Jump to content

ManuelW

Dormant
  • Posts

    46
  • Joined

  • Last visited

Personal Information

  • 3D printer
    Other 3D printer
  • Country
    DE

Recent Profile Visitors

845 profile views

ManuelW's Achievements

2

Reputation

  1. Was ich rausgefunden habe, man muss nur in dem File zum Profil den gespeicherten Wert für die Temperatur löschen. Dann wird wieder der Wert aus den Materialeinstellungen genommen. Ich habe jetzt einfach ein Plugin geschrieben um das Problem mit den unterschiedlichen Temperaturen zu umgehen. Es wird in den Profileinstellungen unter Material ein Feld erzeugt, wo man einen Differenzwert zur Drucktemperatur eingeben kann. So muss man das eigentliche Temperaturfeld nicht anfassen und die Werte aus den Materialen werden weiterhin automatisch übernommen und für das Profil wo ich mehr oder weniger Temp brauche setze ich über dieses zusätzliche Feld den Differenzwert. Bsp: Für ein Material ist eine Drucktemperatur von 200°C eingestellt, was zb für eine Druckgeschwindigkeit von 80mm/s ok ist. Erstellt man ein weiteres Profil für diesen Materialtyp, es soll aber schneller gedruckt werden und eine höhere Temp. ist benötigt, dann kann man in dem Profil für diese Geschwindigkeit einfach +10°C eingeben. Die entsprechenden Temp Werte im gcode werden dann auf 210°C geschrieben. Veröffentlichung folgt.
  2. Hallo zusammen, ich nutze Cura nun schon eine Weile, aber ich bin bisher nicht so richtig hinter das Konzept zur Material- und Profilverwaltung gestiegen, insbesondere was die Drucktemperaturen betrifft. Beispiel: Ich speichere mir im Materialmanager zu einem Material die Start- und Drucktemperatur. Ich erstelle mir ein Profil, fasse dort die Temperatur nicht an. Dann funktioniert es soweit, dass im Profil die Temperatur aus dem Wert der Materialverwaltung übernommen wird. So weit, so gut... Grundsätzlich: ich spreche hier von einem Materialtyp (PLA), aber unterschiedlichen Herstellern/Farben etc. und somit unterschiedlichen benötigten Temperaturen! 1. Problem: Sobald man die Temperatur im Profil verändert, wird der Wert aus den Materialien nicht mehr übernommen. 2. Problem: Ich erstelle mir verschiedene Profile mit unterschiedlicher Höhe und Druckgeschwindigkeit und benötige somit auch unterschiedliche Temperaturen. Bedeutet, ich passe die Temperatur im Profil an, was wiederum zur Folge hat, die Temperaturen sind nicht mehr pro Material änderbar. Frage: muss ich denn für jedes Material ein neues Profil mit Geschwindigkeit und passender Temp. erstellen? Welchen Sinn macht dann die Materialverwaltung, da muss ja alles doppelt angelegt werden? Übersehe ich etwas? Wie handhabt ihr die Verwaltung von Materialien und Profilen?
  3. Same as slice automatically, enable/disable checkbox in settings would help with this.
  4. Hey there, i have a wish for Cura, because i didn't four it yet. I want Cura to go automatically to Layer View after slicing. I hope thats possible. Thanks and regards Manuel
  5. Maybe it is a relative/absolute problem in height? i can't solve this problem till now. It looks like the offset is ignored an the table moves to a set height.
  6. Yes i'm using 1.75mm and i set this in filament and printer settings
  7. Hey there, i have the problem with cura, that the first layer is always printed with to less plastic. In S3D i have set a with of 200% for the firstlayer, that works fine. In Cura i set this also and the printed line is much smaller. All settings are the same as in S3D, first layer height, nozzle, wallthikness... I dont know whats wrong in the Cura settings. maybe someone here have a hint for me. Tanks
  8. I tested today and have to say, Cura 3.2 is a very big step forward in speed on my Mac. It started very fast and changes in the Settings going very fast also. I like it a much
  9. Hey there, i like Cura, but change settings is horrible slow. Autoslicing is disabled. I load a model and will change some variables like temp, speed etc. but after every variable i change i have to wait round about 10sek until i can do something other in cura.
  10. Hey there, Cura 3.1 (release) ignores my temperature settings for the nozzle. Cura always set the temp to 220°C in the gcode file.
  11. Yes i know this. But i meant in one model.
  12. Hey there, i use Cura 3.1 for testing. I came from S3D. A question i can't find a answer, how can i manipulate the infill on one object for different part sizes? What i mean as example, i have a big cube and a small cylinder on top of the cube. If i set the infill to 30% it is fine for the cube, but the cylinder has no infill than. In S3D i can make different settings for different heights, but i cant find something like that in Cura. I saw the gradual infill option, but i don't helps. Maybe it would be possible, to have a option, the infill is calculated from the volume of at a layer height?
  13. Yes i did and it works, but i have to set everything on every print. I'm looking for a possibility to set a gcode snippet and then only to say insert thins on layer 40, or layer XY ... As example, i have a third fan and i want him to blow on layers with small details. So i want to tell simply: power on at layer X; power off at layer Y; on again on layer Z I know i can do it with search and replace and i do it this way, but maybe there is a more simpler way.
  14. Hey there, is it possible in Cura, to add a gcode command on a special layer or height? I like the post processing plugin, but i can't do it with it. Is there another way?
×
×
  • Create New...