Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

ABS Einstellungen für CURA


LemonAmnesia
 Share

Recommended Posts

Posted · ABS Einstellungen für CURA

Hallo zusammen,

 

ich würde gerne meine ABS Einstellungen in CURA von euch überarbeiten lassen.

 

Meine Wände werden schön, allerdings wird die Oberste Schicht sehr hässlich als würde dei Düse durch das material fahren die ganze Zeit....

Außerdem kriege ich manchmal infill Probleme, obwohl mein E Stepper kalibriert wurde letzte Woche.

 

 

Danke im vorraus!

1.PNG

2.PNG

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    eine unebene oberste Schicht deutet auf zu viel Material hin. Sei es durch

    • overextrusion durch falsche Filamentparameter
    • overextrusion in den Druckeinstellungen/Cura
    • Ablösungen/Warping und damit Druck von unten auf die Nozzle (alles schon gehabt)
    • Steps vom Feeder falsch eingestellt (Firmwareupdate, Feederwechsel... auch schon gehabt

    Bei sowas gehe ich meist wieder zurück auf das Normalprofil und ändere nur, was unbedingt nötig ist

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    Vielen Dank erstmal für eure zahlreichen Antworten! 

     

    @mkaj2019 Ich habe dir Bilder von meinem Drucker und dem zuletzt gedruckten Teil geschossen.

    ich habe letztens eine NERF-GUN gesehen auf Thingiverse und wollte diese unbedingt nachdrucken.
    Ich dachte mir druck es aus ABS ist ja stabiler als PLA.... Allerdings kam da nur Müll bei raus -.-

     

    1. Die Wände sehen eigentlich gut aus, nur sehe ich dort immer mal wieder dezente Infill-Probleme und an manchen stellen massiv! Mein E-Stepper habe ich vor einem Monat kalibriert, ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, das es daran liegen kann. Ich bin meine Einstellungen durchgegangen aber weiß nicht was ich noch machen kann..

     

    2. Ich habe auch Bridging Probleme. Ich habe euch meine ABS Einstellungen und das erste gedruckte Teil mal hochgeladen. Auf einem Foto sieht man einen Schlitz im Griff wo eine Platte reingesteckt werden soll, allerdings kann ich das vergessen, da das material dort reingesickert ist.

     

    3. Die Oberfläche ist eine einfache Katastrophe. Es sieht so aus als würde die Düse im material rumfahren, schön sieht das nicht aus!

     

    4. Die Oberfläche auf der die  Stützstruktur gedruckt wurde, sieht ebenfalls atemberaubend sch**** aus Ich weiß allerdings nicht ob das normal, da ich bis jetzt nur Funktionelle Bauteile gedruckt habe und keine Modelle oder etwas in der gleichen.

     

    5. Sollte ich für optisch schöne Objekte lieber PLA nehmen?

     

     

     

     

    @danielfrei die Wandstärke habe ich auf 1.2mm erhöht! 

     

    @dxp 1.75mm ist in Cura sowieso fix eingestellt (ändern kann ich den Wert beim Material nicht).

              0,6mm Linienbreite sind eingestellt (habe eine 0,6mm Düse)

              Warping hatte ich diesmal nicht. sonst drucke ich alles mit Brim bei ABS

               Meinst du damit die kompletten CURA einstellungen für ABS?

     

     

    IMG_1454.JPG

    IMG_1455.JPG

    IMG_1456.JPG

    IMG_1457.JPG

    IMG_1458.JPG

    IMG_1459.JPG

    IMG_1462.JPG

    IMG_1463.JPG

    IMG_1464.JPG

    IMG_1465.JPG

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    Hat jemand eine Idee?

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA
    • Manage Materials/CTRL+K -> Custom Materials Copy etc. dort lässt sich die Dicke einstellen, falls erforderlich
    • Linienbreite eher 0,875*0,6 ~ 0,53mm (das würde den Cura-Einstellungen für 0,4mm-Düse entsprechen
    • Die Unterseite der supporteten Flächen sehen meist so aus, leider. Eventuell noch weniger Abstand nach oben einstellen
    • Combing-No Skin würde *ich* noch einstellen
    • eventuell doch lieber die 0,4mm-Düse? Und langsamer drucken

    Kein Warping ist schon mal super!

