Jump to content
Ultimaker Community of 3D Printing Experts

Druckvorgang


Pete49
 Share

Recommended Posts

Posted · Druckvorgang

Hallo Freunde

Bis jetzt habt ihr mir super geholfen. Selbstverständlich werde ich, sobald ich ein wenig besser mit der Materie vertraut bin,

euch auch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Im Moment bin ich selbst noch zu unsicher. Weiss z.B. jemand von euch, wie man ein File am besten druckt, wo die meisten

Teile in der Luft hängen wie z.B. dieses angehängte "rot.stl"?

 

Vielen Dank

rot.stl

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    Kommt drauf an... Wenn es ein Teil sein soll, echt sch… konstruiert/Exportiert.

    Sollten es mehrere sein, so würde ich die beiden unteren Teile 90 Grad kippen, dann

    liegen Sie (weitgehend?) Flach auf dem Heizbett auf. Ebenso mit den anderen Teilen

    verfahren. Falls die alle in einem File sind, dass nicht deine CAD ist, kannst du es in

    Blender oder so vereinzelt exportieren und entsprechend ausrichten. Andernfalls

    wirst du nicht glücklich, weil das komplett alles im Support "vergraben" sein wird - ist

    kein Spaß, dass "rauszubudeln", zumal sinnlos Material und Zeit beim Druck bereits

    "Verplempert" wird...

    Zauberwort bei Überhängen oder Frei "schwebenden" Bereichen ist übrigens Support,

    falls du danach suchtest.... Aber Obacht! Wenn deine Filamentmenge zu hoch ist und/oder

    die Temperatur zu hoch, wird dir dein Support, egal was du einstellst, mit dem Bauteil

    - wie heißt es so schön "eins werden"... Das bekommst dann nicht oder kaum noch

    zerstörungsfrei in Filigranen Bereichen weg. Auf jedenfall wird die Kontaktfläche zum

    Support übelst aussehen... Erst recht bei so massivem Einsatz!

     

    Gruß, Digibike

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    Hallo Digibike

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Mit Überhängen und Supports kenne ich mich ziemlich aus. Damit hat "rot.stl" nichts zu tun. Es gibt auf Thingiverse

    und ähnlichen Plattformen sehr viele solcher Konstruktionen und die sind immer irgendwie im Zusammenhang mit

    Farben. Auch ist "rot.stl" nicht das einzige File dieser Konstrunktion. Es handelt sich um einen Raddampfer.

    Ich vermute deshalb eher, dass diese Konstruktionen im Zusammenhang mit einem Dual Extruder stehen.

    Wobei man die entsprechenden Files je einem Extruder und einer Farbe zuordnen muss. Aber ich habe keine

    Ahnung, wie das zu bewerkstelligen ist. Evtl. werde ich mir noch einen Ultimaker 3 anschaffen um das herauszufinden.

     

    Grüsschen, Pete49

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    So wie es ausschaut, handelt es sich um folgendes Modell:

     

    Unbenannt.thumb.PNG.61212a67bb2e266c5a919d7ac22f56b8.PNG

     

    Das besteht aus 4 Farben/ Filamenten und wird in einem gedruckt. Das heißt du bräuchtest einen Drucker der vier Farben gleichzeitig verarbeiten kann. Das kann deiner wohl nicht. Auch ein Ultimaker 3 kann nur zwei Farben.

    Einzeln die verschiedenen Files zur Farbe zu drucken macht keinen Sinn. Die einzelnen Dateien benötigst du letztlich für deinen Slicer, in dem du dann manuell die ganzen Modelle aufeinanderlegst und Farben zuordnest.

     

    Gruß M_Logger

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    Bei Dual ist es "eingebettet" in die anderen Teile. Wenn du Dual konstruierte Teile Single drucken willst, musst du Sie mit Blender o.ä. vereinzelt und speichern und teilweise mit ekligen Supports leben, weil das stützende Gegenstück bei leicht gebogenen Teilen z.b. fehlt.... ist nicht für Single konstruiert/vorgesehen, entsprechend musst du Hand anlegen...

