Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
  • Sign Up
-Sven-

Druckkopf 0,4 / 0,8

Recommended Posts

Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Moin,

 

ich habe überlegt ob ich mir den 0,8 Druckkopf zulegen soll. Deswegen hab ich in Cura 4.3.0 ein Objekt geladen was ich drucken will ( es benutzt in einer Richtung den nutzbaren Druckbereich ), dann habe ich den Druckkopf in Cura auf 0,8 geändert und siehe dar.  Cura sagt das Objekt kann nicht gedruckt werden, der Platz reicht nicht. Das gleich geschieht auch wenn der 0,25 Druckkopf gewählt wird. Mit dem 0.4 habe ich das Objekt schon mehrmals erfolgreich gedruckt.

 

Ist das normal ?

 

Gruß Sven

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8
1 hour ago, -Sven- said:

Was ist den das Problem mit diesen posting ? 

Es gibt kein Problem, aber als neuer User werden die ersten Beiträge manuell freigeschaltet und wir sitzen nicht permanent vor dem Bildschirm, daher hat es etwas länger gedauert.

 

2 hours ago, -Sven- said:

Cura sagt das Objekt kann nicht gedruckt werden, der Platz reicht nicht.

Es kommt darauf an ob die den Kopf links oder rechts drinnen hast. Weiters hängt der Baumraum auch noch von anderen Dingen, wie Brim, Skirt etc. ab. Den meisten Platz hast du wenn du Brim, Skirt, Prime Blob, etc. abschaltest und den Druckkopf auf den linken Platz gibst und den den rechten deaktivierst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Wenn er bei 0,4  es druckt und bei 0,25 wie 0,8 nicht, macht das irgendwie keinen Sinn...

Bei 0,8 je nach Modell schon, aber bei 0,25 sollte es eigentlich gehen?!

Zum Verständnis: Du hast weder 0,8 noch 0,25er Core, sondern einen 0,4er Core.

Du hast in Cura aber den Core Manuell auf 0,8 bzw. 0,25 gesetzt und wolltest es so

slicen und auf den Drucker schicken? Versteh ich das richtig? Da findet doch ein

Abgleich statt, oder? Es wird doch überprüft, ob der richtige Core eingelegt ist, oder?

Könnte das dann der Grund sein?

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

@Smithy

Sorry, das mit dem freischalten war mir so nicht bewusst.

 

Für das Objekt brauche ich beide Druckköpfe ( 2 Farben ).

 

Was mich wundert ist, das Links 0,4 und Rechts 0,4 laut Cara gehen und Links 0,8 und Rechts 0,4 nicht.

 

@Digibike

Nein, ich wollte es nicht zu Drucker schicken. Ich wollte nur sehen was der 0,8 Kopf an Zeitersparnis bringt. Um abschätzen zu können ob der Druckkopf sich für mich rechnet ( Zeitersparnis ) . Das die Qualität wahrschlicht etwas schlechter ist, ist mir auch schon klar.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8
1 minute ago, -Sven- said:

Was mich wundert ist, das Links 0,4 und Rechts 0,4 laut Cara gehen und Links 0,8 und Rechts 0,4 nicht.

Hmm, das ist spannend, wäre mir so noch gar nicht aufgefallen. Muss ich einmal testen.

 

2 minutes ago, -Sven- said:

Ich wollte nur sehen was der 0,8 Kopf an Zeitersparnis bringt.

Eine nennenswerte Zeitersparnis bringt es nur dann wenn du auch an der Lagerhöhe schraubst. Bei gleicher Lagerhöhe ist zwischen dem 0.4er und 0.8er Core relativ wenig zeitlicher Unterschied - schon aber nicht was man sich vielleicht erwarten würde.

