Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
isphording90

Filament wechseln. Wie?

Recommended Posts

Hallo,

dies ist mein erster Post, daher bitte ich etwaige Fehler zu entschuldigen. ;)

So meine Frage ist nun: wie kann ich das Filament wechseln? Ich habe in vielen Anleitungen gelesen, dass man das hot end anfheizen muss, was ja logisch ist, und anschließend das restfilament in er düse durch nachschieben des neuen Filaments entfernen. Aber wie kann ich denn das hot end aufheizen, ohnen einen Druck zu starten?

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mache es so:

In Cura einfach auf "Print" klicken, nach dem Verbinden begint die Heizphase.

Wenn dir die Zeit nicht reicht, kannst du den Druck immer noch abbrechen.

Mit dem Ulticontroller ist es natürlich einfacher. Da gibt es eine Menüoption zum Aufheizen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo isphording90,

willkommen im Forum.

Es kommt darauf an ob du mit einem Ulti-Controller arbeitest oder ob du mit dem USB Kabel deinen UM betreibst.

Beim Ulti-Controller kannst du es per Menü Control, Temperatur, Nozzle die Temperatur des Hotends erhöhen, meist reichen 220°C aus(zumindest bei mir).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich klicke einfach oben rechts auf die "210C" und der Drucker wird auch aufgezeizt ohne irgendwas auszudrucken... (Cura 13.04)

Wenn ich grade was slice und dann weiss, dass ich in spätestens 3 min eh wieder was drucke kann man dort auch z.B. 150°C einstellen, dann muss der Drucker nicht komplett von der Umgebungstemperatur wieder aufheizen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verwende auch ausschließlich den UltiController zum Starten von Druckaufträgen.

Man kann übrigens auch mit Cura "fremden" GCode auf den Drucker laden. Dazu lädt man einfach das gewünschte 3D-Objekt in Cura und stellt sicher, dass der fremde GCode den gleichen Namen wie das 3D-Objekt hat und im selben Verzeichnis liegt. Cura verwendet dann automatisch jenen GCode und läd ihn problemlos über USB auf den Drucker.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 95 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!