Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
turbotechniker

Standby bzw. Abschaltung nach Druck

Recommended Posts

Hallo Community- Gemeinde.

Endlich gehöre ich auch zu den Pionieren des 3D- Drucks.

Seit einigen Wochen besitze ich den Ultimaker 2 und habe ein paar schöne Ausdrucke erreicht. Zwar mit viel Zeitaufwand aber Qualitativ gut.

Was die Zeit betrifft komme ich auch gleich zu meinem Anliegen.

Da es nicht unbedingt selten ist, dass der Druck 12-20 Stunden benötigt, je nach Größe und Qualität, kommt es vor, dass der Druck mitten in der Nacht fertig ist.

Nachdem sich der Drucker dann aber heruntergekühlt hat, läuft dieser dann trotzdem die ganze restliche Nacht.

Heute Morgen bin ich also in das Arbeitszimmer gekommen und der Drucker war noch voll in Aktion was die Kühlung bzw. die Lüfter und die Lautstärke betroffen hat. Das Druckbett war voll heruntergekühlt und ich konnte das Bauteil gut ablösen.

Gibt es eine Möglichkeit dem Ultimaker in eine Art Standby-Modus zu setzten sobald er sich heruntergekühlt hat?

Ich denke das würde auch di Lebensdauer so mancher Bauteile stark verlängern wenn der Ultimaker nicht 8-9 Stunden läuft, obwohl man ihn nicht in Betrieb hat.

Danke für Eure Antworten

Gruß, Turbotechniker

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Normal werden mit dem Druck-Ende alle Schritt-Motoren, die HotEnd-Heizung, die DruckBett-Heizung, sowie die seitlichen Druck-Kopf-Lüfter sofort deaktiviert. Das MainBoard mit dem Arduino und den Schritt-Motoren-Treibern verfällt dabei in einen Energie sparenden (Standby ähnlichen) Zustand mit 5 bis 11 Watt (...abhängig von der gewählten LED-Helligkeit) Verbrauch, so wie er auch unmittelbar nach dem Einschalten des Druckers aktiv ist und solange vom Benutzer noch keine weitere Geräte-Aktion ausgelöst wurde.

Einzig der kleine hintere Lüfter am Druck-Kopf läuft permanent bis der Ultimaker 2 komplett AUS geschaltet wird, dagegen kann leider nur mit einer kleinen Modifizierung etwas unternommen werden.

Was die LED-Beleuchtung am Druck-Ende machen soll, kann direkt im UM2-Menü in Grenzen vorweg bestimmt werden. Und die Helligkeit der LED-Beleuchtung kann zu jeder Zeit, also auch während des Druckens angepasst werden.

Werden am UM2 manche Aktionen, wie zum Beispiel "Move material" ausgewählt, dann kehrt die Maschine am Ende dieser Aktion nicht wieder in den Standby zurück bis die Maschine komplett AUS und danach wieder EIN geschaltet wird, dies sollte man beachten. Hier handelt es sich vermutlich um einen Fehler in der UM2-FirmWare, auf den der Anwender keinen weiteren Einfluss nehmen kann.

Ausprobiert habe ich es selbst noch nicht, aber es Gibt lernfähige Energie-Spar-(ZER-0-WATT)-Steckdosen. Diesen Steckdosen wird einmalig gezeigt wann ein Gerät im Idle (Leerlauf) ist. Danach wird der Geräte-Leerlauf-Zustand selbstständig erkannt und eine vollständige Netztrennung ausgelöst. Mit einem verkabelten Taster kann die Netzverbindung anschließend bei Bedarf wieder hergestellt werden.

Der ANSMANN AES3 ist zum Beispiel eine lernfähige Energiesparsteckdose.

Markus

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nutze ein FRITZ!DECT 200. Diese Steckdose kann man fernsteuern und programmieren sofern man eine FRITZ!Box besitzt.

Es zeigt den aktuellen Verbrauch und Temperatur an. Man kann sich auch eine Statistik anzeigen lassen mit den Stromkosten/Verbrauch...

Das beste ist die Automatische Ausschalt-Funktion.

Man gibt die "Watt-Schwelle" ein und die Auslösezeit (bei mir z.B. 15W/15min, bei voller LED Beleuchtung + Webcam) und schon geht der Drucker und die Webcam nach 15min aus wenn der Druck gestoppt ist.

Gruß Dodo

Edit: Gerade gesehen das es bereits gepostet wurde, sorry.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Dodo,

Genial, danke. Dasmit dem Stromverbrauch finde ich auch sehr interessant. Das Problem ist, ich habe keine Fritzbox. Kann ich die Steckdose dann trotzdem nutzen, und wenn ja mit welchen Einschränkungen. Muss ich dann dort LAN liegen haben oder geht das alles übers Stromnetz. Ich habe von Fritz 2 Powerline-Adapter im Stromnetz für die Internetnutzung.

Gruss, Turbotechniker

Share this post


Link to post
Share on other sites

...gibt es eigentlich zwischenzeitlich ne Lösung für das Lüfterproblem? Ich hab zwei UM2, einen der allerersten bei dem der Lüfter beim Start sowie bei Druckende komplett aus ist. Der zweite UM2 ist ein neueres Modell, wo sich der Lüfter lautstark gleich beim Einschalten in Bewegung setzt und erst wieder aus geht wenn ich den UM2 ausschalte. Das ist ja super nervig!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!