Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
VeryBigAlex

Problem UM2+ mit Pro1 Filament --> Gitterstrucktur

Recommended Posts

Moin,

Habe ein Prolem mit dem Pro1 Filament von Innofil3D und zwar beim Drucken.

https://drive.google.com/drive/folders/14ATfexNMvq3bZhdGbxcWZpi-bee9vxl3?usp=sharing

Die innere Gitterstrucktur wird nicht bei diesem Material richtig gedruckt (Zerfrieckelt), der Rest Rand und Stützstrucktur sauber. Retract habe ich schon von 8mm auf 2mm runtergesetellt, auch Geschwindigkeit von 25mm/s auf 20mm/s. Habe jetzt ausßen etwas fasen/fäden bekommen.

Tipp was ich mal versuchen soll?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, schau dir mal die Geschwindigkeitseinstellungen in Cura an (falls du mit Cura arbeitest). Es könnte sein dass der Infill schneller gedruckt wird.

Wobei 120mm/s ist schon sehr schnell. Wenn du nicht unbedingt auf die Zeitersparnis angewiesen bist, dann würde ich viel langsamer drucken (75-80mm/s).

speed.thumb.png.72c7fc2b323fadfeacdcb0f607dc608a.png

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

hmm ich hab mal neue Düsen bestellt, vieleicht ist die auch etwas fertig.

Leider hat alles manipulieren bei Cura und im Ultimaker aller Werte das Problem nicht komplett beseitigt.

Mit dem Ori Ultimaker PLA klappete es super, mit invofill PLA und REC PLA gleiches problem.

Vorschub im Ultimaker habe ich auch schon von 100% auf 120% hochgedereht, das ergab gleich andere Probleme.

Um wieviel soll ich die "Füllschichtdicke" mehr erhöhen, habe +0,05 genommen

also bei 0,15 Schichthöhe --> 0,20 Füll.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Mir ist heute aufgefallen das der UM2+ beim drucken der Füllung viel wenniger Material nachschiebt als beim Rand

Wo hast du das beobachtet?

Wennst du am Bowden geschaut hast, und weiter solche hohen Geschwindigkeiten fährst (Infill Geschwindigkeit!!), kann es einfach sein das dass die Feeder nicht mehr schafft, also müsstest du grinding auf dein Filament sehen können, kontrolliere das mal.

Zum bescheißen würde ich die Infilllinien breite erhöhen.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 0 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!