Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

DirgDiggler

Member
  • Content Count

    57
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 Neutral

Personal Information

  • Country
    DE
  • Industry
    Manufacturing

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich denke das ist einfach so. Also erst skalieren, dann drehen. Sehe das aber auch nicht als "Fehler". Wenn ich ein Bauteil in X-Richtung vergrößere muss ja vorher festgelegt sein wo die X-Richtung ist. Da sind für mich die Koordinaten des Druckraumes die logische Wahl.
  2. Vielleicht liefert Ultimaker nicht. Mein Airmanager liegt schon seid 6 Wochen bei denen zur Reparatur. Aussage mitte Dezember: Wenn es etwas am Drucker wäre und ich 6 Wochen nicht drucken könnte wäre ich ziemlich angepisst. So fehlt halt "nur" der Airmanager. Also als Serviceleister für die Industrie sollte das schon schneller gehen.
  3. Ok, Danke. Hatte gehofft es gibt in den Tiefen der Cura Einstellungen ein Punkt wo ich vorgeben könnte welches Bauteil oder welcher Extruder bei Überlappung Priorität hätte. So ist es jetzt leider, dass das kleine Symbol vom größeren Model "gefressen "wird
  4. Hallo. Ich möchte in die Standfläche eines Models (also auf der Glasplatte) ein Symbol mit einer anderen Farbe "reindrucken". Hierzu hab ich jetzt einfach der STL Datei meines Symbols mit 1 mm höhe Extruder 2 zugewiesen und in das andere Model gezogen. Das Ursprungsmodel steht auf Extruder 1. Wenn ich jetzt slice, druckt er an der Stelle mit dem Symbol immer abwechseln eine Schicht mit dem einen Extruder und die nächste mit dem anderen. Gibt es die Möglichkeit fest zu sagen er soll das Symbol massive mit Extruder 2 drucken und den Rest des Models um das Symbol herum? Oder muss das ganz
  5. Hatte ich auch mal, allerdings kuckten oben noch ein paar mm raus so das ich mit einer Zange gerade eben noch etwas festhalten konnte. Hab die Düse dann einige Minuten aufgeheitzt. Wichtig war dabei den Lüfter wegklappen damit das Material gut durcherhitzt ist. Ich hatte zusätzlich noch etwas Pappe zwischen fuftstrim und Printcore gepackt. Dann konnte ich es ihrgendwann oben rausziehen. Ansonsten hab ich auch Akupunkturnadeln. Die passen von unten durch die Düse. Die sind jedoch so dünn das man damit keinen Druck aufbauen kann. Sie biegen sofort zur Seite
  6. Falls es Flexible sein darf, ich druck da ganz gerne Arnitel 2045 von DSM auf dem Ultimake 3 und S5. in dem Datasheet ist die Rede von 20 KVolt pro mm. Bei allen anderen Materialien die ich so habe steht nix konkretes zur Leitfähigkeit. Denke aber das PLA bei "normaler" Spannung nicht Leitet. Als Gefahr sehe ich höchstens wenn Feuchtigkeit zwischen den Layern hindurch eine Verbindung zum Spannungsführendem Teil ermöglicht.
  7. Solche experimente würde ich nicht versuchen. Der Durchmesser des schlauches sollte zum Filiament passen. Gleichzeitig muss das Material stimmen damit die Reibung möglichst gering ist. Sonst holst du dir nur noch andere probleme ins Haus. Vor allem wenn man einen Drucker in dem Preissegment hat sollte man nicht an ein paar euro Sparen. EDIT: Hab jetzt erst gelesen das du einen S3 hast. Der müsste ja noch fast neu sein. Daher keine wilden Experimente. Wenn das mit den andrücken nicht funktioniert, ruf deinen Verkäufer an sollen die dir neue zuschicken.
