Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts
Produktdesigner

Drucker UM3 Extend hört nach einigen Minuten auf zu drucken

Recommended Posts

Hallo, ich habe seit einigen Tagen das Problem, das mein Ultimaker 3 nach einigen Minuten nicht mehr richtig druckt. Es scheint kein Material mehr aus der Düse zu kommen. Eigenartiger Weise ist das bei allen Teilen so und auch bei beiden Düsen. Egal welches Material ich verwende. Wenn ich die Düse dann durch Materialwechsel wieder gängig mache wird es auch nicht besser. Ich muss erst einen Tag warten, bis überhaupt wieder was druckbar ist. Nach über 20 Versuchen bin ich echt sauer.

Ist der Drucker defekt?

ultimaker-3-ergebnis.thumb.jpg.12218453392e86555e2f86dab377b2b1.jpgultimaker-3.thumb.jpg.0d9c458e172b1066295c5ff71fa8cb97.jpgultimaker-beispiel-druck.thumb.jpg.680a025cdd628a972c9bca15140efda8.jpgultimaker-muster-druck.thumb.jpg.c8afa0a83657dec3d7015f4884fb7cea.jpgultimaker-test-druck.thumb.jpg.26371225659988e7ffd13742920da7b3.jpgultimaker-test.thumb.jpg.6f3bc5d806f9ac4063cfd74630e8afcb.jpg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann einige Gründe haben, z.B. Feeder, verstopfte Düse, zu wenig Temperatur. Aber wenn du sagst es ist bei beiden Print Cores so, dann ist es eher unwahrscheinlich. 

 

Bei deinem Test, hast du die Cores gewechselt oder den anderen genommen? Ich meine hattest du immer den selben Feeder oder auch den anderen bei dem Test?

 

War immer das gleiche Filament im Spiel? Dann Versuch einmal einen Filament Wechsel. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast 3 Lüfter am Druckkopf, 2 seitliche die bei der ersten Schicht nicht laufen und einen vorne der den Print Core selbst kühlt. Der läuft immer sobald der Druckkopf mehr als 40° hat. Wenn der nicht läuft weil er durch Filamentreste etc. blockiert ist oder durch einen andere Grund, dann wird deine Nozzle zu heiss und dann gibt es auch ähnliche Probleme.

 

Mach die Klappe vorne auf und schau ob beim Lüfter irgendwelche Filamentreste liegen. Bzw. wenn der Print Core aufheizt, siehst du ob der läuft oder nicht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die seitlichen können auch in der ersten Schicht laufen, aber die sind im Slicer steuerbar bzw. dort schaltet man Sie ein. Sind eben Bauteillüfter. Der Zentrale vorn, der sich in der Klappe "versteckt", die du öffnest, wenn du die Core´s einsetzt/wechselst, ist nicht steuerbar. Der wird vollständig von der FW gesteuert, wie Smithy schon sagte. Dieser ist der "Hotend-Cooler" der von der FW selbstständig zugeschaltet wird, wenn die Temperatur in einem oder beiden Core´s über 40 Grad etwa angestiegen ist.

Dieser ist verantwortlich dafür, dass es eine Übergangszone (dort wird das Filament etwas "Breitgedrückt, um die Druckkammer nach oben hin abzudichten - dazu muß das Filament erwärmt sein) und eine Coolzone ( Da ist das Filament "kalt" und "Fest" und kann nachgeschoben werden) gibt. Fällt dieser Lüfter aus bzw. wird der Luftstrom abgelenkt oder reduziert, "kriecht" die Hitze des Hotends

unweigerlich langsam aber stetig nach oben und deine "Übergangszone" wandert immer mehr in die Coolzone und verdrängt diese.

Damit wird das Material dort im Core weich und sogar Flüssig, wo das nicht vorgesehen ist und da es dort auch keine Aktive Heizung gibt (auch nicht geben darf, weil Coolzone), verklebt es dort an den Wänden und erhöht immer mehr den Gegendruck, bis der Stepper nicht mehr Transportieren kann, sondern nur noch ins Filament "Fräst".

Wenn du das Filament aus den Core´s entfernst und die Klappe öffnest, die Core´s geleert mit geöffneter Klappe einschaltest und mal auf 80 Grad aufheizt, muß der Lüfter sichtbar oberhalb der 40 Grad (sind glaub ich 45-46 Grad) einschalten und deutlich sichtbar laufen. Dabei darauf achten, ob irgendwelche Geräusche entstehen - dann sind vermutlich Filamentreste da rein gekommen.

Und auch mal die "Silikon-Socken" unten anschauen, ob die sauber sitzen und in Ordnung sind. Wenn die nicht mehr anliegen und die Düse gegen den Luftstrom "Abdichten", werden die Düsen runtergekühlt, was dann auch irgendwann Probleme verursachen wird. Das aber nur als Vorsichtsmaßnahme, falls der Bauteillüfter blockiert war und nicht oder nur unzureichend mitlief. Bei sowas wird die "Silikonsocke" schnell überhitzt und "leidet" entsprechend...

Sie sind übrigens ein Verschleißteil, die du dir bereitlegen solltest. Kostet ´nen Euro etwa und sollte dein Ultimaker-Händler vorrätig haben/besorgen können. Kommt nicht oft vor, dass Sie hinüber geht, aber wenn es dann passiert und man wegen so einem Teil nicht weiter arbeiten kann ist das mehr als Ärgerlich..

 

 

Gruß, Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke erstmal für eure ausführlichen Berichte. Die Lüfter sind alle frei. Beim andrucken läuft der linke Lüfter etwas mit. Die anderen beiden sind aus. Das Silikonabdeckteil habe ich auch überprüft. Es ist schon etwas angefressen, aber ob das den Druck so verhunzt?

