Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
profi2111

Ultimaker 2+ Hohlkugel erstellen

Recommended Posts

Hallo

 

Ich möchte für ein Chemie-Projekt eine Hohlkugel drucken. Die Kugel ist bereits mit Fusion 360 erstellt.

Zur Verfügung steht mir der Ultimaker 2+ mit PLA Filament.

Habe im Moment die 0.4mm Nozzle angebracht.

 

Mein Problem ist nun, dass der Drucker die Kugel zwar druckt, aber diese ist bei weitem nicht komplett rund.

Außerdem lösen sich die Modelle häufig von der Druckerplatte...

 

Mir ist aufgefallen, dass beim Druck des unteren Teils der Kugel (auf den Bildern gut zu erkennen) der Drucker nicht sauber arbeitet. Das Modell wird sogar von der Nozzle heruntergedrückt! Wie kann das bitte sein?

 

Ich habe 3 Prototypen angefertigt.

 

Versuch 1:

Mit AutoCAD angefertigt. Seltsam war, dass die Kugel nicht rund ist sondern eine Rautenform aufweist...

Der Druck hat aber gut funktioniert, bis auf den Boden. Auf dem Bild ist der Bodenpart zu sehen, ein Loch ist vorhanden, weil es durch zu viele Hände gegangen ist :D  war nicht geplant.

Kugel Versuch 1 Boden

 

 

Hier noch ein zweites Bild. Hier sieht man, dass der Boden seltsam gedruckt wurde. Wahrscheinlich wurde bis kurz vor der Mitte das Modell von der Nozzle heruntergedrückt. (in Cura war es ganz normal dargestellt). Ungefähr ab der Mitte ist die Kugel jedoch ganz normal... (Die Löcher sind so geplant gewesen, ich wollte testen wie der Drucker sich verhält wenn er einen Überhang drucken muss. Hat ganz gut geklappt.)

5a735313aaaeb_KugelVersuch1Seite.thumb.jpg.628f0104ade67cb02131813ba283a5fa.jpg

 

Und hier noch der Deckel. Warum er nicht mit der Kugel verbunden ist? Ja.. wie bereits oben erwähnt - durch zu viele Hände gewandert :'D Ursprünglich war es aber verbunden. Der Deckel hat auch einen Überhang und der Druck sieht ganz normal aus.

5a73530fc69ad_KugelVersuch1Deckel.thumb.jpg.c258eab2ad4eecd77c97e5d29c226ebc.jpg

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                         

 

 

Versuch 2:

 

Diese Kugel hab ich jetzt mir Fusion 360 erstellt, da mir AutoCAD auf Dauer zu kompliziert war.

Jetzt ist sie auch mal rund geworden :D

Aber irgendwie sieht der Druck auch nicht so sauber aus, aber besser als beim ersten Versuch. Warum sie nicht vollständig ist? - Die Nozzle hat das Modell wieder heruntergedrückt und hat sich von der Platte gelöst, da der Brim bisschen zu wenig war.

5a735317ac489_KugelVersuch2.thumb.jpg.b12d67644f077014bb66a0b2f3590332.jpg

 

                                                                                                                                                                                                                                    

 

Versuch 3:

 

Ich habe die gleiche Kugel nochmals genommen, den Brim vergrößert und allgemein die Kugel etwas größer gemacht.

Da frage ich mich selbst was da genau schief gelaufen ist... Alles - selbst der Brim - ist komplett verhauen. Der Drucker hat scheinbar die Kugel mal wieder heruntergedrückt, warum da dann aber eine Stufe drin ist.. Keine Ahnung.

5a73532aae69c_KugelVersuch3nah.thumb.jpg.f7c3629ad93ec8ca3d63dde0cf14e945.jpg

 

Hier auch nochmal der Brim von unten.. Ich kann mir nicht erklären warum da solche Unebenheiten vorhanden sind.

5a735323652ff_KugelVersuch3bodennah.thumb.jpg.06c5c0721e7cff1a13018cfa1ea207be.jpg

 

Und diese komischen Linien kann ich mir auch nicht erklären...