 

Trotzdem kann ich dir den 0.8er Printcore sehr empfehlen. Ich drucke sehr oft damit, meist mit Layerhöhen von 0.3 oder 0.4 und das zahlt sich dann schon aus. Weiters drucke ich oft irgendwelche Boxen, Schalen oder sonstigen Sortimentskram und das geht mit einer 0.8er Düse sehr schnell, da nur eine Wand gedruckt werden muss und gut ist es.

z.B solche Boxen:

IMG_0785.thumb.jpeg.071fc6235630829b4848dc547e58f68d.jpeg

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8
7 minutes ago, -Sven- said:

Sorry, das mit dem freischalten war mir so nicht bewusst.

Kein Problem, alles gut 🙂 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Hast du mal darauf geachtet ob sich beim Einstellen des Printcores deine  Druckeinstellungen verändern? zum Beispiel die Breite vom Brim ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited) · Druckkopf 0,4 / 0,8

@DirgDiggler

ja habe ich.

 

@alle

danke für eure Hilfe. 

 

Ich habe heute von einem Kumpel einen Druckkopf leihweise bekommen. Es ist zwar einer von 3D-Solex mir 0,8 Düse, das sollte aber ja keine Rollen spielen. 

 

Nach den ersten Probedruck, hat sich das Thema 0,8er Kopf für mich erstmal erledigt. Der Druck wurde zu grob.

 

Gruß Sven

Edited by -Sven-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Ich wollte gerade schreiben, das ich denn 0,8 empfehlen kann, ich drucke auch sehr viel damit, ohne ihn würde es bei mir gar nicht mehr gehen:D

 

man kann aber auch mit dem 0,8 und 0,1LH srhr geile ergebnisse erziehlen

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8
On 10/14/2019 at 8:45 PM, Smithy said:

... Eine nennenswerte Zeitersparnis bringt es nur dann wenn du auch an der Lagerhöhe schraubst. Bei gleicher Lagerhöhe ist zwischen dem 0.4er und 0.8er Core relativ wenig zeitlicher Unterschied - schon aber nicht was man sich vielleicht erwarten würde.

Trotzdem kann ich dir den 0.8er Printcore sehr empfehlen. Ich drucke sehr oft damit, meist mit Layerhöhen von 0.3 oder 0.4 und das zahlt sich dann schon aus. Weiters drucke ich oft irgendwelche Boxen, Schalen oder sonstigen Sortimentskram und das geht mit einer 0.8er Düse sehr schnell, da nur eine Wand gedruckt werden muss und gut ist es.

z.B solche Boxen:

Hallo, weil ich Ähnliches in größerer Anzahl auch gerade drucken möchte, würde ich mich hier gerne mal dranhängen und zu dem 0.8er Printcore und auch speziell zu den Boxen fragen:

 

- welche Einstellungen sparen denn Zeit beim Drucken? Layerhöhe also 0.3 oder 0.4 und was wäre noch empfehlenswert oder was ist noch zu berücksichtigen?

- sind die Wandungen der Boxen noch irgendwie auf den 0.8er Druckkopf abgestimmt oder optimiert? Ergibt das Sinn?

- welches Material wäre hier im Speziellen empfehlenswert - bzgl. einfacher und schneller Druck und möglichst nachschleifbarer Oberfläche? ABS?

 

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Also die Boxen auf dem Foto oben, habe ich überhaupt im Spital/Vase Mode gedruckt, was nochmals etwas schneller ist. Wenn ich mich recht erinnere dauerte eine Box ca. 20min.

 

Ansonsten zeichne ich die Dinge schon so, dass es auf den 0.8er Core passt. Also entweder 0.8mm oder 1.6mm Wandstärke, wenn es normal, also nicht im Vase Mode gedruckt werden soll. Beim Slicen aufpassen, dass er exakt 2 Wände macht, da ist Cura oft zickig und dann justiere ich mit der Linienbreite. Die stelle ich normalerweise auf 0.8 und nehme nicht den Default Wert. Wenn es nicht passt mit den beiden Linien, dann hilft oft eine Linienbreite von 0.79 oder 0.81 um Cura auf die Sprünge zu helfen.

