Jump to content
Digibike

Geeignetes Supportmaterial für TPU (Flexmaterial)?

Recommended Posts

Posted (edited) · Geeignetes Supportmaterial für TPU (Flexmaterial)?

Hi,

 

Ich habe für einen Kollegen ein paar Fersenstücke für seine Skischuhe (Salomon Evolution Serie - gibt es keine Ersatzteile mehr...)

nach konstruiert und gedruckt. Auf den Kopf gestellt, sieht außen die Sohle super aus, aber das "Innenleben" wild, entspricht nicht

meinem Anspruch... Auf der Sohle stehend gedruckt ist das Problem, die feinen Details "freigelegt" zu bekommen, ohne zu beschädigen.

Ist sehr Zeitaufwändig. Ich kann in Simplify zwar die Trennschichten erhöhen, aber damit reduziert sich der Gegendruck bei Auflage auf

dem Support. Damit leidet im Kontaktbereich die Oberflächenqualität.

Was könnte man da als Supportmaterial verwenden? Das TPU-Material ist flexibel und sehr klebrig, so dass das normale Supportmaterial

(Breakaway u.ä.) vermutlich nicht wirklich weiter helfen... PVA wird vermutlich nicht wirklich harmonieren...

Eine Idee (hab ich noch nicht probiert, wäre vielleicht ABS? Das wird sich zwar hervorragen verbinden, aber TPU ist ja recht Chemieresistent -

wenn das auch für Aceton gilt, wäre das die Lösung - ich drucke ja recht oft Teile aus ABS und bedampfe Sie danach. Einfach dazu schmeißen

und als letztes raus holen, mit Schraubenzieher das "weichgekochte" ABS rauskratzen - wird ja klebrig weich...

Oder hat jemand schonmal damit gearbeitet und Erfahrungen/Tipps?

 

Das Fersenstück hat nun sogar seine Initialien drin - er war jedenfalls begeistert - die Initialien waren nur "Gimmick", meinte, er läuft doch nicht

im Schnee, er will Skifahren, aber es hat etwas... 😉 Gedruckt hab ich es auf meinem UM3 E mit knapp 30 mm/sec. - scheint eine recht flotte Geschwindigkeit

angesichts der Empfehlungen und der Werte, die Direct Drive-Drucker verwenden, zu sein... 

 

Gruß, Digibike

Picture 59.jpg

Picture 60.jpg

Picture 61.jpg

Picture 62.jpg

Edited by Digibike

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Geeignetes Supportmaterial für TPU (Flexmaterial)?

Support mit sich selbst geht auch, da hatte ich glaube 0,2mm z-offset drin und ein Grid auf dem Support oben drauf (Interface, in Cura). War nicht schön, aber was will man mit einem Eindüsen-Drucker machen?!

 

Probiere doch PVA, PLA oder - wenn Du hast - HIPS aus. Bei PLA hatte ich schon direkt eine Dichtung angedruckt, die hielt auch einigermaßen. Umgedreht ergibt das mit einem z-Offset ein gutes Dach zum draufdrucken. Einfach mal probieren, Du hast doch sicher einiges rumliegen und ein hohler Würfel als Testteil ist schnell modelliert. Die ABS-Acetonmethode ist doch arg aufwendig.

PVA - da gibt es doch Videos!

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=tpu+pva+support

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Geeignetes Supportmaterial für TPU (Flexmaterial)?

Wir Verwenden bei TPU als Stützmaterial PVA von Polymaker. Polydissolve S1 lautet der Name.

 

Dieses PVA ist meiner Meinung nach einfacher zu drucken, löst sich schneller auf und ist zudem auch günstiger als das Original von Ultimaker.

 

Leider kenn ich mich mit Simplify nicht so gut aus, wir benutzen nur CURA. Bei Cura könntest du den Z-Abstand zwischen Stütz und Hauptmaterial definieren um so gute Stützstruckturen drucken zu können.

 

Weiter kann auch eine Stützstruckturschnittstelle generiert werden, was für hervorragende Kontaktstellen sorgt.

 

Von der Verwendung von ABS rate ich ab, zumal ABS nicht das gesündeste zum einatmen ist und Aceton schon garnicht.

 

Gruss

Chiara

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Geeignetes Supportmaterial für TPU (Flexmaterial)?
32 minutes ago, Chiara_Excite said:

TPU als Stützmaterial PVA von Polymaker

 

Das klingt ja nicht schlecht. Könntet ihr euch vorstellen euer Druckprofil hier zu posten? Ich hatte seit den ersten furchtbaren Versuchen mit dem Ultimaker PVA aufgegeben und drucke seitdem nur noch mit dem Breakaway Filament. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted · Geeignetes Supportmaterial für TPU (Flexmaterial)?

das PVA von Polymaker benutze ich auch lieber als das von Ultimaker. Die Stützstrucktur sieht meiner Meinung nach sauberer aus und ist stabiler als das von Ultimaker.  Zusätzlich kann ich die grobe Struktur besser vom Bauteil trennen Bevor ich es ins Wasserbad lege.

Was ich übrigens empfehlen kann ist Arnitel 2045 von DSM. Das ist ein TPC. Wirkt wie aus einer Gummimatte geschnitten. wirklich sehr flexible. Das Filiament sieht so aus, als wäre es mit einer Gleitschicht überzogen. Im Schlauch bleiben davon auch leichte Rückstände wenn man es wieder raussieht. Ich hatte aber beim anschließenden Druck mit anderen Materialien noch nie Probleme. Ein Druckprofil des Herstellers findet man auch im Marketplace.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...