Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Sign in to follow this  
fiech93

Unsaubererdruck bei Kleinteilen

Recommended Posts

Hallo Community,

Ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines Ultimaker2 und möchte ihn für den Modellbahnbau verwenden. Ich habe begonnen Signale zu bauen und habe das Signal schild gezeichnet und in Cura importiert soweit so gut.

Ich habe einigemale versucht es auszudrucken jedoch passen die Einstellungen scheinbar nicht wirklich.

Ich habe schon einiges hier im Forum und im Internet gelesen und ausprobiert jedoch bekomme ich keinen sauberen Druck hin :(

Kann mir evtl. jemand einen Tipp geben oder mir sagen wie es besser wird.

Ich hänge mal ein paar Bilder von der Zeichnung und dem Ergebnis an.

Desweiteren füge ich noch die verwendeten Einstellungen ein.

Mein erstes Problem ist der unsaubere Druck und mein 2tes Problem ist das ich einen Rahmen mit Gitterlinien drucken möchte jedoch wird der Außenrahmen nur sporadisch gedruckt.

An allen Stellen wo die Gitterlinien auf den Außenrahmen treffen sind nicht durchgezogen. (Siehe Bilder)

Drucktemperatur: 195°C Tabletemp.: 65°C

Oberteil des Signals: http://w12i.imgup.net/OT395c.png

Unterteil des Signals: http://p26i.imgup.net/UT25f1.png

Zeichnung: http://c03i.imgup.net/Zeichnung81d4.png

Settings: http://i15i.imgup.net/Basic22b1.png

http://u83i.imgup.net/Advancede842.png

http://s66i.imgup.net/Expertd91e.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@dirkdirk, kann dich beruhigen, kann auch keine Bilder anzeigen.

@Fiech93, was für Material verwendest du? Als alternative, lass es mal von Jemanden anderen als Testdruck drucken, um zu sehen ob es nur an den Einstellungen liegt. Was mir auffiel, das kann aber auch richtig so sein, das du mit 195° druckst, meist druck ich mit 210-220°, verwende aber auch den UM1 ohne Heizbett.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dirkdirk benutz mal den Link zu den Bildern der Funzt:

Oberteil des Signals: http://w12i.imgup.net/OT395c.png

Unterteil des Signals: http://p26i.imgup.net/UT25f1.png

Zeichnung: die fehlt

@ Fiech96 O.K. die Bilder zeigen ....... Irgendwie nur eine Schwarze masse..... Sollte der Untergrund so Massiv sein, oder wolltest du ein Grid drunter haben?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich kann leider auch nicht viel erkennen aber 195° ist vermutlich nicht heiss genug. Mit welcher Geschwindigkeit druckst du?

Gerade bei kleinen Teilen ist es von Nachteil wenn das hotend zu lange über die gleiche Stelle fährt. Denn es weicht die darunterliegenden Ebenen auf und das Modell sieht dementsprechend schrecklich aus. Dafür ist normallerweise die Einstellung in Cura "Minimal layer time" (unter advanced). Aber das funktioniert nicht immer da das hotend dann einfach nur langsamer druckt aber trotzdem über die gleiche Stelle drüber fährt.

Eine Alternative ist "Cool head lift" und "Minimum speed" (expert config). Das Druckbett fährt herunter und wartet dass sich die aktuelle Schicht abkühlt wenn es die "minimum speed" unterschreitet. Kombiniert mit "Minimal layer time" kann man so erreichen dass z.B. mehrere Sekunden für jede Schicht vergehen damit diese abkühlen. Das würde zwar die Druckzeit erheblich erhöhen aber dafür hat man saubere Ausdrucke.

