Jump to content
UltiMaker Community of 3D Printing Experts

Magnetisches Heizbett ala Prusa MK3


danielfrei
 Share

Recommended Posts

Posted (edited) · Magnetisches Heizbett ala Prusa MK3

Hallo zusammen,

 

ich wollte euch nur kurz meinen UM3Ex mit magnetischem Heizbett ala Prusa I3 MK3 vorstellen.

 

Daheim nutze ich den Prusa und bin von den Steelsheets sowas von begeistert. Je nach Oberfläche die ich haben will, habe ich unterschiedliche Steelsheets im Einsatz.

 

Im Geschäft haben wir nen UM3Ex bei dem es mich immer genervt hat das man warten muss bis das Bett sich abgekühlt hat, bevor man ein Teil losbekommt. Bei ESD Material hab ich es so gut wie nie geschafft, das Teil zerstörungsfrei vom Bett zu bekommen.

 

Also habe ich mir ne Platte fräsen lassen, in die Magnete eingekelbt sind, die nun das Steelsheet halten.

 

Als Grundplatte habe ich eine 6mm feinstgefräste Aluplatte genommen. Aussenmaße entsprechen der Glasplatte vom UM. Hier dann auch die Aussparungen für die Verriegelungen eingefräst.

 

img_20190904_1323319ojxq.jpg

 

Auf der Rückseite sind 27 Neodym Magnete verklebt worden. Abstand zur Oberfläche 0,5mm

 

img_20190904_132338x3k8l.jpg

 

Das ganze passt eigentlich perfekt in den Drucker.

 

img_20190904_132357d2j19.jpg

 

Und das Steelsheet hält genauso gut wie im Prusa.

 

img_20190904_132413vjjuu.jpg

 

Wenn jetzt ein Druck fertig ist, kann ich das Steelsheet sofort runternehmen, zweimal biegen, Teil entnehmen und gleich wieder weiterdrucken.

 

Das Steelsheet selber ist größer als die Glasplatte vom UM, aber das ist kein Problem. Passt trotzdem in den Bauraum.

Edited by danielfrei
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Magnetisches Heizbett ala Prusa MK3

    Hi,

     

    das Problem kenn ich, aber kennst du das hier auch?

    Hättest dir, glaub ich, viel Mühe sparen können... 😉

    Funzt dein Autoleveling noch? Mit dem Teil aus dem Link

    definitv. Läuft seit 2 Wochen erschreckend gut...

    Vorgestern ein Teil gedruckt, dass schmal und hoch ist, aber

    dabei recht schräg hoch geht - tödlich bezüglich Schwerpunkt.

    Am Morgen danach geschaut und das Teil im Drucker liegen sehen.

    Dachte schon, oh, je! Hat es die letzten 2 h doch nicht mehr gehalten...

    Aber nein, hat bis zum schluß bombenfest gehalten, aber als das Druckbett

    abgekühlt ist - Plopp...! Genialer geht's nimmer... 

     

    Gruß, Digibike

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Posted · Magnetisches Heizbett ala Prusa MK3

    Kenn ich aber war mir zu teuer.

     

    Das Alu-Rohmaterial hat mich nichts gekostet, das geht in der Produktion als Abfall in die Tonne.

     

    Das Steelsheet hat mich nichts gekostet, da es ein Kollege noch übrig hatte.

     

    Das Fräsen hat mich auch nichts gekostet. Macht meine MPCNC in aller Ruhe daheim.

     

    Die Magnete haben mich 15€ gekostet.

     

    Somit bin ich bei 10% was die Filafarm Platte kostet. Arbeitszeit jetzt nicht mitgerechnet.

     

    Da ich das Autoleveling nicht nutze, ist es mir egal ob es geht oder nicht. Ich könnte es mal testen. Müsste aber denke ich noch gehen.

     

    Was ich definitiv verbessert habe ist die Toleranz der Druckfläche. Die war mit der Glasplatte unter aller sau. Jetzt ist es um Welten besser und hab eine gleichmäßige Fläche wenn ich ein großes Teil drucke.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Magnetisches Heizbett ala Prusa MK3
    On 9/4/2019 at 4:33 PM, Digibike said:

    das Problem kenn ich, aber kennst du das hier auch?

     

    Das war die erste Druckplatte die auf Anhieb bei mir keine Probleme machte, also hält wenn es soll und nach abkühlen lässt es sich halbwegs gut entfernen bzw. durchbiegen auf jedenfalls.

    Mit anderen hatte ich immer irgendwie Probleme, es haftet nicht immer gleich gut, Haftet so gut das man es nicht mehr ganz weg bekommt, Beschädigungen der Druckplatte usw.

    Also bis jetzt bin ich auch begeistert, aber habe es jetzt auch nicht all zulang

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • Here it is. The new UltiMaker S7
        The UltiMaker S7 is built on the success of the UltiMaker S5 and its design decisions were heavily based on feedback from customers.
         
         
        So what’s new?
        The obvious change is the S7’s height. It now includes an integrated Air Manager. This filters the exhaust air of every print and also improves build temperature stability. To further enclose the build chamber the S7 only has one magnetically latched door.
         
        The build stack has also been completely redesigned. A PEI-coated flexible steel build plate makes a big difference to productivity. Not only do you not need tools to pop a printed part off. But we also don’t recommend using or adhesion structures for UltiMaker materials (except PC, because...it’s PC). Along with that, 4 pins and 25 magnets make it easy to replace the flex plate perfectly – even with one hand.
         
        The re-engineered print head has an inductive sensor which reduces noise when probing the build plate. This effectively makes it much harder to not achieve a perfect first layer, improving overall print success. We also reversed the front fan direction (fewer plastic hairs, less maintenance), made the print core door magnets stronger, and add a sensor that helps avoid flooding.
         

         
        The UltiMaker S7 also includes quality of life improvements:
        Reliable bed tilt compensation (no more thumbscrews) 2.4 and 5 GHz Wi-Fi A 1080p camera (mounted higher for a better view) Compatibility with 280+ Marketplace materials Compatibility with S5 project files (no reslicing needed) And a whole lot more  
        Curious to see the S7 in action?
        We’re hosting a free tech demo on February 7.
        It will be live and you can ask any questions to our CTO, Miguel Calvo.
        Register here for the Webinar
          • Like
        • 10 replies
      • UltiMaker Cura 5.3.0-Alpha 🎄 Tree Support Spotlight 🎄
        Are you a fan of tree support, but dislike the removal process and the amount of filament it uses? Then we would like to invite you to try this special release of UltiMaker Cura. Brought to you by our special community contributor @thomasrahm
         
        We generated a special version of Cura 5.2 called 5.3.0 Alpha + Xmas. The only changes we introduced compared to UltiMaker Cura 5.2.1 are those which are needed for the new supports. So keep in mind, this is not a sneak peek for Cura 5.3 (there are some really cool new features coming up) but a spotlight release highlighting this new version of tree supports.  
          • Like
        • 17 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 14 replies
    ×
    ×
    • Create New...