Jump to content
UltiMaker Community of 3D Printing Experts

Ultimaker 3 ext. gebraucht


Blindfox

Recommended Posts

Posted · Ultimaker 3 ext. gebraucht

Hallo zusammen,

 

ich habe bereits einen Ultimaker 3 extended und bin sehr zufrieden damit. Jetzt wollte ich einen weitern kaufen.

Gibts nicht mehr, OK. Aber gebraucht gib es auch keine. Ebay und Ebay-Kleinanzeigen gibt nix her!

Aber warum? Ist der besser wie die aktuelle S3/S5 Serie?

Warum verkauft den 3 Extended niemand?

 

Klar, notfalls nehme ich nen S3/S5 (habe mich noch nicht damit beschäftigt), aber da müssen doch 1000e verkauft worden sein, das die niemand gebraucht verkauft wundert mich schon.

Falls mir da jemand einen Tip hat oder weiss warum das so ist würde ich mich freuen, habe nämlich keine Lust nen S3/S5 zu kaufen und mich dann zu ärgern weil der 3 Ext. besser ist.

 

Gruß Frank

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 ext. gebraucht

    Hallo Ulrich, hallo Gerhard,

     

    Danke für Eure Posts.

    Der bei igo3d schaut gut aus und ich will auch nicht maulen, aber ich habe neu weniger bezahlt.

    Sind halt andere Zeiten.

    Aber gut, dann schau ich mir mal den S3 und S5 an. Bauhöhe könnte ich verschmerzen, ich hab ja meinen 3Ext noch :-)

    Und toll sind die Drucker, wenn ich dran denke was viele für Probleme mit Ihren Chinaböllern haben *gg*

     

    Gruß Frank

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 ext. gebraucht

    Hi Frank,

     

    ggf. würde ich meinen UM2 verkaufen. Wäre das aich was für dich?

     

    Maurice

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 ext. gebraucht

    Dir muss halt klar sein, dass die S-Reihen kastrierter sind als noch der UM3. Also manche Funktionen wie Bed Leveling  kannst an den S nicht abschalten.

     

    Also mit meinem Prusa daheim hab ich keine Probleme. Kommt auch immer drauf an wie ein Drucker zusammengebaut und gewartet wird.

    Kolleg hat nen Prusa Clone, der läuft jetzt auch wie ne 1. Wobei hier 2 Wochen Arbeit drin stecken damit er das tut.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · Ultimaker 3 ext. gebraucht

    Does not matter.

    Edited by UlrichC-DE
    Does not matter.
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Ultimaker 3 ext. gebraucht

    Das Thema ist immer schwierig weil man immer die Zielgruppe im Auge behalten muss. Für viele ist die S-Line kastriert und viele wünschen sich Funktionen die teilweise noch mit dem UM2 möglich waren. Es stimmt, er bietet dem User weniger Möglichkeiten, die Dinge bis ins Detail zu steuern oder einzustellen. Aber die S-Line Drucker sind auch nicht für Hobbyisten gemacht die wissen was sie tun. Sie wurden für Firmen gemacht und so ausgelegt, dass so ziemlich jeder damit arbeiten kann ohne vorher sich groß in das Thema 3D einzuarbeiten. Und das können sie nahezu perfekt und die S-Line Drucker verkaufen sich auch wie die warmen Semmeln. Dass in so einem UM Forum wie hier wenig Industriekunden sind ist auch klar. Die haben ihren direkten Draht zu UM und suchen selten im Forum nach einer Lösung wenn sie auch ihren Betreuer kontaktieren können, daher ist das wenig Repräsentativ und es entsteht der Eindruck, dass es nur Probleme mit den Druckern gibt. Ist aber generell ein Internet Phänomen, suche einmal nach Krankheiten im Internet oder Symptomen. Da findest du nur Leute bei denen Behandlungen etc. schlecht ausgegangen sind, weil alle anderen einfach nicht in ein Forum gehen und dort über ihre Erfolgreiche OP berichten.

     

    Ultimaker bietet halt kein Pendant mehr an zum UM2+, der neue UM2+Connect schaut zwar genauso aus, die Firmware und Elektronik ist aber eine andere und wir nicht an den Funktionsumfang des alten UM2+ herankommen, der Fokus liegt bei UM ganz klar auf Business Kunden und Industrie. Es macht meiner Meinung nach auch wenig Sinn sich mit Creality und Prusa zu matchen um dort einen Platz zu ergattern. Die Drucker sind einfach zu billig um sinnvoll etwas dagegenhalten zu können was dann auch gekauft wird, das rechnet sich unterm Strich nicht wenn man beide Schienen (Industrie, Privatbastler) bedienen möchte, bzw. gibt es dort nicht viel zu verdienen, weil die Margen viel zu gering sind.

