Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

tinkergnome

Ambassador
  • Content count

    1,678
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    29

tinkergnome last won the day on April 14

tinkergnome had the most liked content!

Community Reputation

604 Excellent

4 Followers

About tinkergnome

  • Birthday 01/01/2015

Personal Information

  • Country
    DE
  • 3D printer
    Ultimaker 2

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. tinkergnome

    Temperatur UM3 260 Grad an Düse ?

    mmmhhh, 260°C ist eine relativ normale Drucktemperatur für die technischen Materialien. Nylon und CPE+ liegen auch in dem Bereich, damit hatte ich noch keine Probleme. Aber definiere "auf Dauer"....? Ich glaube, der Druckkopf selbst ist auf bis zu 350°C ausgelegt und die mitgelieferten PrintCores können problemlos mit 260°C drucken. Allerdings sind die PrintCores sowieso Verschleißteile, die man je nach Abnutzung austauscht. Das hat aber eher etwas mit dem Verschleiß der Düse zu tun und damit nur sehr indirekt mit der Drucktemperatur. "Auf Dauer" bedeutet für einen PrintCore also irgendwas zwischen ein paar hundert und ein paar tausend Druckstunden (je nachdem, wie abrasiv das benutzte Material ist). Ein anderes Verschleißteil ist die Silikon-Abdeckung unten im Druckkopf, die wird bei höheren Temperaturen etwas mehr leiden. Die gibt es für ca. 1 EUR pro Stück beim freundlichen Ultimaker-Händler, davon sollte man immer ein paar als Ersatz in der Nähe haben.. Viel Erfolg!
  2. tinkergnome

    Under-extrusion or a bigger problem?

    Hard to guess... which printer profile do you use? Have you checked the material diameter setting?
  3. yes, that's what i would do.
  4. That's weird, but i have not much experience with the cables - because usually the wires for the first printhead are not touched during the Mark2 installation. But you have changed a lot more things at the same time, so - who knows...? I would check the voltage and polarity (!) with a multimeter on both sides. And perhaps disconnect the expansion board until the first printhead is back to normal operation (just to rule out things). BTW: your printhead looks interesting. Is it made from aluminium? Did you made it yourself? What was the reason for the change?
  5. tinkergnome

    Unebene Fläche unter einem Text - Wie Glätten???

    @bargo100 - Moment, wenn Du das Modell teilst, dann exportiere doch einfach gleich den Grundkörper und den Text als separate Objekte. Die können dann in Cura einzeln positioniert werden und werden dann auch so gedruckt, als hätte man zwei einzelne Teile nacheinander (bzw. aufeinander) gedruckt. Also praktisch das Gleiche, was Du mit dem kopierten gcode erreichen wolltest. Wenn beide Modelle mit den gleichen Ursprungskoordinaten exportiert wurden, braucht man in Cura auch nur beide Objekte wieder auf die gleichen Koordinaten verschieben. Voraussetzung ist, das in den Cura-Einstellungen das automatische Absetzen auf der Arbeitsplatte deaktiviert ist. Du kannst beide Teile in Cura auch gruppieren (aber nicht "zusammenführen") und sogar für jedes Objekt separate Druckeinstellungen angeben (z.B. Anzahl der Top-Layer und "Ironing") - ich meine die "per model settings" (ich hab mal wieder keine Ahnung, wie das ins deutsche übersetzt wurde) Wenn ich die Anfangsfrage richtig verstanden habe, ist das doch genau das, was Du erreichen wolltest?
  6. Show pictures or it is not true... 🙂 As you say "cooling fans" - is it related to the (small) hotend cooling fan or the two model cooling fans? How have you tested it? Be aware that (by default) the model cooling fans are only activated for the active toolhead, if you use the expansion board.
  7. The schematics of the Ultimaker3 PCBs can be found here: https://github.com/Ultimaker/Ultimaker3/tree/master/PCB files There are some hints about how to make the electrical connections to the printcore in this thread: Using the Ultimaker3 CORE on an Ultimaker2 On the Arduino side one can probably copy the heater (output)- and PT100 (input)- circuits from the Ultimaker main-board, again: the schematics are published: https://github.com/Ultimaker/Ultimaker2/tree/master/1091_Main_board_v2.1.1_(x1) And for the software, take a look at the "manage_heater" function of Marlin: https://github.com/Ultimaker/UM2.1-Firmware/blob/UM2.1_JarJar/Marlin/temperature.cpp#L406 Put it all together and you have a starting point. Good luck! 😏
  8. tinkergnome