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    Laut den Grundeinstellungen ist 1,75mm eingestellt was ja passend ist.

     

     

    müsste ich dann nicht 0,875*0,4mm nehmen bei einer 0,4mm Düse ? 

     

     

     

    Weshalb eher die 0,4mm düse ? 

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    Bei meinen ABS-Filamenten ist bei einer 0,4mm-Düse 0,35mm voreingestellt, daher das Verhältnis.

    Die kleinere Düse könnte das Druckergebnis verbessern (sprich: verfeinern), dauert dann eben auch länger. Der Druck sah teilweise doch recht grobschlächtig aus und bei Dir könnte doch noch die eine oder andere 0,4mm-Düse rumfliegen und der Wechsel ist bei den Creality-Dingern auch nicht soo kompliziert.

    Ich drucke derzeit bei 230°C mit 0,4mm-Düse, 0,15-0,2mm-Schichtdicke, besagten 0,35mm Linienbreite, 40-60mm/s, 80°C Betttemperatur, Minimalkühlung (5%) und mit Kiste über dem UM3. Anhaftung auf UM Adhesion-Sheet prima, keinerlei Verzug.

     

    Wenn Dein Filament tatsächlich 1,75mm hat, passt es ja. Ansonsten Profil kopieren und korrigieren.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    Momentan habe ich eine 0,5er Düse dran. Meine 0,6er war leider verstopft. Zur Zeit Drucke ich ein RC Flugzeug und muss sagen das ich einigermaßen zufrieden bin mit dem Druck.

     

    da mein Nozzle Kühler kaputt ist (nicht regelbar) kann ich nur 0% oder 100% kühlen. Es wird wahrscheinlich ein defekt im Mainboard des Druckers vorliegen....

     

    ich übernehme die Linienbreite von 0,43 mal für die 0,5er Düse und denke die Bett Temperatur von 105 auf 80. Vlt haftet es ja gut! 

     

    Mit der Oberfläche von Geeetech dieser Superplate habe ich leider ab und zu große Warping Probleme... bin leider fast immer mit Brim am drucken, was mich eigentlich schon stört. Einige mal gelingen paar Drucke auch ohne!

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · ABS Einstellungen für CURA

      05er Düse? 0,43 EW? RC Flugzeug? ABS? Betttemperatur von 105 auf 80? Nozzle Kühler 0 oder 100%?

    Etwas verwirrend und Unlogisch... Also mit Nozzle Kühler meinst du sicherlich Bauteillüfter, oder?

    Die Nozzle hat Nie einen Kühler - wozu auch? Damit die Mühsam erreichte Temperatur wieder runter

    gekühlt wird? Macht Umgebung und gefördertes Filament schon zu genüge... 😉 Das andere wäre

    der Hotendlüfter. Der läßt sich nie schalten, sondern wird Temperaturabhängig von der FW geschaltet

    und kennt nur aus oder "volle Suppe"...

    Betttemperatur von 105 auf 80 Grad? Bei ABS? Kenne dein Zeug nicht, aber da dürftest deutlich unter

    der Glasübergangstemperatur sein. Nicht sonderlich sinnvoll eigentlich... 

    RC Modell? Welches denn? Eins von 3D Printlab etwa? Du weißt, warum die zu Ihren Modellen Flying Popcorn

    sagen? Wenn es eines dieser Modelle ist, ist die Empfehlung PLA oder ähnliches und 0,4er Düse.

    Sie raten definitiv von ABS ab. Hat auch seine Gründe... Auch wenn ABS Temperaturstabiler als Standard

    PLA sein mag...

    Zu dem Bauteillüfter kann ich nur sagen, wenn alles paßt, brauchst du den für die Teile eigentlich gar nicht!