  8. Hatte ich auch einmal. in den Klemmelementen sind kleinen "Klingen" eingesetzt die den Schlauch festhalten sollen. Ich hatte dann das Klemmelement aus dem Feeder genommen, auf den Schlauch gesetzt und mit den Fingern die Klingen fest zusammengedrückt. Dabei hab ich das Klemmelement gedreht so das die Klingen eine Rille in den Schlauch geschnitten hatten. An dieser Rille haben sich dann die Klingen im eingebauten Zustand festgehalten. Hält bei mir seid dem. Ist ja vielleicht ein Versuch wert, bevor du was neues bestellst. Ansonsten, ab und an kann man ja auch ruhig in einen neuen
  9. Austausch Druckkopf Hier wird der Tausch eines Druckkopfes erklärt. Generell findet man auf der Ultimaker North America support Seite mehrere Reparaturanleitungen
  10. So wie ich es verstehe meckert der Durchflusssensor das kein Material mehr kommt. Ich hatte das ab und an mal am S5 wenn die Temperatur zu niedrig eingestellt war. Das Material lief dann wohl zu schwer durch die Düse und der Sensor war am meckern das kein Material mehr kommt. Hilfreich wäre es in dem fall wenn du schreibst mit welchen Temperaturen und Geschwindigkeiten du druckst. Ansonsten kannst du ja auch mal den Durchflusssensor im Druckermenü abschalten und schauen wie der Druck am Ende aussieht.
  11. Generell ist es immer hilfreich wenn du das Video von dem du sprichst verlinken könntest. Am besten mit Zeitangabe. Aber zum Anzeigen der Schichten. Ich hab zwar noch 4.6 aber Generell muss du nach dem Slicen auf Vorschau gehen um in die Schichtansicht zu wechseln. Dann kannst du mit dem Balken rechts duch die Einzelnen schichten "wandern" Aufpassen das der Balken nicht durch die Einstellungen verdeckt wird
  12. ohne zu wissen wo das steht würde ich vorschlagen du stellst dein Cura kurz auf Englisch und suchst dann den Punkt in den Einstellungen. Danach kannst du ja wieder auf Deutsch stellen. Die Reihenfolge der Einstellungen sollte ja Gleich bleiben.
  13. Du kannst in Cura unter Netzreperatur auch noch die Maximale Auflösung runtersetzen dann sehen kleine Kreise zumindest in der Vorschau noch etwas "runder" aus. Aber natürlich nur wenn die STL das auch hergibt. edit: Hier mal eine Erklärung dazu: (wird hier allerdings andersherum erklärt)
  14. Es gibt bei den Einstellungen noch die Unterpunkte "Oberer Abstand der Stützstruktur" und "Unterer Abstand der Stützstruktur" Wenn ich mir beide anzeigen lasse und den normalen Z-abstand verändere bleiben die anderen bei 0,0 mm Erst wenn ich den oberen Abstand per Hand verändere sehe ich Auswirkungen beim Slicen (Ich hab noch Cura 4.4.1) EDIT: ich möchte hier noch kurz anmerken das ich mit dem S5 und Breakaway auch ab und an Probleme mit dem Ablösen habe. Beim U3 hatte ich das fast nie. Ich schieb das auf das das Automatische Leveln. Beim U3 hatte ich mir gemerkt
  15. Moin Ich bin gerade aus der Elternzeit zurück und habe die Vermutung das meine Vertretung am Drucker sich beim Material vergriffen hat und satt normales Nylon Faserverstärktes gedruckt hat. (Lagerte beides in der selben Polybox) Jedenfalls hab ich das Gefühl das beim relativ neue Printcore des S5 die Düsendurchmesser nicht mehr stimmt. Die Druckqualität war einfach miserabel ein Zweiter etwas älterer war schon deutlich besser. Dies wollte ich jetzt zum Anlass nehmen die Druckqualität meiner Verschiedenen Printcores mit einem neuen zu vergleichen. Meine Frage ist jetzt, hat jemand ein Ti
×
×
  • Create New...