Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Hallo

Cura 2.7 und Füllung

Recommended Posts

Hallo Community,

ich habe wieder Probleme mit der Füllung von Cura seit Version 2.0 bei runden Teile.

Immer wieder werden extrem kleine Linien hin und her gedruckt wenn "Lücken zwischen Wänden füllen" aktiviert ist.

Es ist aber notwendig diese Funktion zu aktivieren, wenn Füllung konzentrisch ausgewählt ist, sonst werden die Wände nicht gefüllt zumindest bei 2mm Wandung mit 0.6mm/Seite. Bei "Mindestbereich Füllung" wird einfach ignoriert, es wird überall gefüllt auch bei Support was blödsinnig ist. Mittlerweile habe ich bei Füllgeschwindigkeit von 140 auf 120mm/s runter gegangen, aber wenn Cura so ein sch... druckt, hält kein Stepper Motor aus und verliert Schritte. Vor einige Zeit habe ich dieses Problem schon erwähnt, aber es passiert nichts. Ich werde in Zukunft Cura nicht mehr benutzen wenn es so weiter geht.

Siehe bitte einfach das Video an.

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAEUkt5QjljeUROWms

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Spiel doch mal mit den Breiten der Linien.

Wenn ich manchmal kleines Fummelzeug drucke, dann fehlen in Cura einige Füllungen bei den Wänden. Das bekomme ich weg, indem ich Cura bessere Rechenwerte gebe, d.h. ich mache entweder die Düse um 0,01-0,02mm kleiner oder versuche ähnliches direkt bei den Stärken der Wandlinien.

Bei Deinem Teil würde ich die Füllung auf 0 setzen und dafüt 100 Wandlinien machen, dann eiert der Drucker nicht immer hin und her, sondern fährt gleichmäßiger seine Runden.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Oobdoo, es macht keinen unterschied ob Füllung oder Wandung, Cura druckt an der Stelle sein Ding. Ich will auch nicht bei jedem Teil Schicht für Schicht durchgehen und nachschauen ob Probleme gibt. Schon mehrmals waren meine große Teile versaut, die 10-16 Stunden liefen, wegen solche Aktionen von Cura. Mit zunehmender Höhe wird das Teil schwerer und verliert natürlich leichter Schritte. Seit ich Cura 2.0 benutze kann ich bei große Teile drucken nachts nicht mehr gut schlafen, es macht mich wirklich krank. Ich mag auch nicht an der ganzen Einstellungen verändern, danach vergesse ich ständig es zurück zu setzen, auch deswegen schon viele Teile versaut bzw. habe ich keine Ruhe, ob ich doch nicht noch was vegessen haben könnte.

Ich finde Cura entwickelt zu viele Funktionen, die nicht richtig getestet sind und machen zu viele Probleme.

Hier das Teil:

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAEblFWd3BaN19JNUU

und hier das Video:

https://drive.google.com/open?id=0B8SLtGEIZlAEZ1c1TFRpZHNrQm8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Gerd, ich dachte immer ihr seid ein Teil der Community und informiert bei Probleme die Entwickler. Mein english ist schwach, deswegen schreibe ich auch hier. GitHub wäre eine Möglichkeit, aber ich habe keine Lust mich überall zu beteiligen. Ich bin nicht gezwungen Cura zu benutzen. Es hat mit Cura 14.x angefangen, es war zu seiner Zeit wirklich toll, alles war auf deutsch, man konnte sich überall im Net über die einzelne Funktionen informieren und da wurde ich ein "Freund" von Cura. Als Version 2.0 heraus kam, dachte ich es wird noch besser sein, stattdessen fingen die Probleme erst richtig an. Es hieß immer "in der nächsten Version werden die Probleme behoben" war ja auch so, nur mehr Funktionen kamen mehr Probleme und so lief es weiter bis Cura 2.7. Da mittlerweile Cura in Richtung "Masse anstatt Klasse" geht, bin ich kein "Freund" von Cura mehr, von mir aus kann Cura so weitermachen.

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich dachte immer ihr seid ein Teil der Community und informiert bei Probleme die Entwickler.

Da hätte ja der Moderator was zu tun.

Mein english ist schwach.

Mein englisch ist auch nicht gut, muss es mit Google Übersetzen lassen. Lessen du ich mit Google Chrom der hat eine dauer Übersetzung die gut Funktioniert.

.... stattdessen fingen die Probleme erst richtig an. .... nur mehr Funktionen kamen mehr Probleme und so lief es weiter bis Cura 2.7. Da mittlerweile Cura in Richtung "Masse anstatt Klasse" geht, bin ich kein "Freund" von Cura mehr

Wir habe schon etwa die gleiche Meinung

siehe unten EDIT

Aber deine Sache hat keine optische Einbussen oder

Bei mir sieht das ganze so aus mit den Problem was ich in Link gepostet habe

Vergleich.thumb.jpg.17bffa730eeb093829eab6191440a691.jpg

Aber die Ultimaker Politik verstehe ich dabei auch nicht ganz, da wird die Feature anfrage z.B. "In Mausrichtung Zoomen" schnell umgesetzt aber Sachen die die Druckqualität betreffen werden nicht so schnell/garnicht umgesetzt

Gruß

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

das wird vermutlich an einem Zusammenspiel zwischen der Objekt Dicke und Cura Engine liegen. Der Algorithmus welcher darüber entscheidet wie der Druckkopf sich bewegen muss, arbeitet mit bestimmten Parameter. Wenn diese gerade so an der Grenze liegen um ein anderes Verhalten auszulösen, dann kommt es zu solchen Fehlern. Ich denke da bleibt dir nichts anderes übrig als mit den "Gehäuse" und "Füllung" Optionen zu experimentieren. Du kannst übrigens in Cura auch weitere Optionen einblenden. Vielleicht findet sich eine die das Problem beheben kann.

