Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
jeracom

Drucker fährt kurz ausserhalb des Bereiches

Recommended Posts

Hallo,

Ich bin seit einiger Zeit Besitzer eines Ultimaker 2+. Ich bin auch soweit zufrieden. Die Heizplatte war defekt und ist zur Reparatur, Ich habe kurzfristig jetzt eine vom UMO+ drin.

Ich habe jetzt nun vor einiger Zeit den Bondtech-extruder eingebaut, was auch ganz gut klappt. Ich drucke mit PETG.

Nun habe ich in dem Zuge auf Tinkergnome 17.10 umgesattelt und bereite, oder Arbeite in Simplify3d 4.0 meine Modelle vor. Da über USB manchmal der Drucker 2 bis 3 Sekunden schläft und ein Blub setzt, speichere ich die Modele jetzt auf SD Karte und drucke von dort.

Nun meine eigentliche Frage, ab und zu kommt es vor das der Drucker ein paar Ausfallschritte macht und dann normal weiter druckt. Woran kann das liegen oder hat von euch schon eine solche Erfahrung gemacht.

Ich versuche ein Bild anzuhängen, dort ist rechts im Bild genau zu sehne was ich meine.

Für Hilfe oder Info wäre ich dankbar.

Viele Grüße Jens

5a33405b4fbe5_druckausserhalb.thumb.jpg.6dadfa14ab4a40a2d60d7a26f28637ee.jpg

5a33405b4fbe5_druckausserhalb.thumb.jpg.6dadfa14ab4a40a2d60d7a26f28637ee.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, Danke für die Antwort. Das beruhigt ein wenig. Das es an S3D4.0 liegen könnte, in einer Hinsicht. Tritt meistens auch nur einmal auf und sporadisch bei unterschiedlichen Drucken. Von 10 Stück ev. einmal.

Ich dachte erst das ev. Die Motoren nicht OK sind. Anderer Seitz ist es nicht schön wenn die Software ein Bug hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte das Problem auch, allerdings mit Cura bzw. egal mit welchen .gcode Dateien. Das scheint ein großes Mysterium zu sein. Habe @tinkergnome sehr damit belästigt damals :)

Es gab unterschiedliche Ideen dass es einmal hardwarebedingt sein könnte. Dazu habe ich die zwei seriellen Kabeln die zum Display führen, miteinander vertauscht.

Dann gab es noch die Idee dass es an der Firmware liegen könnte. Ich habe aktuell die Version 17.02.1 laufen und hatte diese Probleme nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ist blöd, tritt halt "abundzu" auf. Momentan habe ich Tinkergnome 17.10. habe gerade gesehen das es auch schon17.10.1 gibt. Ich lasse den Druck mal fertig werden. Dauert immer fast 14 Stunden :-)

Bis jetzt läuft dieser wieder. Musste letzte Woche das Heizbett tauschen (PT100 defekt)

Da habe ich gleich den Bondtech angebaut und als Übergang erstmal die Heizplatte von meinem UMO+ eingesetzt. Bei Tinkegnome habe ich dan AutoPid genutzt. Also, ob nun drin oder Draussen, Bondtech oder anderes Heizbett, ist der Fehler unabhängig davon. Ich nutze aber S3D4.0

VG Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Momentan habe ich ehger ein anderes Problem,. Ich finde den Drucker momentan sehr laut. Oder drucke ich einfach zu schnell 100mm/sek Das Teil ist aber einwandfrei danach.

Oder ist irgendwas lose? Zu Kalt? (PETG 232 Grad)

Habe mal ein Video hochgeladen:

Also 100mm/s ist für mich schon schnell, die Frage ist aber auch ob der Drucker die wirklich druckt, dein Teil schaut recht klein aus nicht das da die minimale Layer Time eingreift.

Ich drucke bis max. max. 70mm/s. Eilgang von 100 bis 150mm/s.

Ich drucke mit Colorfabb XT (vielleicht hast du ja das gleiche, ist auch ein PETG Gemisch) mit etwas höheren Temperaturen, allerdings weis ich deine Layerhöhe nicht wenn du z.B. nur 0,04mm druckst mit einer 0,25mm Nozzle kann die Temp schon passen.

Meine Temps:

0,25 Nozzle bei 0,1 Layerhöhe bei 235C

0,4 Nozzle bis 0,2 Layerhöhe bei 245C, mit

0,6 Nozzle bis 0,3 Layerhöhe bis 260C

Zu den Geräuschen, mhh deiner höht sich schon anders an als meiner, kann aber nicht sagen ob da jetzt was schleift.

Vielleicht hilft das dir.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, alle klar, werde das mal als Grundlage nehmen. Die Geräusche sind bei geringerer Geschwindigkeit auch weg. Kann also auch ein Tempproblem sein, wie >>DU schon sagst. Ich teste das mal. Ich Drucke fast ausschließlich das PETG von extrudr, das hat mich einfach überzeugt. Colorfabb XT wäre aber auch ein Versuch Wert.

VG Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurzer Nachtrag.

Zum Problem des Druckers der ausserhalb des Bereiches fährt. Gleiches Teil Gleicher Gcode. (Kalibrierteil)

1) Auch die neue SD Karte hat das Problem, auch nach reinigen des Schachtes. Von 10mal geht es 6 mal gut. Dann spinnt er wieder zwischendurch.

2) dierekt über USB , tritt der Fehler nicht auf, egal wie oft ich das Teil Drucke. Dort gibt es wie gesagt andere Probleme das der Drucker teils Denkpausen von 2-3 Sekunden hat und ein Blub setzt, bevorzugt wenn sich die Lüfter dazuschalten.