     

    Gruß Digibike

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    Hallo M-Logger

    Ja,im Fall von "rot.stl* handelt es sich genau um dieses Schiffchen. Es geht mir dabei aber nicht um dieses Modell, sondern

    generell habe ich mir nur die Frage gestellt, wie man solche Teile ausdrucken kann. Wie Du nun bestätigst, geht dies nur mit einem Multiextruder Drucker. Mir ist allerdings kein Drucker bekannt, der mehr als 2 Extruder hat. Aber das gibt es sicher.

    Vielen Dank für Deine Antwort

     

    Gruss Pete49

     

    @Digibike

    Wie schon oben an M-Logger geschrieben, ist es mir nicht wichtig, dieses Modell zu drucken. Es ging mir lediglich drum, wie mit solchen .stl umzugehen ist.

    Diese Frage ist nun beantwortet. Vielen Dank und Grüsschen

     

    Pete49

     

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang
    33 minutes ago, Pete49 said:

    Mir ist allerdings kein Drucker bekannt, der mehr als 2 Extruder hat.

    Och, das gibt es schon:

    Multi Material upgrade kit - from MK2 MMU to MK2.5S/MK3S MMU2S

    Wie gut das dann allerdings funktioniert...

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    Hallo dxp

    Danke für Deine Antwort. Ich habe mir die Sache mal angesehen. So wie das aus den Filmchen zu ersehen ist (es geht nicht ganz klar hervor), hat dieser Prusa nur einen Extruder, ist aber in der Lage, das Filament bis zu 5x  zu wechseln. Wie dies allerdings aussehen soll mit den verschmutzten Düsen und zu diesen Preisen ist mir ein Rätsel.

     

    Grüsschen

    Pete49

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    Soweit ich das weiß, "cuttet" er entsprechend und "schweißt" dann die nächste Farbe an. Dazu sind aber 3

    Sachen: 1.) der Slicer muß das ansteuern können 2.) brauchst du recht viel Material, weil, wie du schon

    bemerktest, ansonsten es ein "Geschmiere" wird - sprich: Die Düse muß großzügig mit der neuen

    Farbe gespült werden und 3.) dürfte die Haltbarkeit ein Problem sein - soweit ich gesehen habe, gibt

    es nur 6 Monate Garantie - vermutlich wohl wissend warum...

    Daraus abgeleitet dürfte auch klar sein, dass die Materialien sich sehr ähnlich sein müssen, sonst gibt

    es über kurz oder lang einen gewaltigen Klumpen in der Düse...

     

    Gruß, Digibike

  • Link to post
    Share on other sites

    Posted · Druckvorgang

    Der Prusa wechselt mit dem MMU praktisch das Filament und damit du saubere Übergänge hast, die das Restfilament in einem separaten Prine Tower verdruckt. Ich hab auch irgendwo gesehen, dass der Prusa Slicer, teilweise das Infill mit dem Restfilament druckt wenn es möglich ist, damit nicht zuviel Material verschwendet wird. 

     

    Die Meinungen die man liest sind aber alle nicht sonderlich gut, es dürfte halbwegs funktionieren, aber weder sehr zuverlässig sein noch ist es wirklich ausgereift. Eine Materialverschwendung ist es sowieso.

  • Link to post
    Share on other sites

    Create an account or sign in to comment

    You need to be a member in order to leave a comment

    Create an account

    Sign up for a new account in our community. It's easy!

    Register a new account

    Sign in

    Already have an account? Sign in here.

    Sign In Now
     Share

    • Our picks

      • The Ultimaker Showcase — October 14. What's new?
        Your dear friends at Ultimaker have some exciting news and insights for you!
         
        • 0 replies
      • New here? Get ahead with a free onboarding course
        Hi,
         
        Often getting started is the most difficult part of any process. A good start sets you up for success and saves you time and energy that could be spent elsewhere. That is why we have a onboarding course ready for
        Ultimaker S5 Pro Bundle, Ultimaker S5, Ultimaker S3 Ultimaker 2+ Connect.   
        They're ready for you on the Ultimaker Academy platform. All you need to do to gain access is to register your product to gain free access. 
        Ready? Register your product here in just 60 seconds.
          • Like
        • 8 replies
    ×
    ×
    • Create New...