Ich nutze die englische Version aber "Horizontal expansion" minimal erhöhen, könnte helfen.

@zerspaner_gerd: Das mit dem zoomen und der Druckqualität sind zwei Paar Schuhe. Das Frontend lässt sich leicht anpassen aber Cura Engine ist ziemlich komplex und ein Slicer kann nicht nur für bestimmte Objekte optimiert werden da es für eine möglichst große Anzahl von Objekten gut funktionieren soll. Ich denke die Entwickler wandern hier auf einen schmalen Grat. Einerseits wollen sie die power User zufrieden stellen und erweiterte Funktionen bereitstellen und andererseits muss der Slicer mit möglichst vielen Objekten _und_ Drucker optimal funktionieren.

Da wird ziemlich viel verlangt und die Leute vergessen dass für einen kostenloses Tool, Cura schon verdammt gut arbeitet. Mag ja sein dass S3D in manchen Situationen besser arbeitet, aber S3D kostet nicht wenig und ausserdem werden neue Funktionen und Verbesserungen schön unter Verschluss gehalten und nicht wie bei Cura der Allgemeinheit (open source) zur Verfügung gestellt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Gerd, meine Teile sehen immer recht gut aus, weil ich ein direct drive benutze, und wenn nicht, mache ich Füllung 100%, ändere Startposition und co, und kopiere mir dann die Layer, die am besten aussieht und ersetze diese mit der letzten Layer und die ganzen z-höhe natürlich anpassen, ist ja nur eine Layer. Ich habe heute mein Rechner neu aufgesetzt und Cura neu installiert und als erstes sehe ich wieder diesen Fehler mit der keine Diskette im Laufwerk, von wegen Fehler wird in Version 2.7 behoben sein. Ich wette mit dir die anderen Fehler von mir wurde bestimmt auch nicht behoben. Soll mir egal sein, ich poste keine Fehlermeldung mehr, es gibt auch noch anderen Slicer die man benutzen kann. Außenwand/ Innenwand und Füllung werden immer noch nacheinander und nicht hintereinander gedruckt. Schräge Anfahrweg ist für Cura anscheinend auch unwichtig. Naja, schadet nur um die gespendete Sponsoren für die Entwicklung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo @Hallo,

Ich finde es schade dass du dich über eine kostenlose und nützliche Software aufregst ohne weiter konstruktiv helfen zu wollen. Was nützt es keine weiteren Fehler zu melden wenn du möchtest dass die Software verbessert wird?

Ich habe die Fehlermeldung mit "keine Diskette im Laufwerk" erneut "gebumpt" und werde die Entwickler darauf aufmerksam machen dass es nicht gelöst wurde.

https://github.com/Ultimaker/Cura/issues/1022

Share this post


Link to post
Share on other sites

@zerspaner_gerd: Das mit dem zoomen und der Druckqualität sind zwei Paar Schuhe. Das Frontend lässt sich leicht anpassen aber  Cura Engine ist ziemlich komplex und ein Slicer kann nicht nur für bestimmte Objekte optimiert werden da es für eine möglichst große Anzahl von Objekten gut funktionieren soll. Ich denke die Entwickler wandern hier auf einen schmalen Grat. Einerseits wollen sie die power User zufrieden stellen und erweiterte Funktionen bereitstellen und andererseits muss der Slicer mit möglichst vielen Objekten _und_ Drucker optimal funktionieren.

Ok @Nicolinux war ein schlechtes Beispiel. Die vielen Verfahrwege ist mir schon seit Anfang der Version 2.0 aufgefallen. Und mit jeder neuen Version wurde das schlimmer weil alle neuen Funktionen einfach angehangen worden sind (z.B. die Funktion "Drucken von dünnen Wänden") Und ich glaub nicht das es für Teile einen nachteil geben könnte bzw. könnte hier doch auch einfach einen Weitere Funktion hinzugefügt werden (Optimierung on/off)

Aber egal für mich ist in Moment Cura nicht nutzbar (breite Teile mit XT-Material) und kann leider die ganzen guten Feature nicht nützen.

Kostenlos ist mir nicht so wichtig, bin eigentlich einer der Drückt öfter mal auf den Spendenbutton (wenn vorhanden) wenn kostenlose Programme gut sind.

Ich wette mit dir die anderen Fehler von mir wurde bestimmt auch nicht behoben. ... Außenwand/ Innenwand und Füllung werden immer noch nacheinander und nicht hintereinander gedruckt. Schräge Anfahrweg ist für Cura anscheinend auch unwichtig.

Wie Ich oben schon geschrieben habe, wie sollen Fehler behoben werden wenn es den Entwickler nicht zugetragen wird. Ich habe zwar mal angeboten das "schräge anfahren" zu vergleichen und wenn es eine Verbesserung zusehen ist das weiter zu tragen, bin aber noch nicht dazu gekommen.

Außenwand/Innenwand wird mit Cura 3.0 nacheinander gedruckt

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

[[Template core/front/global/_customFooter does not exist. This theme may be out of date. Run the support tool in the AdminCP to restore the default theme.]]
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!