Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

tinkergnome

Ambassador
  • Content Count

    1,897
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    32

tinkergnome last won the day on January 27

tinkergnome had the most liked content!

Community Reputation

651 Excellent

6 Followers

About tinkergnome

  • Birthday 01/01/2015

Personal Information

  • Country
    DE
  • 3D printer
    Ultimaker 2

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. tinkergnome

    Activate second backup Extruder as main extruder

    There's only a single motor current setting for both E1 and E2. This pin is connected to both stepper drivers. Speaking of stepper drivers: are you sure that your mainboard has the 5th stepper driver chip soldered on? On many newer 2.1.4 boards it is not installed at all. But the connector is obviously present, so this should be not the issue?
  2. tinkergnome

    Tip: Bed adhesion

    Well, the raft settings are not uncommon, but a few questions: - I don't know the printer, but the print speed seems incredible high? - Are you sure that you want to print with only a single top and bottom layer (0.06mm)? - Have you modified the printer for 2.85mm filament? It should be 1.75mm, shouldn't it?
  3. tinkergnome

    Gcode Startsequenz

    Wie sieht denn das Ende-Skript aus? Dort müsste ja zu finden sein, wie lang das Retract am Druckende ist. Wenn es dort 20mm sind, dann ist das Problem schon gefunden. Und beim Betrieb über Octoprint ist zu beachten: Auch in Octoprint kann man Start- und End-Skripte konfigurieren (außerdem auch für Pause, Resume und Abort), die stehen dann zwar nicht in der gcode-Datei, kommen aber jeweils noch dazu, wenn über USB / Octoprint gedruckt wird. Ich bin mir nicht sicher, was dort standardmässig drinsteht, aber es wäre wert, das auch mal zu überprüfen... Eigentlich ist das für Fortgeschrittene ganz praktisch, weil man mit den Start- und Ende-Skripten aus Cura dann gcode generieren kann, der ohne Änderung von der sd-Karte gedruckt werden kann (da werden einige Schritte von der Firmware übernommen). Und in die Octoprint-Skripte kann man einfügen, was für den USB-Druck jeweils noch fehlt. Man muss halt nur aufpassen, das dann nicht alles "Homing" und "Retract" doppelt ausgeführt wird... Sonst passiert auch genau das, was Du beschrieben hast... (ihr dürft raten, woher ich das weiß... 🙄) Übrigens: Wenn Du die Zeilen aus dem Startskript manuell ausprobierst, musst Du vorher den Extruder auch manuell aufheizen. Standardmäßig dreht der Extruder unter 170°C Düsentemperatur gar nicht erst los. Cura fügt die "Temperatur"-Befehle am Anfang der Datei automatisch hinzu, aber wenn Du einfach nur das obige Startskript manuell testest, fehlen die natürlich noch. Die gute Nachricht ist: Sobald es einmal richtig funktioniert, musst Du da nie wieder dran - und hast es bald wieder vergessen... 😛
  4. I do it all the time this way - i noticed no drawbacks so far. But you can uninstall it first, just to be sure. The configuration files should stay in place even then.
  5. Oh well, it's in the first paragraph of the first installation step... between the disclaimer and the overview... that means: you're not the only one, but you may be the only one that has not read it... 😏: https://magnetic-tool-changer.com/step-1-getting-the-parts.html It adds up to a need for a new main board, two options are mentioned in the article. If you have possibilities for SMD soldering you could perhaps source the missing parts and solder it in place by yourself - but i don't know if someone has already done this with success?
  6. tinkergnome

    Support Generated through the object instead of on.

