Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
herbert

Temperatur Druckdüse OlsenBlock zu niedrig

Recommended Posts

Hallo,

habe vor einiger Zeit den OlsenBlock in meinen Ultimaker 2 eingebaut, leider stimmt jetzt die Drucktemperatur nicht mehr, wenn ich vorher PLA mit 210°C gedruckt habe muss ich jetzt mind. 250°C einstellen, dass es wieder passt. ABS lässt sich überhaupt nicht mehr verarbeiten, ich denke durch den längeren Abstand von Heizelement zu Düse kommt nicht mehr genügend Temperatur an. Kann man irgendwo einen Offset für die Temperatur einstellen?

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ev. wäre Ursachenbekämpfung besser als Symptomtherapie? Empfehlung: Überprüfe, ob Temperatursensor und Heizpatrone noch vollständig im Block drin sind und ob Sie guten thermischen Kontakt haben. Ev. kannst Du da mit etwas Kupferfett rund um die beiden Elemente herum im Block drin nachhelfen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und welches Fan Mount verwendest du?

Wenn du noch das alte UM2 verwendest, wie hier zu sehen

5a5df101e2121_3DPrint_BatteryCap.thumb.JPG.5217017cd32de17a91c70f1a54462e6b.JPG

(Bild Zufällig gesehen)

Dann musst du viel weniger Lüfter einstellen, da diese jetzt direkt auf der Nozzle blasen.

Meine Empfehlung ist entweder das von UM2+ zu besorgen, oder dir ein eigenes zu drucken (gibt einige auf youmagine oder ähnliche Seiten). Mit den richtigen Materialien hält das auch ganz gut.

Gruß Gerd

P.S.:

herbert said:
leider stimmt jetzt die Drucktemperatur nicht mehr, wenn ich vorher PLA mit 210°C gedruckt habe muss ich jetzt mind. 250°C einstellen, dass es wieder passt.

Was meinst du damit? Hast du nachgemessen oder ist das nur eine Empfindung.

Ursache wurden ja schon erwähnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Taking Advantage of DfAM
      This is a statement that’s often made about AM/3DP. I'll focus on the way DfAM can take advantage of some of the unique capabilities that AM and 3DP have to offer. I personally think that the use of AM/3DP for light-weighting is one of it’s most exciting possibilities and one that could play a key part in the sustainability of design and manufacturing in the future.
        • Like
      • 3 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!