 

Layerhöhe hilft natürlich, musst nur testen ab wann es hässlich wird. 0.3 oder 0.4 ist ein guter Mittelweg.

 

Material ist egal, je nach deinen Anforderungen. So normale Boxen drucke ich in PLA, weil ich keine besonderen Anforderungen dazu habe. Wenn du schliefen möchtest, dann ist ABS oder auch PETG sicher besser, PLA ist nicht wirklich sinnvoll schleifbar.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

@ Smithy: 

20 min ist natürlich flott - das ist toll.

aha, dann passe ich die Wandstärke der Modelle also an den Druckkopf an - sehr gut, so ergibt der Druckkopf dann auch einen Sinn. Ganz herzlichen Dank für die Infos!

Auch danke für die Info zu ABS und Schleifen – ich hatte bisher nur Nylon, CPE und PLA gedruckt.

Ich habe mir den 0.8er Druckkopf gerade bestellt und bin gespannt.

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

ABS kannst du sehr gut schleifen. Ich habe mir eine Halterung fürs Auto in ABS gedruckt und diese von 180er bis 2000er Körnung geschliffen bis alles glatt war. Keine lustige Arbeit aber das Ergebnis war toll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8
6 hours ago, togo said:

20 min ist natürlich flott - das ist toll.

War in dem Fall wichtig, ich habe ca. 160 solcher Dosen/Boxen benötigt 🙂 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Wozu schleift Ihr das? ABS kann man perfekt in ca.2,5 min. auf Hochglanz bekommen. Ich bedampfe die Teile mit Aceton. Dazu habe ich einen Metallkorb, den Boden fette ich ein, diesen hänge ich in einen 5L Blechkanister, von dem ich den Deckel runter gemacht habe. In diesem Kanister muß ein Schnapsglas voll Aceton sein. Das ganze stell ich in eine Kunstschale (Tupa o.ä. mit min. 1,5 l Fassungsvermögen) und dann mit Wasserkocher Wasser erhitzen, In die Kunststoffschale und Kanister oben abdecken. Das ganze ca. 2,5 min. durch "brodeln" lassen und dann raus mit dem Korb. Den dann für 3-4 h am besten ganz in Ruhe lassen (ABS ist noch Butterweich - würdest nur Fingerabdrücke für BKA oder sonstige hinterlassen... 😁). Danach siehst du keine Layer mehr und das Zeug ist durch und durch miteinander verschmolzen. An dem Airracer (habe kleinen Formel 1 Wagen mit Luftbalon-Antrieb meinem Sohn im CAD konstruiert) lebt selbst der Frontspoiler noch! Und da hatte ich Bauchschmerzen. An der dünnsten Stelle ist der im Auslauf Spoiler gerade mal eine Layerdicke (05er Düse, müßte irgendwas um die 0,53 mm sein...).

Da kannst hinlangen und drücken, sieht aus wie Spritzguss und verhält sich ähnlich wie Spritzguss von der Festigkeit her...

Schleifen ist da viel zu mühsam und vor allem ändert man nichts am Gefüge... Beim Bedampfen schon... 😉

 

Gruß, Digibike 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Ein wahres Wort, da ich aber vor vielen Jahren im spanabhebenden Gewerbe aufgewachsen bin, liegt mir das näher. Aber du hast natürlich vollkommen recht, wäre einfacher gewesen und ich hätte nicht geflucht was das für eine Hundsarbeit ist 🙂 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Vielen Dank @Digibike für den Tipp. Ich hatte das so ungefähr auf dem Schirm, aber noch nie so eine gute Anleitung gesehen!

