Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

fseider

Member
  • Content Count

    62
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hi, is it possible to use duet boards? Are there any experiences with Mark2 and these boards?
  2. Hi Gerd, ich sage nur klasse!!!! Danke! Gruß Frank
  3. Hallo Gerd, erst einmal Danke für Deine Erklärung zum G92. Jetzt habe ich noch ein Frage: Was bewirkt das Kommando? Was bringt es mir, wenn ich die E-Achse mit dem Wert 0 überschreibe? Sorry, dass ich dir das Tool Change Script zugeordnet habe. Ich hatte es aus diesem Thread kopiert, und da sah es so aus, als ob es von Dir wäre. Wie sieht denn dein komplettes Tool Change Script aus für s3d? Gruß Frank
  4. Hallo zusammen, da ich mit S3D arbeite, habe ich das Script von Gerd soweit übernommen. Leider habe ich das Problem, dass beim ersten Tool Wechsel der Druckkopf eine Zeit lang, ohne Filament zu fördern, hin und her fährt. Ich habe schon einiges ausprobiert, komme aber irgendwie nicht weiter. Kann mir da jemand einen Tip geben? So sieht mein Script derzeit aus: ----------------------------------------------------------- Starting Script: G28 ; home all axes G1 X20 Y10 F3000 ; bring extruder to front T0 G92 E0 ; zero the extruded length G1 Z30 ; lower G1 E19 F200 ; purge nozzle qu
  5. Hallo zusammen, ich bastle gerade ein wenig am G-Code und bin über ein Kommando gestolpert, bei dem ich nicht so recht weiß, was es bewirkt. Kann mir das bitte jemand kurz erklären, und zwar: "G92 E0 ; zero the extruded length" Ist das so etwas wie ein Retract? Danke schon einmal im Voraus! Gruß Frank
  6. Hallo, wenn ich es also richtig verstehe, wird bei jeden Düsenwechsel erneut das entsprechende Script aufgerufen. Ich dachte fälschlicherweise, das es nur genau einmal passiert und zwar am Anfang des Druckes. Das lag aber primär daran, dass ich unter Scripts die anderen Reiter nicht gesehen habe... Deshalb Danke für die Erklärung! Gruß Frank
  7. Hallo zusammen, ich nutze derzeit S3D zum Drucken. Ich habe auch schon Dual gedruckt, allerdings mit dem normalen UMO Dual Kit. Jetzt habe ich meinen UMO+ komplett auf UM2+ umgebaut und das neue Kit Von Marin verbaut. Jetzt funktioniert der Druck noch nicht wirklich gut, da meine G-Code Einstellungen noch nicht passen. Da ich diesen Thraed schon einige male durchgelesen habe, kenne ich das Skript von Gerd und werde es auch einmal ausprobieren. Was ich aber nicht verstehe, ist Folgendes: Wie funktioniert eigentlich die Temperatur Absenkung beim Werkzeugwechsel? Ich dachte immer, G-Code wird
  8. Hi Marin, ich habe den Drucker noch nicht auf UM2+ umgebaut. Derzeit nutze ich das Dual Extruder Kit für den UMO. Dabei musste ich auch ein Update der Software vornehmen (da gibt es so ein schönes Tool...) und da konnte man auch die Option GT2 Pulleys ankreuzen. Aber letzten Endes geht's natürlich um die e-Stepps. Die kann man ja auch direkt im Drucker anpassen. Ich werde jetzt aber das ganze Thema angehen, da mit Deiner Lösung endlich eine Möglichkeit besteht, auch mit einem UMO+ als Basis einen guten Dual Drucker hinzubekommen. Mit meiner derzeitigen Lösung funktioniert es auch, aber die E
  9. Hallo Marin, Danke für die Info! Ich habe mir schon einen zweiten UMO2+ Felder bestellt, von daher ist das Thema mit den gleichen Felder geklärt. Jetzt noch eine Frage: Ich habe bei meinem UMO+ GT2 Pulleys verbaut. Können beim Aufspielen der neuen Software solche Parameter berücksichtigt werden? Gruß Frank
  10. Hallo Marin, könnte ich einen UMO+ der auf UM2+ upgegradet wurde, genau so umbauen, wie einen UM2? Ich bräuchte dann nur noch einen Olsen Block sowie das Upgrade Set, oder habe ich etwas übersehen? Gruß Frank
  11. Hi, nein die Riemenräder sind fest. Das Thema hatte ich schon. Generell druckt der Drucker (mittlerweile) runde Objekte auch in einer guten Qualität. Die Kreise in der X/Y Ebene sind also kein Thema. Es sind eher die Kreise, oder sagen wir besser Löcher, die in der Z Ebene aufgebaut werden.
  12. Hallo zusammen, ich habe das Problem, dass Bauteile die Bohrungen / kleine Kreise in der Z Achse haben, immer etwas länglich werden und nach dem "Loch" leichtes Ringing stattfindet. Hier mal ein Beispiel: Mit welchen Einstellungen kann ich das beeinflussen? Ich habe jetzt schon ein wenig mit der Geschwindigkeit und Temperatur gespielt, aber so richtig bekomme ich das nicht in den Griff. Danke schon einmal im Voraus! Gruß Frank
×
×
  • Create New...