5a735325f26ad_KugelVersuch3Boden.thumb.jpg.8627f1267fb8f435f2c3b7e7d363981e.jpg

 

 

Vielleicht hat ja jemand von euch Ideen oder Lösungsansätze. Würde mir sehr helfen.

 

 

MfG

Chris

Kugel Versuch 2 Boden.jpg

Kugel Versuch 3 .jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @profi2111,

 

Da hast du dir ja was vorgenommen, ist nicht ohne, wiest du schon raus gefunden hast

 

4 hours ago, profi2111 said:

Das Modell wird sogar von der Nozzle heruntergedrückt! Wie kann das bitte sein?

 

Das ist ganz einfach, das Kunststoff ist noch nicht abgekühlt und es folgt schon die nächste schicht + es ist dazu auch noch ein Überhang und das ist dein Hauptproblem, das die untere teil der Kugel Überhängig (siehe Bild, rot dargestellt) ist und deshalb auch nicht besser gedruckt werden kann.

 

5a73990729162_Kugeldruckenberhang.thumb.JPG.36b35887f0f541f27c9d9b98e53a6e9e.JPG

 

Hast du die Kugel hohl erstellt (mit welcher Wandung?) oder das Infill ausgeschalten?

Muss es nur eine Außenwand Linie sein?

Hast du schon Konzentrische untere/oberes Muster ausprobiert?

Oder vielleicht auch etwas Support aber bei einer nur 0,4mm Wand wird dies bestimmt schwer zu entfernen sein.

 

Das wäre ein Teil für Support mit PVA + variable Layer höhen wie in der Cua 3.2 beta vorhanden

 

Gruß und gutes gelingen

Gerd

Edited by zerspaner_gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Antwort Gerd!

 

19 hours ago, zerspaner_gerd said:

Das ist ganz einfach, das Kunststoff ist noch nicht abgekühlt und es folgt schon die nächste schicht

Ja, das macht Sinn.. Hatte die Druckgeschwindigkeit eh schon reduziert aber war wohl noch immer zu schnell.

 

 

19 hours ago, zerspaner_gerd said:

Hast du die Kugel hohl erstellt (mit welcher Wandung?)

Ich habe die Kugel hohl erstellt. Ich glaube ich habe in Fusion 0.05 cm angegeben also 0,5mm, was wohl etwas zu dünn war.
Welche Dicke würdest du empfehlen?

 

19 hours ago, zerspaner_gerd said:

Muss es nur eine Außenwand Linie sein?

Hast du schon Konzentrische untere/oberes Muster ausprobiert?

Was genau meinst du damit?

 

19 hours ago, zerspaner_gerd said:

Oder vielleicht auch etwas Support aber bei einer nur 0,4mm Wand wird dies bestimmt schwer zu entfernen sein

Ja an support habe ich schon gedacht aber ich habe leider "nur" einen Ultimaker 2+ zur Verfügung.. Der kann leider nur ein Material... und andere Druckversuche von Modellen mit Stützstruktur waren bisher immer schlecht, da man die Struktur schlecht heraustrennen kann...

 

19 hours ago, zerspaner_gerd said:

Das wäre ein Teil für Support mit PVA + variable Layer höhen wie in der Cua 3.2 beta vorhanden

Dafür bräuchte man dann einen UM3? Oder kannst du das nochmal erklären, was du damit meinst?

 

 

 

Dann nochmal vielen, vielen Dank für die Antwort. :D

 

MfG

Chris

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Chris,

 

5 hours ago, profi2111 said:

Hatte die Druckgeschwindigkeit eh schon reduziert aber war wohl noch immer zu schnell.

 

Nur langsam Drucken bringt auch nachteile mit sich, den die Temperatur wird auch ins Teil übertragen. Du musst das genaue Verhältnis von Geschwindigkeit und Temperatur für dein PLA finden um die bestmögliche Qualität zu sehen.