Um das Schleifen komme ich aber nie ganz herum, weil viele Drucke als Architekturmodelle oft noch viel weiterbearbeitet werden und mit anderen Materialien verklebt oder vergossen werden etc. Aber für Werkzeuge, Funktionsmodelle oder solche Zweck-Gegenstände ist das perfekt. Ich brauche zum Glück keine 160 Stück. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Verbinden? In den Klebern für ABS ist Aceton als Lösungsmittel enthalten... Rate mal, warum...🤣😉

Einfach mal probeausdruck probieren... Aber vorsicht: Das zieht nach... Wenn es anfängt zu glänzen ist es schon allerhöchste Eisenbahn.... Bei Dünnwandigen reichen 2, 5 min. , bei Massiven Teilen geht auch schonmal 'ne Minute mehr. Aber es löst das ABS eben nicht nur an,  sondern durchaus auch Auf (super Juice dann für den nächsten Druck. Hält wie Granate und gibt perfektes Bodenfinish....) . Aber nur im freien - stinkt übel und ist jetzt auch nicht so die frische Landluft für die Lungen...😉 wie gesagt, es durchwandert das ABS komplett und wirkt nach dem entfernen während dem ausdünsten noch nach. Daher 3-4h ausgasen lassen, bevor man es anfasst und nicht täuschen lassen... Sobald die Oberfläche anfängt, zu glänzen raus. Wenn sie komplett  glänzend werden lässt, könnte es sein, dass nach dem 3D Druck Mutter Erde auch noch mal Hand an legt und a bissel mittels Schwerkraft modelliert... Hat ja genug Zeit, weil, Struktur ist komplett getränkt....😉 Aber Ergebnis wird dann in jedem Fall glänzend...🤣

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

So, Ich habe nun den 0,8er Druckkopf bekommen und ein paar Tests auf dem UM3 gedruckt. Erstmal freue ich mich, dass der Druck wirklich schneller geht. Ich möchte das aber gerne noch etwas optimieren.

Darf ich dazu ein paar Fragen zu Euren Erfahrungen stellen? Mir geht es dabei um Geschwindigkeit bei noch einigermaßen akzeptabler Druckqualität. 

 

Ich habe die Einstellungen in Cura ausgehend von Fast 0,2 geändert und mit ABS und Breakaway gedruckt:

 

- Wandstärke und Linienbreite: ich habe die Objekte im ersten Test mit 1,6mm Wandstärke gebaut, in der Annahme, dass bei 0,8 mm Düse, der Druckkopf nur zweimal fahren muss. Das scheint aber nicht zu stimmen, denn die Linienbereite ist in den Cura Druckeinstellungen auf 0,7 mm eingestellt und der Kopf fährt in der Vorschau 3 x. Also habe ich sie auf 0,79 mm geändert und dann fährt der Kopf nur 2 x. Im zweiten Test habe ich die Wandstärke des Objekts auf 1,4 mm reduziert und die Linienbreite in Cura auf 0,72 mm gestellt. Natürlich ist die Wand etwas dünner, aber sie scheint trotzdem stabiler. Denn im ersten Test lösen sich an einer Stelle die Ebenen (horizontaler Riss). War meine Überlegung richtig - oder was wäre zu beachten, bzw. wie passe ich Wandstärke und Linienbreite aneinander an?

 

- Schichtdicke: ich hatte, wie Smith oben schreibt, die Lagerhöhe auf 0,3 mm geändert, was die größte Zeitersparnis bringt. Der Ausdruck zeigt aber einen und außen ziemliche Pickel. Deshalb im zweiten Test wieder zurück auf 0,2 mm. Leider dieselben Pickel. Hat das überhaupt mit Linienbreite oder - höhe zu tun?

 

- Elephantenfüße: Ich habe die horizontale Erweiterung im ersten Test auf -0,3 mm gestellt, habe aber trotzdem eine deutliche Verbreiterung. Im zweiten Test auf -0,5 mm  - immer noch einen deutlichen Fuß. Sollte die Einstellung bei 0,8er Düse deutlich höher sein?

 

Um weitere Zeit zu sparen habe ich geändert: 

- Justierung der z-Naht - kürzester

- Druckplattenhaftung: Skirt

- Einzugsturm aktivieren: Aus

- Coasting aktiveren: Ein

 

- die oberste Schicht scheint zu dünn, denn in der Verdickung (2,1 mm breit) scheint die Füllung (20%) durch. Warum ist das so?