    How to change G-Code Flavor - and why?

    in Cura: "Settings -> Printer -> Manage Printers... -> Machine Settings" In this case you can use the default gcode flavor ("Ultimaker") and "TUNE" the retraction settings (distance and speed) directly on the printer (during printing). Wouldn't this be much easier, as you want to experiment anyway?
  9. tinkergnome

    UM2 Ext+ Dual FW Problem

    Warum nicht? Du scheinst ja keine Skrupel zu haben, selbst Hand anzulegen und bis jetzt hört sich das lösbar an. Die Qualität der verbauten Einzelteile kann bei diesen Nachbauten stark schwanken, es könnte sein das die "div. Einstellungsprobleme", die Du am Anfang erwähnt hast, etwas damit zu tun haben. Aber man kann auch Glück haben... Letztlich können bei Bedarf die meisten mechanischen Teile mit Original-Ersatzteilen ersetzt werden. Für die Elektronik / Firmware gibt es inzwischen auch bessere Alternativen, dazu kann Dir wahrscheinlich @zerspaner_gerd mehr erzählen, wenn Du in dieser Richtung Ambitionen hast... Das ist halt eine Preisfrage und hängt davon ab, wo es wirklich hakt... Aber das kannst Du uns ja dann erzählen, wenn die Motoren wieder laufen. 😏 "Richtiges" Dual-Drucken wird allerdings mit diesem Setup nicht zuverlässig möglich sein - Ultimaker hat diesen Plan nicht ohne Grund aufgegeben. Ich hab keinen Link parat, aber zu dem Thema sollte es einiges hier im Forum zu lesen geben (so zwischen Mitte 2015 und Herbst 2016). Also dann: leg los und halte uns auf dem Laufenden!
  10. tinkergnome

    Ultimaker Software Modifications

    You should probably not delete all commands from the start script, if the GCode-flvor is "Marlin". Some of them are still needed and it is possible, that Cura uses just the default script, if yours is empty... (not sure) Anyway: with GCode-flavor "Marlin" the printer simply processes the commands of the gcode file, if there are moves, that you don't want - check the generated gcode file.
  11. tinkergnome

    Cura Software mit 2 Farben drucken ?

    Cura legt beim Zusammenführen einfach die Ursprungskoordinaten übereinander. Wenn das nicht passt, wurden die beiden Teile im CAD-Programm nicht richtig positioniert, oder beim exportieren wurde der Ursprung verschoben (ich glaube, manche CAD-Programme haben dafür ein Option). Du kannst es also im CAD-Programm ändern, oder in Cura nichts zusammenführen, sondern manuell positionieren. Für letzteres muss allerdings (mindestens) die automatische Positionierung auf Z=0 deaktiviert werden. Dafür gibt es eine Option in den Cura-Einstellungen.
  12. tinkergnome

    Ultimaker Software Modifications

    The steps/unit are stored in EEPROM and can be changed with gcode M92 (the new value can be stored with M500 afterwards). The default value is only used after a factory reset. Edit: Link to RepRap gcodes: https://reprap.org/wiki/G-code#M92:_Set_axis_steps_per_unit I think, the first nozzle uses TEMP_SENSOR_0, but i'm not sure, if Marlin works at all without any temperature sensors. The second sentence sounds like you are using UltiGCode (GCode flavor "Ultimaker" in Cura)? If you select GCode-flavor "Marlin" in the machine settings, you can set all temperatures in Cura (even to zero, if you like).
  13. tinkergnome