EDIT

Eine andere Möglichkeit wäre es zwei kleine Teile zur gleichen Zeit zu drucken. Somit hat dann eine Schicht genug Zeit abzukühlen. Man kann in Cura im Menü unter "Tools" einstellen ob mehrere Teile einzeln oder zusammen gedruckt werden. Das funktioniert nicht immer zuverlässig - aber du kannst es ja in der "Layers" Ansicht sehen (button oben rechts in Cura).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sorry das ich gestern nicht alle Bilder eingefügt habe ich bin an einer Taste angekommen und dann wurde der Beitrag gepostet und da ich neu bin und der Post erst von einem Moderator freigeschaltet werden muss konnte ich ihn nicht mehr editieren.

Dies habe ich jetzt getan.

Ich verwende Standard Black PLA Filament (2,85) von color Fabb

Auf der Verpackung steht eine Verarbeitungstemperatur von 190-210°C und ich habe gelesen für kleine feine teile soll man die Temperatur und die Geschwindigkeit soweit es geht nach unten drehen.

Sorry das man auf den Bildern nicht viel erkennt, vielleicht erkennt man jetzt besser was es sein soll wenn man weiß wie es aussehen soll anhand der Zeichnung. Aber ich werde nochmal Bilder machen und schauen ob diese besser werden.

@Goodwell: Unten sind sie so massiv weil ich ein Brim darunter drucken lassen habe da sie ohne nicht gut auf der Glasplatte gehaftet haben. Ich hnehme an die Auflagefläche ist zu klein.

@Nicolinux: Danke für den Tipp ich werde das mit der Kühlzeit mal versuchen. 2 Objekte gleichzeitig lasse ich schon drucken. Also die beiden die ich Fotografiert habe

mfg. Thomas Danke schon mal

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich habe gerade mir deine settings angeschaut. Unter den advanced settings ist die "nozzle size" auf 0.1 eingestellt. Das ist falsch und sollte auf 0.4 stehen. Weiterhin sollte die "initial layer thickness" nicht auf 0.07 stehen sondern eher auf 0.2 oder 0.3.

Ich schlage vor du setzt die settings wieder auf standard zurück und änderst nur folgendes:

Basic:

 

  • layer height: 0.1
  • bottom/top thickness: 1.2
  • fill: 10
  • speed: 25
  • platform adhesion type: none

Advanced:

 

  • travel speed: 200
  • minimal layer time: 3

 

Als filament Profil würde ich die Temperatur auf 200° oder 210° setzen (wenn du mit PLA druckst) und das heated bed auf 60°. Zuvor (im kalten Zustand) mit dem Uhustift leicht einreiben und dann mit einem feuchten Papiertuch das ganze so verwischen bis ein transparenter Film entsteht (keine Uhu Reste auf dem Druckbett lassen).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kann sein dass Cura selbst beim slicen die Details weglässt weil sie zu filigran sind. Deshalb ist die "layer view" ganz wichtig vor dem Druck.

Um Bilder hochzuladen:

1. Oben rechts auf deinen Usernamen klicken und "My Gallery" auswählen.

2. Oben rechts auf "upload"

3. Gallerie auswählen (auch wenn es nur eine gibt... - oder eine neue erstellen).

4. Choose files und Dateien auswählen

5. Hochladen lassen und dann auf "Review and publish". Unten mit Ok oder Publish abschliessen

6. Dann in deinen Post in der Iconleiste (neben dem smiley Symbol auf "My Media" klicken.

7. Links "Gallery Images" auswählen und das/die Bilder auswählen. Diese werden direkt im Text eingefügt. Dann unten mit Finished abschliessen.

ganz einfach :p

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok ich habe die stl Datein mal auf Skydrive hochgeladen da ich hier im Forum noch nichts hochladen kann.