 

Ich freue mich über jeden Tipp und hänge hier noch drei Bilder an.

Viele Grüße*

 

IMG_8835.jpg

IMG_8836.jpg

IMG_8837.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Du hast im Prinzip schon alles richtig gemacht. Deine Wandstärke im CAD sollte ein Vielfaches der Linienbreite in Cura sein. Ob du nun in Cura 0.8 oder 0.7 einstellst ist egal, Hauptsache es passt. Ich stelle meistens die Linienbreite in Cura auf die Nozzlegröße, also auch beim 0.4er Core.

 

Dass du 0.79 genommen hast, passt auch. Muss nicht immer so sein, manchmal braucht Cura auch 0.81. Da gibt es auch keine logische Regel dafür, einfach slicen und dann schauen wie oft er fährt. Cura ist da eine Zicke und man muss dann eben ein bisschen nachjustieren mit der Linienbreite so wie du es gemacht hast.

 

Elefantenfuss ist natürlich stärker ausgeprägt, aber so schlimm wäre mir das nicht aufgefallen. Schau dir einmal die die Layerhöhe vom 1. Layer an, die ist höher als die normale und Cura rechnet da oft einen utopischen Wert. Wenn du 0.2 Layerhöhe eingestellt hast, stelle die Höhe vom 1. Layer auf 0.3 oder so, das reicht.

 

Weiters wichtig, langsam drucken und ein paar Grad heisser drucken. Du musst mehr Material in gleicher Zeit durch die Düse bringen. Und besonders wichtig, gleiche Geschwindigkeit bei allen Einstellungen. Setze also Infill, Inner und Outer Wall auf den gleichen Wert. Dann wird das Ergebnis besser. Die Pickel könnten dann vielleicht auch weg sein oder zumindest besser sein.

 

Dass oben nicht ganz geschlossen ist, kann auch daran liegen, dass die "Restlinie" zu dünn ist und Cura diese gar nicht mehr macht. Ist mit der 0.8er Düse natürlich schneller der Fall als mit der 0.4er.

 

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

Hi Smithy, Danke vielmals für die Antwort und die Tipps!

 

ach ja, stimmt – Druckgeschwindigkeit und heißer drucken, scheint logisch. Das macht Cura also nicht selber?

 

Das habe ich also jetzt mal befolgt und getestet und von 250° Düsentemperatur auf 260° erhöht und die Druckgeschwindigkeit generell von 50 mm/sek auf 40 mm/sek verringert (wobei ich die Differenzen: Innen- Außen- Füllung belassen habe – die passen sich ja erstmal automatisch an).

Resultat – die Wände sind weitaus besser: keine Pickel, der Elephantenfuß ist weg, es ist insgesamt sauberer und bedarf keines Schleifens. Allerdings gibt es auf der Seite, die zuerst gedruckt wird diese verbrannten Schnipsel. Die krümeln aber recht einfach ab. Wahrscheinlich etwas zu heiß gedruckt? (Siehe Bild)

 

Zur Linienbreite: was mich verwirrt ist u.a. der post in dem engl. Forum: 

wo bei 0.8er Düse empfohlen wird: You'll have less rounding problems if you make your model 2.3mm wide or change your line width settings to 0.81mm.

Also die Wandung des Objektes schmaler als 3 x 0,8 bauen und die Linienbreite in Cura höher einstellen. Verstehe ich nicht. Auch die Begründung verstehe ich nicht. Was geschieht, wenn ich die Linienbreite höher einstelle, als die Düse? Wird dann mehr Material ausgegeben - was dann durch langsameren Druck kompensiert werden müsste? Und bei 3 x 0,81 mm Linienbreite und einer Wandung von 2,3 mm müssten doch Überlappungen stattfinden? Ist das gewollt?