     

    Auch als Privater (und dazu zähle ich mich auch) muss man für sich selbst festlegen was man möchte. Will man viel an dem Drucker basteln, alles einstellen und tunen, dann ist der Ultimaker nicht der richtige Drucker. Ich bin eigentlich daran interessiert, Dinge ich dir mir einfallen und die ich brauche, im CAD zu zeichnen und dann zu drucken. Ich will mich wenig mit dem Drucker beschäftigen, sondern diesen einfach nur nutzen und dazu sind die UMs hervorragend geeignet, auch die die S-Line. Ich vermisse nichts, gar nichts.

     

    Bettleveling abschalten geht halt nicht out of the box, und? ist doch egal oder der am Anfang eine Minute lang levelt. Im Privaten oder KMU Sektor ist das keine Zeit die irgendeine Rolle spielen würde. Industriekunden wollen ein gutes Ergebnis haben, da kostet ein Mitarbeiter mehr, der sich 10 Minuten mit dem Leveling beschäftigt, als wenn sie einfach warten bis der Drucker fertig ist. 

     

    Also wie man sieht ist das immer auch eine Frage der Perspektive und daher kann man auch einen Prusa nicht mit einem Ultimaker vergleichen, je nach eigenen Wünschen und Zielgruppe kann der eine oder andere das geeignetere Gerät sein.

     

    Zum Thema S-Line Tuning, da habe ich aus der Not heraus ein Tool entwickelt mit dem man ein paar Dinge einstellen bzw. umgehen kann. Warum aus der Not? Weil bei meinem S3 das Bettlevelling nicht mehr funktioniert hat oder nicht mehr zuverlässig und bevor ich mir teure Ersatzteile kaufe um es zu reparieren, wollte ich einen Weg finden der Firmware mitzuteilen, das Leveling nicht mehr zu machen. Daraus ist dann der UltiTuner entstanden.

     

    Und zum Prusa möchte ich auch noch etwas sagen:

    Ich hatte einmal einen Prusa MK3S mit MMU und war bis auf das MMU Ding recht zufrieden mit dem Druckergebnis. Auch der PrusaSLicer ist sehr gut gemacht. Auf Dauer hat mich das 1,75er Filament gestört, das mag ich gar nicht, das hat zu viel Eigenleben 🙂 und beim Prusa hatte ich nie das Gefühl ich kann ihn wirklich 2 Tage unbeobachtet eine Etage unter mir drucken lassen. Vielleicht unbegründet, aber ich habe ihn dann wieder verkauft.

     

    • Like 1
    Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • UltiMaker Cura 5.3 stable released
        In this stable release, Cura 5.3 achieves yet another huge leap forward in 3D printing thanks to material interlocking! As well as introducing an expanded recommended print settings menu and lots of print quality improvements. Not to mention, a whole bunch of new printer profiles for non-UltiMaker printers!
          • Thanks
          • Like
        • 21 replies
      • Here it is. The new UltiMaker S7
        The UltiMaker S7 is built on the success of the UltiMaker S5 and its design decisions were heavily based on feedback from customers.
         
         
        So what’s new?
        The obvious change is the S7’s height. It now includes an integrated Air Manager. This filters the exhaust air of every print and also improves build temperature stability. To further enclose the build chamber the S7 only has one magnetically latched door.
         
        The build stack has also been completely redesigned. A PEI-coated flexible steel build plate makes a big difference to productivity. Not only do you not need tools to pop a printed part off. But we also don’t recommend using or adhesion structures for UltiMaker materials (except PC, because...it’s PC). Along with that, 4 pins and 25 magnets make it easy to replace the flex plate perfectly – even with one hand.
         
        The re-engineered print head has an inductive sensor which reduces noise when probing the build plate. This effectively makes it much harder to not achieve a perfect first layer, improving overall print success. We also reversed the front fan direction (fewer plastic hairs, less maintenance), made the print core door magnets stronger, and add a sensor that helps avoid flooding.
         

         
        The UltiMaker S7 also includes quality of life improvements:
        Reliable bed tilt compensation (no more thumbscrews) 2.4 and 5 GHz Wi-Fi A 1080p camera (mounted higher for a better view) Compatibility with 280+ Marketplace materials Compatibility with S5 project files (no reslicing needed) And a whole lot more  
        Curious to see the S7 in action?
        We’re hosting a free tech demo on February 7.
        It will be live and you can ask any questions to our CTO, Miguel Calvo.
        Register here for the Webinar
          • Like
        • 18 replies
      • UltiMaker Cura Alpha 🎄 Tree Support Spotlight 🎄
        Are you a fan of tree support, but dislike the removal process and the amount of filament it uses? Then we would like to invite you to try this special release of UltiMaker Cura. Brought to you by our special community contributor @thomasrahm
         
        We generated a special version of Cura 5.2 called 5.3.0 Alpha + Xmas. The only changes we introduced compared to UltiMaker Cura 5.2.1 are those which are needed for the new supports. So keep in mind, this is not a sneak peek for Cura 5.3 (there are some really cool new features coming up) but a spotlight release highlighting this new version of tree supports.  
          • Like
        • 22 replies
    ×
    ×
    • Create New...