    Ich habe Ihn nur bei Bridging moderat (15 %) aktiviert. Bei der Corsair lief der Drucker 2 Wochen 24 h pro

    Tag (ok, 3 mal Bauteilentnehmen und neu starten, sowie 3 Rollenwechsel abgezogen...) nonstop durch - ohne

    Lüfter.

    Wie kommst du darauf, eine EW einfach zu übernehmen? Eigentlich solltest die für deine Düse ermitteln

    und übernehmen. Funzt zwar - mehr oder weniger - aber sinnvoll ist das nicht wirklich... Auf die Weise

    verschenkst du einiges an Potenzial, was im Drucker steckt...

    Wie hast den dein Modell gedruckt? Ich habe schon "recht schöne" gesehen, aber fliegen wollte ich die

    nach näherer Betrachtung nicht - ich bezweifle, dass die Layerhaftung wie gefordert gegeben ist, sprich

    schön, aber zu kalt (was schön begünstigt... 😉).

     

    Gruß, Digibike

    Edited by Digibike
  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    Hallo Digibike,

    die Werte sind die Cura-Vorgaben für einen UM3 und UM-ABS. Das ist natürlich nicht 1:1 übertragbar und soll nur ein Anhaltspunkt sein. Für UM-ABS sind 80°C vorgegeben, Innofil-Fusion ABS möchte gleich 110°C Betttemperatur haben. Schöner war das dann aber nicht.

     

    Bei der Linienbreite lerne ich gerne dazu. Die einschlägigen Foren empfehlen schnell 120% Düsendurchmesser bis hin zu 150% und gar 300%. Soll die Layerhaftung verbessern. Bislang bin ich mit den Cura-Vorgaben zumindest bei den Ultimakern gut gefahren.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    Mit schöner hat das (erstmal) nichts zu tun... Eigentlich schon - spätestens bei der Deckschicht, aber das ist anderes Thema...

    Es geht eigentlich um die sogenannte Glasübergangstemperatur. Hier bekommst die beste Haftung hin. Ein zu heiß ist

    nicht förderlich und ein zu kalt erst nicht.

    120 % ist so das Feld-Wald-und-Wiesenmaß, dass auch die Slicer gern hinzu ziehen.

    0,43 ist bei ner 0,5er aber weit unter 100 %. Aber wie "Seriös" ist eine Empfehlung von 150 oder gar 300 %? Ohne

    die Düse je gesehen zu haben? Klingt,irgendwie wie viel hilft viel... 

    Wenn du das wirklich mal "feinjustieren" willst, kostet aber Zeit und du mußt ein wenig lesen, kannst du ja mal

    diesen Einstellfahrplan durch ackern. 

    Was für ein Modell versuchst den da zu drucken? Und warum ABS?

     

    Gruß Digibike

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    @Digibike:

    Wenn Du mich meinst: es sind Funktionsteile, Filterhalterungen, Bajonett usw. Optik ist gut, mit 0,42mm LW war sie schlechter. Vom Gefühl her könnte das alles etwas "dichter" sein. Wird an ein ABS-Gehäuse geschraubt und ist für Ausseneinsatz gedacht. Bin soweit zufrieden. Insbesondere die Verwendung vom Adhesion-Sheets brachte einen Sprung: topfebene Aufstandsfläche, keine Ablösungen und damit Top-Oberflächen an allen Seiten.

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · ABS Einstellungen für CURA

    @Digibike

    Ich fasse das alles mal für dich zusammen. Als ich dieses Thema eröffnet hatte, wollte ich eine Nerf Gun drucken. Diese sah äußerlich hässlich aus und daher wollte ich wissen welche Einstellung ich ändern kann/soll. Als ich dann 1-2 tage später keine Antwort mehr erhalten habe und durch ein Youtube Video gesehen habe, das die Nerf-Gun nur gut aussieht und kaum Power hat, wollte ich das ganze wieder sein lassen.

     

    Ein guter Freund von mir hat aus PLA ein RC Flugzeug gedruckt (keine Ahnung welches Model und woher er die STL Dateien hat). Daraufhin dachte ich mir das könnte ich ja auch drucken.