    UM2 Ext+ Dual FW Problem

    Jetzt, wo die Bilder dabei sind: Prima - sieht tatsächlich sehr chinesisch aus... Reparatur auf Gewährleistung hast Du damit wohl nicht zu erwarten, aber ein schönes Bastelprojekt ist es trotzdem 😛 Fang einfach mit den einfachen Sachen an: die Motoren kann man hardware-seitig oder in der Firmware "umpolen" - je nachdem, was Dir eher liegt (kleine Stecker auseinanderbauen oder Firmware kompilieren) Am Stecker muss dazu jeweils eins der Adernpaare umgedreht werden. Die Verbinder im Stecker kann man mit einem sehr kleinen Schraubendreher oder einer großen Nadel entriegeln und herausschieben und danach anders herum wieder einsetzen. Jeweils nur eine Seite tauschen, also Pin 1-2 oder 3-4. Firmware-seitig wäre es zuerst mal am einfachsten, wenn Du dir erstmal die "Tinker"-Variante installierst. Dort kann man die Drehrichtung im Menu ändern. Installieren mit Cura - "install custom firmware". Die hex-Dateien gibt es hier: https://github.com/TinkerGnome/Ultimaker2Marlin/releases Außerdem: wenn ich mich richtig erinnere: wenn der Jumper bei "8/16 steps" gesetzt ist (wie auf den Bildern), müssen die Steps/mm für die Z-Achse auf 400 verdoppelt werden. Das geht auch bei der Standard-Firmware per gcode-Befehl oder bei der "Tinker"-Firmware im Druckermenu. Viel Spass!
  14. tinkergnome

    UM2 Ext+ Dual FW Problem

    Ich kopier mal die PM hier rein - das war meine erste Antwort (da gab es noch keine Fotos): Hallo Greenhorn, Du müsstest jetzt auch Fotos hochladen können, das würde helfen. Die Aussage mit der UM3 Firmware klingt seltsam, dafür ist der Elektronik-Teil zu unterschiedlich...? Aber es hört sich schon so an, als wenn eine speziell angepasste Firmware drauf war, aber die hast Du ja nun gelöscht... 😛 Was ist das denn für eine "Dual Kopf Erweiterung" (Foto)? Wenn X,Y und Z verkehrt herum drehen, sind ggf. die Motoren anders verkabelt, Du solltest erstmal versuchen zu klären, welche Elektronik da überhaupt verbaut ist (Foto)? Nicht erschrecken, aber es könnte auch sein, dass es gar kein Ultimaker ist, sondern ein Nachbau mit "Ultimaker"-Aufklebern. Am Boden sollte eine Seriennummer angebracht sein. Auf ein bisschen Basteln solltest Du dich einstellen, aber das weißt Du ja wahrscheinlich schon... Es gibt z.B. für die "plus"-Modelle gar keine offizielle Firmware für Dual-Extruder. Aber das kannst Du angehen, wenn sich erstmal alles wieder richtig herum dreht...😀
  15. tinkergnome

    Tinker Firmware and S3D - UM2+

    I tried your file and found the reason. The cause of the error message is this line in the start script: ... G1 X190 Z0 F9000 ; pull away filament ... The tinker firmware doesn't like the Z=0 for some reason (perhaps because of rounding errors or something like that). I think it's the standard from S3D (more or less), but the idea is not so good anyway, because the nozzle can scratch the build surface if you're unlucky. You can change it to Z0.1 (or even Z0.01) and it works. In addition: you should disable the option "Blip fan to full power..." (on the cooling page). Ultimaker printers don't need this and the short pause above the printed object (with a hot nozzle) can affect the print quality. Good luck!
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!