Fazit es muss also ein USB Problem sein.

VG Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Auch die neue SD Karte hat das Problem, auch nach reinigen des Schachtes. Von 10mal geht es 6 mal gut. Dann spinnt er wieder zwischendurch.

Du könntest mal folgendes probieren:

Geh im Drucker-Menü zu "Advanced -> Preferences -> Power budget" und reduziere den Wert für "Total" um 5 oder 10W (alle anderen Werte auf dem Standard belassen). Den Wert speichern und bei den folgenden Drucken schauen, ob sich etwas verändert.

2) dierekt über USB , tritt der Fehler nicht auf, egal wie oft ich das Teil Drucke. Dort gibt es wie gesagt andere Probleme das der Drucker teils Denkpausen von 2-3 Sekunden hat und ein Blub setzt, bevorzugt wenn sich die Lüfter dazuschalten.

Das ist vermutlich der "Blip fan to full power....". Falls das in S3D eingeschaltet ist (auf dem Tab "Cooling"), würde das die Pause erklären. Für den UM2 muss das ausgeschaltet sein, darum kümmert sich die Firmware.

Viel Erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK

Punkt 1)

Mache ich mal, wäre ich nicht drauf gekommen. Ich hatte

den Extruder und Buildplate mal angepasst da ich die getauscht hatte.

Was "Total" bedeutet weiß ich nicht genau, ev. die restliche Power der Motoren   und Schaltung? Also nicht Extruder und Buildplate summiert?

Punk2)

Du hast Recht. dieser Punkt ist tatsächlich an in S3D. Schalte ich mal aus.

Danke für die Tipps!!!

VG Jens

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was "Total" bedeutet weiß ich nicht genau, ev. die restliche Power der Motoren   und Schaltung?

Ja, "Total" ist die (restliche) Leistung, die für alle Heizungen zusammen zur Verfügung steht. Auf keinen Fall die Summe aller eingebauten Heizer! Es geht darum, das die Leistung der Buildplate während des Druckens etwas reduziert wird, wenn das Gesamtbudget nicht ausreicht (der UM3 macht das auch so). "Total" solltest Du nur hochdrehen, wenn wirklich ein größeres Netzteil dranhängt (dafür war das gedacht).

Mein Exemplar (UM2) läuft noch prima, wenn ich ihm 170W erlaube, bei 175 hab ich solche seltsamen "Ausfallschritte" auch schon gesehen. Deswegen hab ich vorgeschlagen, das mal auszuprobieren. (wenn man es noch höher dreht, schaltet das Netzteil übrigens irgendwann ganz ab)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, hatte ich mir Gedacht. Meiner stand auch auf 175W. (UM2+)

Ich hatte ein neues Heizelement verbaut, und da die Buildplate defekt war (PT100)

habe ich erstmal die Buildpalte von meinem UMO+ genommen die hat ein wenig weniger Leistung wie die vom UM2+. Die Ausfälle waren aber vorher schon da.

Ich habe mal um 5Watt reduziert. Mal sehen was dann passiert.

Zu erst bin ich beim USB Druck. Dieser scheint jetzt, tatsächlich ohne "Blob" zu funktionieren. Ich habe den Punk, "Blip fan to full power ..." ausgeschaltet.

Über SD Karte berichte ich dann noch einmal.

VG Jens

Bis jetzt ohne Blobs !!!

blob.thumb.jpg.9a277422c688f99b88882697baeea7bc.jpg

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Jens,

Ich Drucke fast ausschließlich das PETG von extrudr, das hat mich einfach überzeugt. Colorfabb XT wäre aber auch ein Versuch Wert.

Dan bleib bei extrudr. Das Colorfabb XT läuft sehr stark und das macht mir mit Cura und Dual Druck immer Schwierigkeiten.

Und berichte wieder. Direkt über USB weiterhin einwandfrei.

Finde ich seltsam das du mit USB Problem los drucken kannst. Ich hatte nur Problem bzw. könnte ich meinen Rechner nicht über der gesamten Druckzeit unberührt lassen weil wenn ich irgendwas am PC gemacht habe ist der Drucker in stocken geraden.

Dein Fan Mount ist nicht so optimal da die axial Lüfter keine Luft durch Löcher pressen können (also hast du wenig Luftdurchsatz) somit leidet der Coupler etwas mehr.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja der Fanmount drückt die Luft genau an der Stelle durch und produziert damit noch einige Wirbel. Scheint bis jetzt gut zu klappen. Dieser ist mit Filament von 3DK.Berlin (3DKtop) gedruckt. Vorher in PETG, dann hing der immer durch nach einiger Zeit.

Zum USB, ich habe ein Notebook daran hängen, deswegen. Ev keine Aussetzer! Über SD Karte scheint, nach Reduzierung der Leistung auch alles zu klappen.

Ich habe jetzt aber zusätzlich ein Raspberry Pi (Octoprint) drangehängt und muss gestehen, ich bin begeistert.

20171109_023800.thumb.jpg.bca39f088eaddff0ecb87f035b0871cd.jpg

VG Jens

Edited by Guest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, Der Lüfter zieht ja die Luft an, drückt sie durch den Kühlkörper, und verwirbelt dahinter. Mit leichten Druck drückt die Luft aus den drei Löchern raus.

Da mein alter Lüfter auch nicht mehr ordentlich lief, habe ich einen neuen genommen. Er ist leiser und hat einen Luftstrom von 5m³/h.

Bis jetzt läuft alles einwandfrei.

VG Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×

Important Information

Terms of Use Privacy Policy