 

Ich werde mal ein neues bestellen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die beiden seitlichen Lüfter sind die Bauteil Lüfter, die laufen im ersten Layer nicht und fangen dann an dein Bauteil zu kühlen. Der mittlere in der Klappe läuft sobald der Print Core aufgeheizt wird und läuft immer und automatisch solange der Print Core heiss ist. Wenn der nicht läuft, auch im ersten Layer, dann hast du dein Problem gefunden. 

 

Der mittlere Lüfter ist wichtig, genaue Erklärung hat Digibike schon gegeben.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Produktdesigner said:

Danke erstmal für eure ausführlichen Berichte. Die Lüfter sind alle frei. Beim andrucken läuft der linke Lüfter etwas mit. Die anderen beiden sind aus. Das Silikonabdeckteil habe ich auch überprüft. Es ist schon etwas angefressen, aber ob das den Druck so verhunzt?

 

Ich werde mal ein neues bestellen.

 

Daran liegt das nicht, aber wenn das Silikonteil nicht mehr sauber abschließt, bläßt dort Luft ab und kühlt deine Düse ab. Das ist Kontraproduktiv, da die FW dann die Heizung immer mehr ansteuern muß um die Düse auf Temperatur zu halten. Gleichzeitig werden die "Regelspitzen" immer "gröber", da er ja beim Abschalten der Heizung im Hotend viel schneller viel mehr Temperatur verliert gegenüber Optimal-Zustand. Aber das verursacht solche Ausfälle nicht, eher ein nicht mehr so homogenes Druckbild, aber da ist dann schon sehr viel verbrannt von der "Socke", bis es so auffällt. Aber wenn Sie zu kaputt ist, kann was anderes passieren: Die FW schaltet mit Temperatur-Fehler im Core mitten im Druck ab. Die FW überwacht nämlich, so wie ich das sehe, die Nachheizkurve und wenn da Zuviel Energie zur Temperatur-Erhaltung "reingebuttert" werden muß, steigt Sie mit dem Fehler aus und beendet den Druck.

Ärgerlich, aber die China-Clone´s haben sowas nicht und wenn da ein Isolationsfehler in der Heizung ist oder ähnliches, dann heizt Sie fröhlich weiter, bis die eine oder andere "Hütte" schon abgefackelt ist... Da ist dann ein "Fehldruck" verschmerzbarer, denk ich... ?

Nur, falls dieser Fehler mal auftritt und du dich ärgern solltest - da ist gleich die Erklärung, warum da das wohl so gehandhabt wird...

Du könntest noch schauen, ob die Stecker alle Richtig und sauber eingesteckt sind. Sind ja an der Rückseite des Druckkopfes gut einsehbar. Wenn da ein Stecker nicht richtig steckt, könnte das das Problem erklären. Nach einer Weile läuft er ja, ich vermute einige Minuten, da er ja nach der ersten Schicht einsetzt und dein Druckbild aussieht, als ob es eine "Längere" 1.te Schicht von der Druckdauer her ist. Wärme kann durch Ausdehnung Kontakte unterbrechen, oder aber auch wie hier eventuell, schließen... Das würde erklären, warum er auf einmal anläuft. Wie gesagt, sobald einer der Core´s ca. 45 Grad überschritten hat, muß der Lüfter zwingend anlaufen! Das ist schon vor Druckbeginn in der Vorheizphase der Fall! Während dem Druck und schon erst recht nach dem ersten Layer ist es längst zu spät, wenn er einschaltet. Bis dahin ist das Material im Core in der Coolzone schon weich gekocht und verklebt alles. Da kommt dann immer mehr nur noch Restdruck raus, der sich immer mehr abbaut, was dann zu immer mehr Underextrusion führt.

 

Gruß, Digibike

Edited by Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da bin ich nochmal. Ihr habt tatsächlich den Fehler gefunden, es war der Frontventilator der nicht mitgelaufen ist. Es haben sich feine Haare vom Filament abgesetzt. Da man nach der ersten Schicht die anderen Lüfter hört, habe ich mir darüber keinen Kopf gemacht. Durch den nicht funktionierenden Frontlüfter hat sich das Filament gestaut und der Druck wurde nach einigen Minuten unterbrochen.

 

Klasse, ich danke euch nochmal.

Edited by Produktdesigner
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Our picks

    • Introducing Ultimaker Cura 3.6 | Beta
      Ultimaker Cura 3.6 | Beta is available. It comes with new features, bug fixes, and UX improvements. We would really like to have your feedback on it to make our stable release as good as it can be. As always, you can download the beta for free from our website, for Windows, MacOS, and Linux.
        • Like
      • 92 replies
    • Print Core CC | Red for Ruby
      Q: For some users, abrasive materials may be a new subject matter. Can you explain what it is that makes a material abrasive when you are not sure which print core to use?
      A: Materials which are hard in a solid piece (like metals, ceramics and carbon fibers) will generally also wear down the nozzle. In general one should assume...
        • Like
      • 30 replies
    • "Back To The Future" using Generative Design & Investment Casting
      Designing for light-weight parts is becoming more important, and I’m a firm believer in the need to produce lighter weight, less over-engineered parts for the future. This is for sustainability reasons because we need to be using less raw materials and, in things like transportation, it impacts the energy usage of the product during it’s service life.
        • Like
      • 12 replies
×

Important Information

Welcome to the Ultimaker Community of 3D printing experts. Visit the following links to read more about our Terms of Use or our Privacy Policy. Thank you!