Hier der Link dazu: https://onedrive.live.com/redir?resid=C5C55287D3BA49DA!6070&authkey=!ALrh8tt0D1q_0o4&ithint=folder%2C

Ich möchte aller dings diese Feinheiten auch drucken und das tut er nur wenn ich die noozle Size runter stelle, oder gibts da auch eine andere Möglichkeit?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht eine Alternative - einen Ausdruck über shapeways.com zu versuchen

Interessant zu sehen wo die Grenzen bei den meisten 3D Druckern im Bereich von 2-3 T € und kleinen Teilen liegen. Vermutlich muss man bei solch kleinen Teilen in die Richtung B9Creator oder LittleRP oder noch teureren 3D Druckern wie z.B den 3D Systems ProJet 1200 gehen

http://www.littlerp.com/

 

http://dawsondistributions.com/frequently-asked-questions

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind andere auch der Meinung dass die Rundungen zu klein sind zum drucken?

Ich werd mich trotzdem noch ein bisschen mit den Einstellungen spielen vlt schaff ich es ja zumindestens einen etwas schöneren Ausdruck hinzubekommen. Falls ich etwas schaffe schreib ich es hier rein.

MfG Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sind doch recht feine Strukturen, wenn ich überlege das der schmalste Strang bei meinem UM1 nach dem Druck ca. 0,4mm eine Stützstruktur sogar etwa 0,46 beträgt, Hab versucht es zu Drucken, aber seit der Vorletzen Cura Version hab ich Probleme mit dünn-wandigen Objekten, Cura zeigt es mir richtig an aber beim Drucken Fehlen entweder Teile oder sie werden als Negative gedruckt. Aber das ist ein anderes Problem.

Generell bin auch ich der Meinung, das es fast etwas zu filigran ist für die Art von Drucker, da dürften Sinterdrucker bessere Auflösungen bieten. Feine Strukturen in der Fläche sind durch die Schichten eher darzustellen.

Bei größer H0, so ab Spur L oder 1 oder bei weniger feinen Details dürftest du eher Glück haben. Bei den Druckern ist nicht die Schicht-dicke das Problem, sondern die Wandungs-stärke, da die Düse schon 0,4mm hat und durch das Drucken das material u.U. noch in die Breite gedrückt wird. Ich weiß allerdings nicht ob durch Düsen kleine 0,4 mm das u.U. anders aussieht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

ich hatte dasselbe Problem mal mit einem Objekt, das ich aus youmagine.com herunter geladen hatte. Die Noozle hat nun einmal einen Druchmesser von 0,4mm und das lässt sich nun einmal nicht ändern (es sei denn, man baut um). Wenn man also eine solche Dicke hat, dann sind die Wandstärken eben immer mindestens 0,4mm und ich abe auch die Erfahrung gemacht, dass Cura alles an Strukturen weglässt, was exakt 0,4mm breit ist (m.E. wäre es gut, alles < 0,4mm weg zu lassen). Wenn Du die Strukturen in Deiner Software auf 0,42mm Wandbreite setzt, dann nimmt Cura das in der Regel wieder an. So, wie ich das auf Deiner Zeichnung sehe, sollte aber noch etwas Platz in Richtung > 0,4mm sein. Mit welcher Software erstellst Du die Vorlagen?

Grüße Tim

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fiech93 Soviel ich weiß noch nicht. Man bräuchte dann auch dünneres Filament. Dünner Düsen bekommt man höchstens bei Drittanbietern oder dort wo man die 1,78 (oder so) Filaments herbekommt und das bedeutet auf jeden Fall bastel und Anpassungsarbeit. Ob damit dann das Problem behoben ist, steht auf einem anderen Blatt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

Announcements

  • Our picks

    • Architect Design Contest | Vehicles.
      We're open for entries! - Design and submit your 3D designs of architectural entourage - vehicles - for a chance to win a large filament pack. Presenting an idea, an architectural design or something as big as an urban project isn't easy. A scaled model can really help to get your idea across.
        • Like
      • 24 replies
    • What The DfAM?
      I'm Steve Cox, an experienced engineer familiar with 3D printing. I wanted to share some DfAM guidelines with this community to help and make stronger parts.
      I'm also an Autodesk Certified Instructor for Fusion 360, so many of the images in ...
        • Thanks
        • Like
      • 23 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!