Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
robinlimpek

Wackelkontakt bei Druckbett ?!

Recommended Posts

Hallo,

ich bin neu hier und habe schon ein Problem.

Und zwar habe ich mir einen Ultimaker 2 gekauft mit viel zubehör und kaum benutzt.

Hab ihn bekommen und hat soweit auch alles funktioniert abgesehen davon das ich bei den Druckeinstellungen etc. ein paar probleme hatte aber das ist glaub ich normal am Anfang.

Jetzt nach ca. 2 Tagen habe ich das Problem das der Drucker ein paar mal währed dem Drucken ausgefallen ist mit der bekannten Fehlermeldung Temp Sensor oder so.

die Meldung kann man auch nicht wegdrücken oder so.

Ich habe auch Probiert in ein und auszuschalten etc. aber das hatte keinen erfolg also hab ich mich im Internet schlau gemacht und bin drauf gestoßen das vielleicht die Anschlusskabeln vom Beheizten Druckbett locker sind.

Hab ich alle nachgezogen und dann hat es ein paar minuten funktioniert und jetzt wieder die gleiche Fehlermeldung.

Und ein/Ausschalten bringt manchmal den Erfolg das ich wieder drucken kann, aber entweder das Druckbett wird nicht warm und bleibt eiskalt oder während dem drucken bricht er mit dem Fehler ab oder es wird nur lauwarm und ich habe, egal ob mit dem Blauen Klebeband, Klebestift oder einer Dauerdruckplatte und egal ob mit ABS oder PLA immer nach 3-4 schichten schon wrapping und es löst sich, vermutlich weil die platte nicht warm ist.

Jemand eine Idee was es sein könnte?

Und wie warm sollte die Glasplatte eigentlich werden? Wärmer als Lauwarm war sie bei mir noch nie?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!