Jump to content

beheiztes Druckbett


flashback

Recommended Posts

Posted · beheiztes Druckbett

Moin Moin,

ich möchte euch hier ganz kurz und knapp mein beheiztes Druckbett präsentieren.

Die Stromversorgung für das Heizbett ist Extern,

die Regelung läuft via Relais über den Ultimaker.

Materialliste:

- 10mm starke, zurechgefräste Aluminium Platte

- MK2 Heizplatte (mit 8 Klammern vom Bilderrahmen befestigt)

- 100k Epcos Thermistor

- 12V Schaltnetzteil

- Relais max. 20A

Ich bin zufrieden wie es läuft, die Platte braucht ca 7 min. um auf 70°C aufzuheizen.

Mit PLA habe ich kein Warpen mehr,

ABS müsste die Tage kommen, mal schauen wie sich das damit verhält.

 

Richtig begeistert bin ich allerdings von der Oberfläche meines Druckobjektes

die auf dem Druckbett liegt, die ist so glatt, das sie schön am spiegeln ist,

.... netter Nebeneffekt.

beheiztes Druckbett -oben-beheiztes Druckbett -unten-

beheiztes Druckbett -elektronik-der UnterschiedWer Fragen oder Anregungen hat, immer rausdamit!

 

Bis dann dann.

 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Sehr nett gemacht. Die zweite PSU steckt bei mir auch unten im Boden neben dem Mainboard. Ist einfach ne saubere Sache.

    Aber 10 mm sind schon heftig. Würde mich interessieren, wie lange du da brauchst, um auf 110 oder 120 °C zu kommen.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Tolle Befestigung! :)

    Sieht sehr schick aus.. Hast du die Oberfläche der Aluplatte auch gerade gefräst?

    Hast du das MK2 einfach an die Aluplatte geklemmt, oder noch etwas wärmeleitendes dazwischen?

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Moin,

    Oh, habe ich vergessen zu erwähnen, ich habe eine 7mm Vertiefung passen für das MK2 gefräst , sprich ich habe eine 3mm Schicht die beheizt wird. Ist wohl aufm Foto schlecht zu erkennen. Nach ca. 17 min habe ich dann 110*C, gerade getestet.

    Die Druckfläche habe ich Plan gefräst.

    Die Heizplatte wird durch die Halter vom Bilderrahmen ohne irgendwelche Wärmeleitpaste direkt an die Aluplatte gedrückt, mit würde es vielleicht schneller gehen.

    Für den Anfang bin ich aber ganz zufrieden.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Sehr nette Idee, eine Tasche in die Platte wollte ich für mein HPB auch verwenden, nur oben als Versenkung für die eigentliche Druckfläche:)

    Ich denke wenn du eine gute wärmeleitende Schicht (Paste, Pad) zwischen Alu und MK2 einfügst, wirst du definitiv viel schneller deine Wunschtemperatur erhalten. Der kleine Luftspalt zwischen den zwei Komponenten ist suboptimal.

    Eine Frage: hast du dein Alu oben poliert oder angerauht? Sieht so aus als ob du ohne Capton etc. druckst. Wie ist die Haftung? Zu frieden oder verbesserungswürdig?

    Gruß,

    Ulbie

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Hi,

    ich hab' mich mal hier angemeldet, da ich auch seit längerem einen Ultimaker(UM) hab' und ab und zu mal dran rumbastel' ;)

    Sieht sehr schick aus. Ich hab' das Bett auch über ein Relais verschalten.

    Die Stromversorgung läuft noch über ein großes externes PC Netzteil. Werd' es wshl. auch gegen deine interne Lösung tauschen - sieht so sehr ordentlich aus ;)

    Hast du das Heizbett nach unten isoliert? Bzw. hast du den UM ne' Heizkammer gebaut?

    Ich komme' bei mir nur so auf maximal 100°C Betttemperatur, da vermutl. die meiste Wärme an die Umgebung verloren geht.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Nachdem ich meinem UM eine Heizkammer spendiert hatte, habe ich die Baumwoll-Isolierung unter dem Heizbett wieder rausgeworfen. Die höhere Abwärme heizt nun nebenbei die Heizkammer auf. Das Bett wird allerdings nicht von ner Platine beheizt, sondern von nem Industrie-Heizpad aus Silikon. Das hat ordentlich Leistung.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Heizen diese Silikon-Pads eigentlich schön gleichmässig? Die sehen nach ner richtig guten Lösung aus. Ich versuche es zwar gerade auf einem anderen Weg, scheint aber kaum mehr Vorteile gegenüber Silikon zu haben...

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Hallo

    ich hab auch seit kurzer Zeit einen Ultiumaker. Möchte mir nun auch ein beheiztes Druckbett

    bauen. Was für ein Sikikon-Pad hast du genau und wo hast du es her.

    Danke schon mal für die Info

    Gruss

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Die heizen wunderbar gleichmäßig, auch deshalb, weil sie direkt unten an der Aluplatte kleben und nicht starr sind wie die Platinen = kein Verzug, keine Luftspalte, immer Kontakt zum Heizteil. Nachteil: Sie sind teurer.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Naja ein PCB plus ein separates Netzteil ist auch wieder teurer als das Silikon-Heizbett...

    240V direkt ist allerdings auch nicht unbedingt elegant.

    Naja meine eigene Lösung ist bald soweit, werde dann Rückmeldung geben.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    hi

    wo hast du denn das Silikon-Pads gekauft

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · beheiztes Druckbett

    Naja ein PCB plus ein separates Netzteil ist auch wieder teurer als das Silikon-Heizbett...

     

    Das 12V-Pad braucht aber auch ein externes Netzteil. Direkt an den UM würde ich das nicht anschließen.

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
    • Our picks

      • S-Line Firmware 8.3.0 was released Nov. 20th on the "Latest" firmware branch.
        (Sorry, was out of office when this released)

        This update is for...
        All UltiMaker S series  
        New features
         
        Temperature status. During print preparation, the temperatures of the print cores and build plate will be shown on the display. This gives a better indication of the progress and remaining wait time. Save log files in paused state. It is now possible to save the printer's log files to USB if the currently active print job is paused. Previously, the Dump logs to USB option was only enabled if the printer was in idle state. Confirm print removal via Digital Factory. If the printer is connected to the Digital Factory, it is now possible to confirm the removal of a previous print job via the Digital Factory interface. This is useful in situations where the build plate is clear, but the operator forgot to select Confirm removal on the printer’s display. Visit this page for more information about this feature.
          • Like
        • 0 replies
      • Ultimaker Cura 5.6 stable released
        Cura now supports Method series printers!
         
        A year after the merger of Ultimaker and MakerBotQQ, we have unlocked the ability for users of our Method series printers to slice files using UltiMaker Cura. As of this release, users can find profiles for our Method and Method XL printers, as well as material profiles for ABS-R, ABS-CF, and RapidRinse. Meaning it’s now possible to use either Cura or the existing cloud-slicing software CloudPrint when printing with these printers or materials
        • 48 replies
    ×
    ×
    • Create New...