 

Und zur Höhe: ich habe in diesem letzten Test (Bild)mit 0,3 mm Schichtdicke gedruckt, was 70 Ebenen ergibt. Damit das genau auf 210 hmm kommt, habe ich auch die erste Schicht gleich dick gedruckt (also nicht dicker). Geändert hat sich aber nichts. hm?

 

Und dass Cura zickig ist, ist auch ein guter Hinweis.

 

 

Schönen Rest-Sonntag + Grüße

IMG_8838sm.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8
5 hours ago, togo said:

ach ja, stimmt – Druckgeschwindigkeit und heißer drucken, scheint logisch. Das macht Cura also nicht selber?

Nein, dass musst du selbst anpassen und vor allem testen. Einfach 10° heißer ist nicht so gut und wird wahrscheinlich zu viel sein. Hängt aber stark vom Filament ab und natürlich von der Geschwindigkeit. Da kannst du nur testen und einen für dich passenden Wert finden. +/- 5° ist ein guter Wert um zu testen.

 

5 hours ago, togo said:

Druckgeschwindigkeit generell von 50 mm/sek auf 40 mm/sek verringert (wobei ich die Differenzen: Innen- Außen- Füllung belassen habe – die passen sich ja erstmal automatisch an).

Die automatische Anpassung ist genau das was wir nicht wollen. Man kann es nicht abstellen, aber du solltest wirklich diese Geschwindigkeiten alle auf den gleichen Wert setzen. 40mm/sec ist auch ein guter Wert würde nicht höher gehen. Falls das Druckbild nicht so gut ist, eher noch weiter runter auf 35 oder sogar auf 30.

 

Die permanente Geschwindigkeitsänderungen während des Druckes ist ein Problem, da du damit gerne gleich einmal Over- oder Underextrusion bekommst. Nicht schlimm, aber doch und das Endergebnis wird schlechter. Also am besten alle Werte angleichen und die Jerk Speeds gleich dazu. Travel Speed kannst du natürlich lassen.

 

5 hours ago, togo said:

wo bei 0.8er Düse empfohlen wird: You'll have less rounding problems if you make your model 2.3mm wide or change your line width settings to 0.81mm.

Das meinte ich, dass du dich mit der Linienbreite spielen musst und dann im Preview schaust ob die Linien passen oder nicht. Wie gesagt Cura zickt da ziemlich herum. Wenn du nun eine Wand mit 2.4mm gezeichnet hast und 0.8 Linienbreite einstellst, kann es sein, dass Cura nicht 3 Linien macht sondern irgendetwas komisches. Dann nimmst du entweder 0.79 oder 0.81 und schaust wieder. Eine Regel dafür gibt es nicht, einmal musst du weniger nehmen, dann wieder mehr. 

 

Im CAD würde ich da nichts ändern, sondern immer ein Vielfaches der Düse nehmen. Warum? Weil nur Cura dieses Problem hat. Jeder andere Slice macht das richtig oder Workaround. Auch die Cura Version von Burtoggle hier im Forum hat dieses Problem nicht.

5 hours ago, togo said:

Und zur Höhe: ich habe in diesem letzten Test (Bild)mit 0,3 mm Schichtdicke gedruckt, was 70 Ebenen ergibt. Damit das genau auf 210 hmm kommt, habe ich auch die erste Schicht gleich dick gedruckt (also nicht dicker). Geändert hat sich aber nichts. hm?

Da spielt natürlich auch noch das Bett Leveling mit hinein. Das Autoleveling levelt gerne tiefer als notwendig und dann kommt der Elefantenfuß und in der Höhe fehlt dir dann ein bisschen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8

vielen Dank für die ausführliche Hilfe!

Werde ich also die Temperatur vorsichtiger regeln und auf gleichmäßige Geschwindigkeit achten. Das scheint viel auszumachen.

Und mit der Linienbreite muss ich mich also testweise annähern. Ganz schön viel zu beachten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Druckkopf 0,4 / 0,8
11 hours ago, Smithy said:

Cura Version von Burtoggle

... ach ja, was ist das? Finde ich nirgends.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...