Aber komplett sauber bekommst du das nicht, alles unter 30C ist so gut wie unmöglich sauber zu drucken

 

5 hours ago, profi2111 said:

Ich habe die Kugel hohl erstellt. Ich glaube ich habe in Fusion 0.05 cm angegeben also 0,5mm, was wohl etwas zu dünn war.
Welche Dicke würdest du empfehlen?

Ich habe ein paar versuche gemacht und ich glaub es ist einfacher die Kugel als volles zu erstellen und dan nur ohne Infill zu drucken (+ein paar mehr Einstellungen).

0,5mm ist bei einer 0,4mm keine gute Wahl, es ist für Cura (Cura, S3D = Slicer) einfacher wenn es ein vielfaches des Nozzle Durchmesser zu drucken (oder notfalls 0,4)

(kann vorkommen das Cura (vor allem die neueren Versionen) da nochmal eine 0,1mm Bahn versucht zu drucken

0,4mm ist bei einer Kugel zu wenig ich denke mindestens an 2 Wandlinien also 0,8mm

 

6 hours ago, profi2111 said:

Was genau meinst du damit?

 

Damit sind Einstellungen in Cura gemeint

Wanddicke -> Anzahl der Wandlinien unter Gehäuse

Unteres/oberes Muster auch unter Gehäus

 

6 hours ago, profi2111 said:

Dafür bräuchte man dann einen UM3? Oder kannst du das nochmal erklären, was du damit meinst?

 

Das war so gemeint das man dazu ein Dual Drucker brächte um das perfekt zu drucken.

 

Auf was kommt es dir jetzt genau an, das es Hohl, Optik, Dünewandung, Form? 

 

Gruß Gerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus Gerd!

 

Also ich habe das Modell nochmal neu erstellt. Eine STL und eine Datei für Cura hab ich dir mal rein gepackt.

 

Die Wanddicke (vom Modell aus) ist jetzt 0.8mm

Welche Einstellungen für Cura sind denn besonders wichtig wenn man das ganze ohne Stützstruktur drucken möchte?

 

Mir ist wichtig, dass die Kugel Hohl und rund ist und eine relativ dünne Wandung hat.

 

Schönes Wochenende!

 

MfG

 

Chris

Kampfkugel V2 (0.8Wand).stl

UM2_Kampfkugel V2 (0.8Wand).curaproject.3mf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Chris,

 

8 hours ago, profi2111 said:

Welche Einstellungen für Cura sind denn besonders wichtig wenn man das ganze ohne Stützstruktur drucken möchte?

 

Nach meiner Erfahrung bringt es eine bessere Qualität wenn man folgendes vermeiden kann;

  • Verfahrwege
  • Zickzack Linien

Wie die Einstellung heißen kannst du ja in folgenden Cura Profil anschauen, so würde ich es versuchen zu Drucken:

 

neu KampfkugelV2(0.8Wand).curaproject.3mf

 

Aber die untere hälfte kann nicht viel besser werden da die schichten stellen weiße in der Luft gedruckt werden, daher wird auch die form darunter leiden

 

Gruß Gerd

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tach Gerd da bin ich wieder!

 

Habe es mal mit deinen Einstellungen probiert. Es hat tatsächlich sehr gut geklappt, habe aber noch eine Stützstruktur eingefügt.

20180208_204628.thumb.jpg.41d919fc028ec3c424c13355439fa89b.jpg

Sieht echt top aus. So hab ich es mir vorgstellt.

 

20180208_204614.thumb.jpg.f86aaa0804708a3703bd42ff3eefc50c.jpg

 

20180208_204847.thumb.jpg.4dee9024e65d03577899d5096865b0b8.jpg

 

Ich sage mal vorerst vielen Dank!

Das ist erstmal ein Prototyp von unserem Projekt, wir überlegen gerade wie genau wir weitermachen wollen.

Ich sage Bescheid wenn es soweit ist :D

 

MfG und Danke

 

Chris

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • How to 3D print with reinforced engineering materials
      Ultimaker is hosting a webinar where we explain how you can achieve and maintain a high print success rate using these new reinforced engineering materials. Learn from Ultimaker's Product Manager of Materials and top chemical engineer Bart van As how you can take your 3D printing to that next level.
      • 0 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!