    Da sich keiner mehr gemeldet hatte und @dxp mir den Tipp gab wieder zu den Standardeinstellungen in CURA zu wechseln und nur das nötigste zu verstellen, habe ich dies getan.

     

    Die Cura Einstellungen die du oben findest sind meine alten. Ich poste dir hier meine neuen + die bisher gedruckten Teile


    WARUM ABS:

     

    1. Die Steuerung des Bauteillüfters funktioniert nicht. Der Lüfter ist nicht ausstellbar oder regelbar. Ist der Lüfter angeschlossen und der Drucker wird gestartet dreht dieser Lüfter mit 100%. Laut LCD Bildschirm ist dieser auf 0%. Stelle ich den Lüfter auf aus oder 0% in CURA hat es ebenfalls keine Auswirkungen auf den Lüfter. Da ich keine feinjustierungen mit dem Lüfter einstellen kann (wann der wie viel drehen soll) habe ich mich für ABS entschieden, da ich dort ohne Lüfter drucke.

     

    2. ABS hält mehr aus als PLA soweit ich weiss. Daher wieder die Wahl zu ABS.

     

    3. Ich mag das schwarze Matt des Filamentes

     

     

     

    PROBLEME: 

     

    - Ich verstehe nicht warum die Baumstruktur solche Lücken und schlieren hat, das gedruckte Objekt aber ,,gut'' aussieht

    - kleinere Infillprobleme

    - bei der Nasenspitze fehlt an zwei stellen 3eck artig filament und ich weiss nicht wieso

    - ansonsten kleiner Schönheitsfehler 

     

    cura 1.PNG

    2.PNG

    3.PNG

    thumbnail_image1.jpg

    thumbnail_image2.jpg

    thumbnail_image5.jpg

    thumbnail_image6.jpg

    thumbnail_image4.jpg

    thumbnail_image3.jpg

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted (edited) · ABS Einstellungen für CURA

    Ich habe, wie gesagt, den Bauteillüfter beider kompletten Maschine aus gehabt - wie bei der ME109, MIG 15, den Easymax auch...

    Ich tendiere immer dazu, eher auf den Bauteillüfter zu verzichten... 

    Aber ich habe mal die technischen Daten nachgeschaut. PLA ist weniger Temperaturbeständig (Ausnahme HT PLA, PLA +)

                                  ABS                                         PLA

    Zugfestigkeit         32 MPA                                    110 MPA

    Schlagzähigkeit     25 KJ/m²                                   6,5 KJ/m²

    Bruchdehnung      20 %                                         160 %

    Dichte                   1,04 g/cm³                                 1,24 g/cm³

     

    Also Pauschal würde ich jetzt ABS nicht Favorisieren. Nicht umsonst gibt es sehr viele Tiefziehteile, die Modellbausätzen

    beigelegt werden, aber keine Rümpfe oder Flächen - zumindest kenne ich jetzt keine Modelle dieser Art.

    Motorverkleidungen oder Randbögen oder Querruderabdeckungen, Radverkleidungen ja, aber sonst...

    Aber kannst ja von deinen Flugerfahrungen berichten. Was mir auffiehl bei einem Leitwerkstest, dass es extrem Flext.

    Das stell ich mir schon recht kritisch vor, wenn ich einen Abschwung mache und dann zum schnellen Überflug

    abfangen will und das Leitwerk "paßt" sich dem Luftstrom an... Aber jetzt siehst du ja die direkten Vergleichswerte.

    Jeder Kunststoff hat seine Stärken und Schwächen. Der Einsatzzweck sollte das entscheidende bei der Wahl sein.

    Ich bevorzuge auch ABS, aber eben nicht immer und bei allem. Es kommt immer drauf an, was ich benötige.

     

    Gruß, Digibike

     

    P.s.: Leider keine Fläche zu sehen, aber könnte das Richtung Spitfire gehen...?

     

    Edited by Digibike
  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...