    Welcome @Dubladockus! Well described, but you are late to the party... 🙂 More to read:
  7. tinkergnome

    Cura startet nicht

    Prima, danke für die Rückmeldung! Zum Trost: Du bist noch gut dabei weggekommen. Mein geliebtes vorheriges Notebook hatte nur die on-board Intel-Grafik. Ich musste mir damals tatsächlich einen neuen Rechner kaufen... (ich glaube, mit Cura 2.7 fing es an...) 🙁
  8. tinkergnome

    Cura 3.6 with UMS5 Line Width Per Layer Consistency Issue

    The line width can be set individually for all line types available. Take a look at the manual: https://ultimaker.com/en/resources/52340-quality Amongst others there's a setting called "Initial Layer Line Width", it's set to 120% in the default profiles (take notice of the tooltip).
  9. tinkergnome

    Cura startet nicht

    Die globale Einstellung in Kurzform: - Rechtsklick auf dem Desktop - aus dem Popup-Menü "NVIDIA Systemsteuerung" auswählen - "3D-Einstellungen verwalten" - "Bevorzugter Grafikprozessor" -> "NVIDIA Hochleistungsprozessor" auswählen ..oder dort auf den Reiter "Programmeinstellungen" wechseln und es für jedes Programm separat festlegen (die "Cura.exe" muss normalerweise über "Hinzufügen" und "Durchsuchen" für jede Cura-Installation erst manuell hinzugefügt werden). (alternativ: in der Windows-Systemsteuerung gibt es auch einen Link zur die "NVIDIA Systemsteuerung") Wenn man soweit gar nicht kommt, ist entweder nicht der aktuelle NVIDIA-Treiber installiert, oder die Karte ist aus anderen Gründen deaktiviert. https://praxistipps.chip.de/geforce-grafikkarte-aktivieren-so-gehts_37894
  10. tinkergnome

    Cura startet nicht

    Ich glaube, es ist eine Funktion vom NVIDIA-Treiber - bei meinem Notebook kann man für jedes Programm einstellen, mit welchem Grafikprozessor es ausgeführt wird. Das ist vielleicht sicherer und schneller als das komplette Deaktivieren. Wenn man im Programm-Verzeichnis einen Rechtsklick auf die "Cura.exe" ausführt, sollte es eine Auswahlmöglichkeit geben ("Mit Grafikprozessor ausführen ->" ...) Windows 8.1 ist natürlich auch schon wieder ziemlich "alt"... Eine andere Frage: falls mehr als ein Bildschirm angeschlossen ist: Cura startet wohl nicht ordentlich auf einem zweiten Bildschirm... ...und unglücklicherweise merkt sich Cura die letzte Position irgendwo. Also bei Multi-Monitor-Setup - Cura immer auf den primären Bildschirm schieben, bevor man das Programm beendet... 🤷‍♂️
  11. tinkergnome

    Strongest material printable with UM5S

    "Strong" or "tough" is a broad field... Can you explain the requirements or the use case a bit more detailed? Are you asking for - bending stiffness / flexing resistance / rigidity - impact resistance - abrasion resistance - chemical resistance - temperature resistance - tensile strength / compression strength or ...? @gr5 did a lot of research and made an interactive sheet to compare printing materials: http://gr5.org/mat/ Here's the whole topic:
  12. tinkergnome

    Splitting of Prints

    I'm not sure... are you talking about Cura "Shell" / "Fill Gaps Between Walls"?
  13. I think, swapping the pin numbers in "pins.h" is all what is needed. In "pins.h" go to the section "MOTHERBOARD == 72" and swap the pin numbers between HEATER_0_PIN / HEATER_1_PIN TEMP_0_PIN / TEMP_1_PIN https://github.com/TinkerGnome/Ultimaker2Marlin/blob/geek_mode/Marlin/pins.h#L1192 good luck!
  14. tinkergnome

    Unnecessary Support Placement

    Don't worry, AFAIK it's a bug since Cura 3.5 and should be fixed in the 4.0 BETA version. So: wait for the next Cura version or use Cura 3.4.1 if you need it sooner...🙂 See: https://github.com/Ultimaker/Cura/issues/4583
  15. tinkergnome

    Ultimaker CPE wird nicht durchsichtig

    Ich hatte noch keinen Bedarf dafür, aber diese Beispiele hier sehen vielversprechend aus: https://learn.colorfabb.com/lets-make-something-clear/
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!