein dass dieses Problem bei mehreren deiner Teile besteht. Aber mit meshmixer ist die Sache eigentlich schnell angepasst..

 

Hast du den Öltank selbst erstellt? Das Objekt ist sozusagen nicht "leer"

 

Gehe davon aus dass er den selbst erstellt hat. Was meinst du mit nicht leer? Das Modell könnte man theoretisch komplett ohne infill drucken. Zusätzlich könnte man auch nach 3/4 des Drucks einen "PauseAtZ" einfügen um den Tank mit z.b. Sand zu füllen um eine höhere Masse zu erreichen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich meine mit nicht leer dass in dem Tank noch Flächen sind und von innen nach außen nicht die Außenwand zu sehen ist.

Die Datei habe ich in Blender Importiert und aufgeschnitten um hinein zuschauen. Auch sind die Flächen innen nicht "sauber".

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Obi,

jou das ist mir dann auch mal endlich aufgefallen. Habe es gerichtet.

Also zum Öltang kann ich sagen , das er von mir kommt. Er kann ruhig innen hol sein , da ich ihn für die Weiterverarbeitung benötige.

Anstatt alles zu Fräsen , Drucke ich es halt noch. So schaffe ich mehr Muster.

@ DirkDirk : Da stellt sich für mich die frage , ob meine Zeichnungen nicht so gut sind. Muss ich mal Prüfen.

@ Botter : Er sollte leer sein , wobei innen mich nicht Intresiert , da ich ja später diese Modelle in mengen abgieße,

Lieben Gruß

Lutz

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

Announcements

  • Our picks

    • Architect Design Contest | Vehicles.
      We're open for entries! - Design and submit your 3D designs of architectural entourage - vehicles - for a chance to win a large filament pack. Presenting an idea, an architectural design or something as big as an urban project isn't easy. A scaled model can really help to get your idea across.
        • Like
      • 19 replies
    • What The DfAM?
      I'm Steve Cox, an experienced engineer familiar with 3D printing. I wanted to share some DfAM guidelines with this community to help and make stronger parts.
      I'm also an Autodesk Certified Instructor for Fusion 360, so many of the images in ...
        • Thanks
        • Like
      • 18 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!